vdr-live-plugin HTML5 Web-Streaming

  • Build i386 läuft auf Launchpad(PPA) nicht durch,amd64 ist Ok.

    An der Stelle muss ich nachhaken:

    Es gibt ein PPA, das die Streaming-Funktion in Live bereits hat? Wo?


    Edit: bei EasyVDR gefunden, aber leider nicht für VDR 2.4.1.

    Meine VDR:
    VDR-Server: 2x DVBSKy S952 Dual DVB-S/S2 PCIe Kathrein EXIP 418 + 14TB WD als VM-Guest mit PCIe-Passthrough auf einem Ryzen7 VM-Host (virtualisiertes OS: Ubuntu 20.04)
    VDR-Client1: Asrock AB350 Gaming K4 | AMD Ryzen 3 2200G | Linux Mint Mate Mate + Kodi + VDR-VNSI | Pulse Eight CEC USB
    VDR-ClientN: VLC über Streamdev, nicht bloß aufs lokale Netzwerk beschränkt


    Mediathekview/VDR-Aufnahmen nach Staffeln usw. sortieren

    The post was edited 1 time, last by fallobst ().

  • Ich weis jetzt garnicht wie VDR-Live auf den VDR zugreift, macht es das direkt über SVDRP?

    Das geht direkt, ist ja ein Plugin und läuft im gleichen Prozess wie der VDR. Ganz ohne SVDRP. Es kann also nicht keine Verbindung zum VDR haben.

    VDR: Zotac ZBOX EN860, 16GB RAM, 2 TB HDD, Debian Stretch, vdr-2.4.1, softhddevice, satip

  • Nachdem ich die chanels.conf aktualisiert habe, ging es.

    Das Streaming von Aufnahmen direkt von der Webseite ging mit Safari. Edge hat sich ebenso wie Firefox und Chrome geweigert, die Aufzeichnungen abzuspielen.

    Hast du nun das aktuelle kompiliert oder das von dem Repo mit apt installiert? Das wegen dem Zertifikat ist egal. Du nutzt es ja nicht. Sieht jetzt irgendwie so aus wie wenn das LivePlugin den VDR nicht sieht. Ich weis jetzt garnicht wie VDR-Live auf den VDR zugreift, macht es das direkt über SVDRP?

    Ich habe das Plugin mit apt installiert.

    Nachdem ich die chanels.conf aktualisiert habe, ging es.

    Das Streaming von Aufnahmen direkt von der Webseite ging mit Safari. Edge hat sich ebenso wie Firefox und Chrome geweigert, die Aufzeichnungen abzuspielen. Ich schätze, das ist der Grund mit diesem Thread und HTML 5, oder?

  • Seit ich jeden Stream mit ffmpeg konvertieren lasse, funktioniert es in jedem Browser immer.

    Da ich das live-plugin aus dem Repo installiert habe, komme ich aber wohl nicht in die Annehmlichkeiten von ffmpeg, oder?

    nach wie vor liefert make in dem Verzeichnis vdr-plugin-life die Fehlermeldung

    Code
    1. tntconfig.cpp:8:5: error: user-defined literal in preprocessor expression
    2. #if TNT_LOG_SERINFO
    3. ^~~~~~~~~~~~~~~
    4. compilation terminated due to -Wfatal-errors.
    5. setup.cpp:189:5: error: user-defined literal in preprocessor expression
    6. #if TNT_IPV6_V6ONLY
    7. ^~~~~~~~~~~~~~~
    8. compilation terminated due to -Wfatal-errors.
  • Schiebel_St

    trotzdem scheint da noch was zu fehlen.

    Entferne die Kommentare vor der Zeile deb-src in den beiden /etc/apt/sources.list.d/yavdr* Files und führe

    sudo apt-get update && sudo apt-get build-dep vdr-plugin-live

    aus.

    VDR
  • Code
    1. administrator@vdr-server:~/vdr-plugin-live$ sudo make install
    2. [sudo] Passwort für administrator:
    3. make[1]: *** Keine Regel vorhanden, um das Ziel „styles.cpp",
    4. benötigt von „styles.o", zu erstellen. Schluss.
    5. Makefile:191: recipe for target 'css' failed
    6. make: *** [css] Error 2

    So sieht es weiterhin im git-Repro aus

    was mich aber sowieso verwundert ist, dass ./configure nicht existiert....

  • Führe mal diese Befehle in der Reihenfolge aus und poste was zurückkommt:

    cd /tmp

    apt-get build-dep vdr-plugin-live

    apt-get source vdr-plugin-live

    cd vdr-plugin-live-2.3.1+git20170623.4.6335b64 (zumindest bei yavdr bionic so, ggf. Pfad anpassen)

    make all

    make install

    VDR
  • Ich hatte ja auf etwas anderes gehofft...

  • Quote
    Ich hatte ja auf etwas anderes gehofft...

    Ja, ich auch. Besonders hätte mich die Ausgabe von sudo apt-get build-dep vdr-plugin-live interessiert. Übersehe ich die gerade ?

    VDR
  • putty hatte mich rausgeschmissen, da hatte ich das wohl übersehen

    Code
    1. administrator@vdr-server:/tmp$ sudo apt-get build-dep vdr-plugin-live
    2. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    3. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    4. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    5. Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    6. Das folgende Paket wurde automatisch installiert und wird nicht mehr benötigt:
    7. libsndio6.1
    8. Verwenden Sie »sudo apt autoremove«, um es zu entfernen.
    9. 0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 9 nicht aktualisiert.
  • Das ist seltsam, da läuft was mit der libtntnet schief. Vergleiche das mal mit deiner libtntnet-dev.


    Code
    1. apt-cache policy libtntnet-dev
    2. libtntnet-dev:
    3. Installiert: 2.2.1-3build1
    4. Installationskandidat: 2.2.1-3build1
    5. Versionstabelle:
    6. *** 2.2.1-3build1 500
    7. 500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status
    VDR
  • und die libcxxtools auch gleich:

    Code
    1. apt-cache policy libcxxtools-dev
    2. libcxxtools-dev:
    3. Installiert: 2.2.1-2
    4. Installationskandidat: 2.2.1-2
    5. Versionstabelle:
    6. *** 2.2.1-2 500
    7. 500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status
    VDR
  • Das ist seltsam, da läuft was mit der libtntnet schief. Vergleiche das mal mit deiner libtntnet-dev.


    Code
    1. apt-cache policy libtntnet-dev
    2. libtntnet-dev:
    3. Installiert: 2.2.1-3build1
    4. Installationskandidat: 2.2.1-3build1
    5. Versionstabelle:
    6. *** 2.2.1-3build1 500
    7. 500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status

    beide Ausgaben wie deine:(