[gelöst] Kein Bild mit neuem Fernseher

  • Hallo zusammen,


    ich habe meinen PC-Monitor, angeschlossen per DVI, gegen einen Toshiba 32XV635D Fernseher getauscht. Dieser ist nur per HDMI verbunden.

    In die Anzeigeeinstellungen gegangen, neu nach Bildschirmen suchen, der Fernseher wurde erkannt. Auf primär gestellt, 50 Hz gewählt, das kleine TFT (VGA) auf sekundär. Gespeichert und ... nix. GraphTFT läuft, der Fernseher bleibt schwarz. Ich denke schon, dass da was ankommt, schalte ich die HDMI Eingänge durch, wird das Bild blau ohne Signal, beim VDR halt nur schwarz.

    Was kann ich tun? Was soll ich zur Diagnose liefern?

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von KlausiHH ()

  • Was ist alles noch versucht hatte:
    - Verschiedene Auflösungen oder Frequenzen (warum eigentlich wird 24Hz als Standard vorgeschlagen?)

    - Xineliboutput anstatt softhddevice

    - DualHead und GraphTFT aus, nur den Fernseher eingestellt und angeschlossen.


    Hilft alles nichts, der TV bleibt schwarz. Man sieht aber, dass beim ändern von Anzeigeeinstellungen etwas passiert. Er flackert, wird blau, dann wieder schwarz, wenn fertig.


    Hier noch die xorg.conf.yavdr

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von KlausiHH ()

  • Versuch mal die EDID-Datei /etc/X11/edid.0.yavdr zu löschen und danach das Display neu erkennen zu lassen. Bekommst du dann 50 Hz zur Auswahl?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Naja, die wurde beim Erkennen eh neu erzeugt. Zur Auswahl hab ich auch 50 Hz. Es wird nur nach dem erkennen 24 Hz vorgeschlagen.
    Trotzdem mal gemacht, sieht aus wie vorhin auch schon. Anhang zwei Bilder, nach Erkennung und nachdem ich es umgestellt habe.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Vielleicht ist die Xorg.log noch interessant?

    Dateien

    • Xorg.1.log.txt

      (31,61 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • ..finde den Fehler, Luke Skywalker..


    Code
    1. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): Raw EDID bytes:
    2. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0):
    3. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
    4. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
    5. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
    6. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
    7. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
    8. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
    9. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
    10. [ 3988.939] (--) NVIDIA(GPU-0): ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff
  • Sieht nicht unbedingt richtig aus, wirklich interpretieren kann ich es aber nicht.


    Aber das Problem ist gelöst. Es war das HDMI Kabel. Anderes geholt und Bild ist da. Man man man, immer das gleiche mit mir: ich verzweifele, gebe auf und frage, bevor ich alle einfachen, naheliegenden Dinge ausprobiert habe. :rolleyes:

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Das log sagt zu dir, wirf das HDMI Kabel weg, mindestens einer der Pins von 14 bis 18 hat ein Problem.

  • Normalerweise unterhalten sich Grafikkarte und Monitor(TV), selbst wenn der TV noch aus ist. Dioe Grafikkarte speist einen EEPROM Chip im TV via HDMI Pin 18 und fragt die Auflösungen vom EEPROM im TV über DDC(I2c) Pin 15 und 16 ab. Keine Kommunikation -> keine gültigen Auflösungen -> X-Server streikt.

  • Danke, noch was gelernt.


    Jetzt läuft es super. Nur sch... Overscan, musste es noch ganz schön viel kleiner machen:
    1840, 1020, 40, 30

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Jetzt läuft es super. Nur sch... Overscan, musste es noch ganz schön viel kleiner machen:

    1840, 1020, 40, 30

    Oder die Bedienungsanleitung des Fernsehers lesen. Im Menü ist dazu zwar nix zu finden, aber es gibt eine extra Taste "Aspect", die ich mangels Original-FB übersehen hatte. Modus "Nativ" und alles ist gut, kein Overscan. :)

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Danke Klausi fuer die Info

    Da murkse ich Monate lang am verkleinern des VDR-OSD,s herum

    Dabei war auch bei mir die Lösung so Einfach.

    Da ich auch einen Toshiba LCD TV hatte war im TV-Menu selbst nichts zu finden.

    Erst ein Blick auf die Fernbedienung selbst brachte die Lösung ,zum verkleinern des Bildes ( Overscan aus )

    Danke und Gruß emma53

    Test_VDR: Digitainer 1 Gehäuse - AsRock N68C GS FX Board- Athlon II AM3+ X2 270 CPU - EVGA GT730 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 1000GB W.D. Green HDD - LG GH22N30 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 - EasyVDR 3.5.02 stable - Softhddevice Frontend - Kodi 17.6
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1