[gelöst] MLD5.4 auf Raspberry Pi 1, bootet nicht

  • Hallo,


    ich habe MLD-5.4_netinstall_2018.12.20-179+1545_armhf-rpi.img heruntergeladen und auf eine SD Karte kopiert (sudo dd if=MLD-5.4_netinstall_2018.12.20-179+1545_armhf-rpi.img bs=1M of=/dev/sdd; sync).

    RPI vom Strom getrennt, die SD Karte reingeschoben, RPI wieder an den Strom, und gewartet. Es passiert einfach nichts :( .


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Falls Du das Image bereits gestern herunter geladen hast, versuche es Bitte mit dem Image von heute noch einmal. Bei dem gestrigen Image fehlte der Kernel. Das aktuelle (welches funktionieren müsste) ist 85MB groß.


    Claus

    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - lirc yaUSBir - Octopus NET S2 - SCR - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM -
    WD Green 12TB HDD - SanDisk 64GB SSD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
    MLD 5.4 mit vdr 2.4 - Raspberry Pi 3 - rpihddevice
    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - Banana Pi - softhddevice
    MLD 5.0 mit Squeeze Play - Raspberry Pi 2 - 32GB SD - 7" Touch TFT
    MLD 2.0 mit vdr 1.6 - SMT-7020s - 80GB HDD

  • Danke für den Hinweis.

    Ich habe es erneut heruntergeladen, jetzt funktioniert es :)

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug