Es muss (leider) ein neuer TV her - 65" vorzugsweise LCD/LED Technik

  • Hallo zusammen,


    es muss (leider) ein neuer TV her. Mein "alter" gab nach nun 11 Jahren den Geist auf. Ich hatte einen Toshiba 46" LCD und war mit diesem bis zuletzt super Happy. Habe mich schon mal nach was neuem umgeschaut bin da aber "überfordert" :).


    Was ich hauptsächlich schaue sind HD Sender über SAT sowie Netflix und Prime. SD schaue ich eigentlich fast gar nicht mehr. DVDs, BluRays usw. kann vernachlässigt werden, da ich das schlichtweg nicht schaue :). Platz an der Wand sowie Sitzabstand ist für 65" passend. Der Ton im TV kann vernachlässigt werden, da ich einen Dolby Digital Receiver habe. Von den "Smart" Funktionen im TV würde ich wenn Netflix, Prime sowie Youtube nutzen. Als Budget hatte ich mir 1250€ gesetzt, und hoffe das dies wieder für die nächsten 10 Jahre "hält" ;).


    Ich möchte bei der LCD/LED Technik bleiben, da diese sehr ausgereift ist und derzeit ein gutes Preis Leistungsverhältnis hat. Habe mir auch schon ein paar verschiedene Modelle angeschaut und die Bildqualität verglichen. Klar mit den bunten Werbefilmen sehen die OLED besser aus wie die LCDs. Allerdings schaltet man beispielsweise ARD oder ZDF in HD ein und vergleicht das Bild ist kein wirklich großer Unterschied mehr sichtbar. Da ich hauptsächlich TV schaue wird die LCD Technik für mich mehr als ausreichend sein.


    Kriterien die ich mir gewünscht hatte waren geringer Energiebedarf, natives 100Hz und halt eben 65". Ich bin dabei auf folgende zwei Modelle gestoßen die mir zugesagt haben:


    LG 65SK8100LLA

    Samsung UE65NU8009


    Was meint Ihr dazu? Gibt es eventuell noch eine dritte Alternative? Kann vielleicht jemand was zu den verbauten Panels sagen? Beide Hersteller bauen Ihre eigenen Panels, aber welches ist das bessere?

  • Hallo zusammen,


    kann niemand was dazu sagen? Ich habe mich mal etwas in das Panelthema bezüglich IPS und VA eingelesen. Für mich persönlich überwiegen die Vorteile beim VA Panel daher fällt der LG TV schon mal raus.


    Der Samsung UE65NU8009 hat folgende Features:

    - natives 100Hz

    - HDR10+

    - HLG

    - Local Dimming


    Angeschaut habe ich mir den TV ebenfalls schon. DVS, BluRays usw. sehen natürlich gigantisch aus. Aber auch das normale TV in HD sieht sehr gut aus. Einzigst bei SD würde ich sagen das ich echt schlecht.


    Was meint Ihr habe etwas nicht bedacht? Fehtl dem TV was? Gibt es in dieser Preisklasse was "besseres"?

  • Wichtig ist, dass das Gerät ein für dich ansprechendes Bild darstellt.


    Vergiss den ganzen Smart-Kram. Das Gerät überlebt auf jeden Fall den Herstellersupport dafür.


    Und stelle das defekte Gerät für Selbstabholer als defekt auf Ebay. Vielleicht hat noch ein Bastler Freude dran. Oft sind nur Kleinigkeiten kaputt.

  • Welche Vorteile/Nachteile betreffen Dich denn bei der Frage VA oder IPS?

    Gen2VDR V4 mit VDR 2.0.4 & XBMC 12.2 - Gigabyte MA785GT-UD3H - AMD Athlon II X2 240e - 4 Gb RAM - Ausgabe via MSI N220GT-MD1GZ mit softhddevice & vdpau - 19.2E & 28.2E Empfang via Linux4Media L4M-Twin S2 ver 6.5 - Intel X25-M 80 GB - 3 x Hitachi Deskstar 7K4000 - Medion X10 RF Remote Control 20016398


    LinVDR Mahlzeit-ISO 4.0beta2 - Fujitsu Siemens Computers D1188 - Intel Pentium III EB 1000 Mhz - 256 Mb RAM - Ausgabe via Hauppauge WinTV Nexus-s Rev 2.2 - 19.2E & 28.2E Empfang via TT-Budget - Seagate 7200.10 IDE 750 Gb - PSone-Display - Medion X10 RF Remote Control 20016398

  • Ich sag mal so. Die Vorteile von einem IPS Panel sind für mich nicht relevant. Von daher habe ich mich für das VA Panel entschieden.

  • Blickwinkel und Farben abseits von schwarz sind nicht relevant? Schaust Du eher im dunkeln TV? Kalibrierst Du den Fernseher? Ich würde sagen in der Praxis taugt IPS deutlich mehr.

    Gen2VDR V4 mit VDR 2.0.4 & XBMC 12.2 - Gigabyte MA785GT-UD3H - AMD Athlon II X2 240e - 4 Gb RAM - Ausgabe via MSI N220GT-MD1GZ mit softhddevice & vdpau - 19.2E & 28.2E Empfang via Linux4Media L4M-Twin S2 ver 6.5 - Intel X25-M 80 GB - 3 x Hitachi Deskstar 7K4000 - Medion X10 RF Remote Control 20016398


    LinVDR Mahlzeit-ISO 4.0beta2 - Fujitsu Siemens Computers D1188 - Intel Pentium III EB 1000 Mhz - 256 Mb RAM - Ausgabe via Hauppauge WinTV Nexus-s Rev 2.2 - 19.2E & 28.2E Empfang via TT-Budget - Seagate 7200.10 IDE 750 Gb - PSone-Display - Medion X10 RF Remote Control 20016398

  • es muss (leider) ein neuer TV her. Mein "alter" gab nach nun 11 Jahren den Geist auf.

    Ging mir letztens auch so: Fernseher gesucht -matt entspiegelt!


    Um es kurz zu machen: es ist ein 7000er XE in 65" von Sony geworden.

    Nachdem ich den Nachfolger gesehen und den entsprechenden Test gelesen hatte, hab ich mich kürzlich für das ältere Modell entschieden, da mir dessen Entspiegelung deutlich besser gefallen hat.


    Von den "Smart" Funktionen im TV würde ich wenn Netflix, Prime sowie Youtube nutzen

    Nach meinen Recherchen gibt es da eignetlich nur 3 grössere Plattformen:

    Android-tv (div. TV-Hersteller), Opera-tv heisst inzwischen VEWD (Samsung, Sony, ...), LG setzt auf eine Eigenentwicklung.

    Vielleicht ist mir aber noch eine entgangen.


    Nachdem ich die Daten"schutz"erklärung gelesen hatte, der muss man zwingend zustimmen muss um einen Webservice zu verwenden, hab ich mich entschieden meinen TV nicht mal am Internet riechen zu lassen :schiel.


    Ich möchte bei der LCD/LED Technik bleiben, da diese sehr ausgereift ist und derzeit ein gutes Preis Leistungsverhältnis hat.

    Weise Entscheidung!

    20/7 Burn-In Test OLED vs LCD VA vs LCD IPS


    Kriterien die ich mir gewünscht hatte waren geringer Energiebedarf

    Da geben sich die Geräte nicht viel.

    Der Stromverbrauch ist etwa proportional der Bildschirmfläche (und abhängig von der eingestellten Helligkeit). Wenn man Strom sparen will, muss man eine kleinere Diagonale wählen.


    natives 100Hz und halt eben 65"

    Die 8000er und 9000er von Sony haben afaik 100Hz.

    Die haben mir vom Bild auch gefallen, nur der 7000er war besser entspiegelt.


    Versuch es mal mit einer Geizhals-Suche und der Einschränkung.

    Diese Seite hat IMHO sehr gute Tests: https://www.rtings.com/tv/reviews Leider halt die US-Modelle, da muss man aufpassen wegen der Ausstattung.


    Welche Vorteile/Nachteile betreffen Dich denn bei der Frage VA oder IPS?

    Theoretisch haben IPS Panele einen grösseren nutzbaren Einblickwinkel, dafür aber schlechtere Schwarzwerte.

    Die VA Panele haben ein dunkleres Schwarz, besseren Kontrast und auch die Farben sollen besser sein. Das aber nur, wenn man wirklich senkrecht hinein schaut. Weicht man davon ab (+-15° maximal!) fallen die Werte rapide ab.


    In der Praxis muss man das Probieren.

    Es gibt IPS Panels die auch keinen wirklich grossen Einblickwinkel haben (zB. einige LG). Dann gibt es VA Panele, die das wiederum ganz gut können.


    Beim Schwarzwert kann ich nicht die Diskussion nicht nachvollziehen, mir ist bei meinem IPS das Schwarz selbst im abgedunkelten Raum noch fast zu dunkel. Vom meiner normalen, abendlichen Beleuchtung mal ganz abgesehen, da muss ich den Gammawert etwas anheben.

    Wobei ich sagen muss, dass ich da noch nicht viel rum probiert hab, ich hab momentan einfach keine Zeit dafür.



    Wichtige sind in der Praxis eher so Dinge wie die Entspiegelung und dass das Panel auch gerade ist (niemand will eine Spiegelung, die dann noch verzerrt ist).

    Da bleibt nur eine Vorauswahl treffen und sich die Geräte mal ansehen. Dabei auch mal in die Knie gehen und die Spiegelung der Beleuchtung im Panel ansehen.

    Gruss
    SHF


  • Ja, Blickwinkel und Entspiegelung sind beim Fernseher das A und O, weil man erstens vor dem Fernseher auch gerne mal lungert´und nicht wie am PC permanent gerade davor sitzt und zweitens man tagsüber nicht im dunkeln sitzen will nur weil durch Tageslicht störende Spiegelungen entstehen. Daher sind alle anderen Merkmale eines Fernsehers nachrangig.

    Was die Smart- und diverse Hardware-Funktionen angeht wäre mir persönlich ein Fernseher am liebsen, der mehr oder weniger einfach ein Display ist. So etwas gibt es auch, aber solche Geräte sind horrend teuer und für den Einsatz an öffentlichen Orten gedacht und daher für Privatkunden nicht zu gebrauchen.

    Gen2VDR V4 mit VDR 2.0.4 & XBMC 12.2 - Gigabyte MA785GT-UD3H - AMD Athlon II X2 240e - 4 Gb RAM - Ausgabe via MSI N220GT-MD1GZ mit softhddevice & vdpau - 19.2E & 28.2E Empfang via Linux4Media L4M-Twin S2 ver 6.5 - Intel X25-M 80 GB - 3 x Hitachi Deskstar 7K4000 - Medion X10 RF Remote Control 20016398


    LinVDR Mahlzeit-ISO 4.0beta2 - Fujitsu Siemens Computers D1188 - Intel Pentium III EB 1000 Mhz - 256 Mb RAM - Ausgabe via Hauppauge WinTV Nexus-s Rev 2.2 - 19.2E & 28.2E Empfang via TT-Budget - Seagate 7200.10 IDE 750 Gb - PSone-Display - Medion X10 RF Remote Control 20016398