vdrnfofs - Verständnisfrage

  • Ich habe nur eine kleine Auswahl wirklich guter Filme.

    Und das Benennen ist jetzt auch nicht so aufwändig. Titel inklusive Jahr als Verzeichnisname und da rein mit dem gleichen Namen die TS (natürlich mit Suffix ".ts" dahinter). Dieses Verzeichnis kann nun auch die "info" mit enthalten. Kodi ignoriert die einfach.

  • Ich würde auch die info unbedingt behalten, ich hatte mal in grauer Vorzeit auf DVD archiviert und hatte mich anschliessend füchterlich geärgert, dass ich die info nicht mitgebrannt hatte.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Eben deshalb dazu legen. Nur nicht irgendwie nach nfo konvertieren. Das lohnt zumindest nicht für die "gängigen Serien" und Spielfilme. Wenn man irgendwelche Dokus oder Reportagen gesichert hat und die in die Datenbank bekommen möchte, dann kann sinnvoll sein sich die ".nfo" selber zu basteln aber in aller Regel sind die Infos aus dem Netz viel besser als alles was man über das EPG bekommt.

  • hallo zusammen.


    Erstmal danke für die vielen infos


    Jetzt stellen sich noch folgende fragen


    1 hat jemand ein script um das z.b. mit toh2xx zu automatisieren ?


    Also alle VDR aufnahmen im vorgegebenen Verzeichnis jeweils zu einer Datei teanskodieren, einen passenden Datei namen zu vergeben und in ein Ziel Verzeichnis zu kopieren


    2 obigen Vorgang für neue aufnahmen zu automatisieren

  • spätestens beim passenden Dateinamen wird das schwierig


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Titel aus info wäre kein Problem


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Titel aus Info kann funktionieren, muss aber nicht.


    Es wäre aber ein Anfang und für die Filme für die das nicht geht muss halt manuell nachgearbeitet werden.


    Die Paar die mir wichtig sind mache ich manuell und hole mir bei themoviedb den exakt passenden Titel. Dann ist 100% garantiert das Kodi beim ersten Anlauf alle Daten holt.

  • Hallo


    ich hab jetzt mal ein wenig eroiert ...


    ich habe Aufnahmen mit dem alten Standard (.vdr) mit info.vdr

    Dann habe ich noch Aufnahmen nach dem alten Standard (.vdr) ohne info.vdr - aber mit "Summary.vdr" (aus dem Jahr 2006

    Dann noch Aufnahmen nach dem neuen Standard (ts )


    CU

    GTR

  • So war das auch bei mir ;)


    info.vdr ist kompatibel zu info.


    Summary.vdr ist schwierig zu interpretieren, wenn das nicht viele sind, empfehle ich Handarbeit.


    Ansonsten sollte sich Dein Problem mit to_h264 lösen lassen, evtl. muss ich ein bisschen modifizieren.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Hallo


    ich würde halt ein Script vor dem to_h264 setzten das das mit den nfo´s übernimmt un die Dateinamen bastelt...


    Wie ist das denn mit deinem - kann ich hier nen Zielordner und Dateinamen übergeben ?


    Was mir noch aufgefallen ist: Wie kann ich das Aufzeichnungsdatum retten ?

  • Zielordner sollte gehen (odir=), Dateinamen im Moment nicht. Für das Aufzeichnungsdatum müsste ein touch eingefügt werden, das kann ich machen.


    Ich würde empfehlen, dass Du einen script bastelst, der in den Verzeichnissen eine Datei h264 mit den Parametern anlegst. Dann braucht Du nur noch to_h264_server zu starten und es geht los. Das kannst Du jederzeit unterbrechen und fortsetzen.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Für den Dateinamen schlage ich fname= vor.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Die Parameter kommen entweder global in die to_h264.conf oder individuell in die h264 im jeweiligen Verzeichnis, siehe auch Wiki-Eintrag in meiner Signatur.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Hallo


    evtl habe ich jetzt ein Brett vor dem Kopf - aber wenn mein Script dein Script für ein spezielles Verzeichnis aufruft - dann muss ich ja für dieses Spezielle Verzeichnis einen Zielnamen übergeben können (der Zielpfad bleibt ja - aber der Zielname nicht oder ?)

  • Definiere Zielname


    Sag doch mal, wie Du Dir Deine Ziel-Struktur vorstellst.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Nochmal zum Verständnis, Dein script ruft nicht meinen script auf, sondern erstellt Anweisungen für meinen script, die er dann abarbeitet.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

    The post was edited 1 time, last by jsffm ().

  • GTRDRIVER


    Ich hatte die Anpassungen für Dich schon am Sonntag Abend eingebaut und warte nur noch auf Deine Freigabe, dass das so für Dich in Ordnung ist. Auch ein Kopieren der info-Datei ist drin. Die Idee ist, dass Du den odir= Parameter jeweils angepasst in die h264-Datei schreibst. Der Pfad wird dann auch angelegt.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding