Raspberry als Reelbox-Client / Fertige Images bzw. Anleitung für DAUs

  • Hallo zusammen,


    für einen Zweit-TV in der Dachkammer würde ich gerne einen aktuellen Raspberry als Client eines Reel Netceivers nutzen.

    Was ich bisher an Ansätzen bzw. Software (Images) und Informationen gefunden habe scheint veraltet oder jedenfalls nur mit viel Bastelei lauffähig zu bekommen; z.B.


    - https://powersat.de/forum/soft…/8427-rasberry-pi-mit-vdr

    - https://powersat.de/forum/reel…ry-Pi-VDR-Image-mit-mcli=


    Gibt es hier eine aktuelle Lösung, die auch ich mit wenig Linux-Wissen (meist befolgen von How-Tos mittels Copy-Paste) eingerichtet bekomme?


    Grüße,

    MaCgyver

  • Vielleicht ist MiniDVBLinux was für dich? https://www.minidvblinux.de/download/

  • Hi,


    Zitat

    Hallo zusammen,


    für einen Zweit-TV in der Dachkammer würde ich gerne einen aktuellen Raspberry als Client eines Reel Netceivers nutzen.

    Was ich bisher an Ansätzen bzw. Software (Images) und Informationen gefunden habe scheint veraltet oder jedenfalls nur mit viel Bastelei lauffähig zu bekommen; z.B.

    wenn das nur um ein Client geht wäre ein raspberry mit Kodi und ein VDR VNSI Client die einfachste Lösung


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

  • Hallo cinfo,


    wenn ich das richtig im Kopf habe müsste dann aber für die einfache Verwendung nur eines VDR VNSI Client Plugins unter Kodi die Reelbox Avantgarde im Wohnzimmer (also der vdr) zusätzlich zum externen Netceiver immer laufen, korrekt?


    Schöner wäre meines Erachtens also weiterhin ein Client der den Netceiver nativ versteht, oder?!


    Grüße,

    MacGyver

  • Hi,


    dann reicht auch ein einfach NUC von Intel Kodi, BM2LTS und eine Fernbedienung MCE -- > ARM und MCLI war auch unter Reel kein Erfolg.


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8