Was bedeuten SNR, BER, ... bei sundtek

  • Hallo,


    Ich habe manchmal kaputte Aufnahmen (kurzzeitig kein Bild, dann wieder Bild, ...).

    Möglicherweise sind es Empfangsprobleme mit dem Sundtek SkyTV Ultimate II (USB 2.0)] DVB-S/S2.


    /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 :





    /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter1/frontend0 :


    Signal "96%" und "78%" erscheint mir ausreichend (?). Falls nicht, ich könnte da noch was an meinem Multiswitch drehen.

    Was bedeutet SNR 0? Ich meine, wenn da wirklich kein Signal wäre, wieso steht dann da LOCKED: YES?

    Und was bedeutet BER?


    ~ Markus


    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Und was bedeutet BER?

    BER = Bit Error Ratio (Bitfehlerverhältnis) und beschreibt als Wert den aus der Anzahl in einem beliebigen Zeitintervall fehlerhaft empfangenen Bits (Bitfehler) und der Anzahl im gleichen Zeitintervall insgesamt empfangener Bits.

  • Hi,

    ich hätte gesagt SNR = 0 ist ein Wert, den der Treiber nicht liefern kann (da undokumentiert oder was auch immer...). Aber im Sundtek-Tool selbst fände ich sowas schon komisch.


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

  • Sundtek SkyTV Ultimate II (USB 2.0)] DVB-S/S2

    Das sind doch die Dinger mit dieser riesen Kabelpeitsche zum Netzteil uns so einem fummeligen micro-Stecker dran?


    Generell hab ich die Erfahrung gemacht, dass diese Konstruktionen zu Wackelkontakten neigen.

    Daher würde ich das alles nochmal genau kontrollieren.


    Falls nicht, ich könnte da noch was an meinem Multiswitch drehen.

    Ist der aktiv, also mit eigenem Netzteil?

    Wenn nicht könnte die Versorgungsleistung der Karten Sticks zu knapp sein.


    Und was bedeutet BER?

    Ergänzung:

    Der Bit Error Ratio Wert sollte nahe 0 sein.

    Normalerweise schwanken die auch etwas.

    Das was deine Karten liefern finde ich etwas merkwürdig.

    Gruss
    SHF


  • > Das sind doch die Dinger mit dieser riesen Kabelpeitsche zum Netzteil uns so einem fummeligen micro-Stecker dran?

    Ich denke nicht. Es ist ein normaler USB Stecker


    Der Multiswitch hat eine eigene Stromversorgung.

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hi,


    Da ich diese Werte noch nicht verstehe, habe ich mal eine Anfrage im Sundtek Forum gestellt: https://support.sundtek.com/index.php?topic=2371.0 , vor allem aus Neugierde.


    Die Ursache meiner kaputten Aufnahmen sind Buffer Overflows, VDR kann die Daten nicht schnell genug wegschreiben.

    Ein Test hat ergeben, dass ich 11G in 7 min auf die Platten kopieren kann, das sollte für 2 HD Aufnahmen reichen.

    Ich habe mir dann noch die CPU Auslastung angeschaut:

    Keine Aufnahme: VDR bei 10 %

    1 SD Aufnahme: VDR bei 30 % (schwankend, auch mal 40%)

    2 SD Aufnahmen : VDR bei 50 %


    1 HD Aufnahme: VDR bei 45 %

    2 HD Aufnahmen: VDR bei 75 %

    Da kommen noch 20% für mediasrv hinzu, damit ist der sheevaplug überlastet :( .


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug