Welche Hardware für HEVC (DVB-T2) sollte man 2018 anschaffen?

  • Nabend zusammen,


    ich bin nun umgezogen und kann leider wieder nicht auf Sat zugreifen.

    Da auch der Kabelanschluss nicht besonders ist, möchte ich es nun mal mit DVB-T2 versuchen.

    Meine Wenigkeit lebt nun wieder in NRW und DVB-T2 ist hier gut zu empfangen (es geht mir eh nur um die öffentlich rechtlichen Sender).


    Nen passenden Stick (Hauppauge DualHD) und Zimmerantenne ist vorhanden. Nun ist es so, das all meine Hardware "veraltet" ist und keine mit HEVC zurecht kommt.

    (Alle meine CPU und Computer Systeme sind unter Skylake Niveau und nur eine GPU über nVidia 950, welche aber zu laut für Multimedia ist).

    Was ich nun möchte ist ein kleines System (gern auch ARM) über dem ich dann mit Kodi (oder direkt VDR) DVB-T2 sehen und aufnehmen kann und einen potenten Browser für Amamzon Prime und YouTube bestitzt.


    In welche Ríchtung sollte ich nun schauen:

    - Eine Kodi Box aus Fernost auf ARM Basis?

    - Eine älteres Core i System mit einer neueren nVidia GPU (z.b. 1030)

    oder ein

    Core I System über Skylake bwz. dessen passenden Atom/Celeron/Pentium Version davon?

    VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Sunteck DVB-C) - jessey - Aufnahme und Streaming-Server (12Watt unter Last)
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi & openelec

  • Hi,

    teste doch mal mit der nvidia 950 und guck dir das Bild an, das ist dann bis auf Lautstärke ja wie ne 1030.


    Ich denke immer noch VDR ist den Arm-Clients überlegen...


    Intel ist wohl dem lesen nach fast so gut wie nvidia, nur bei UHD geht derzeit noch nix an Intel vorbei, wenns 10Bit sein soll, was wohl oft verwendet wird (über Skylake).


    Mehr müssen andere, die es schon mit Intel versucht haben sagen.


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

  • Wo soll der Vorteil der älteren 950 sein? Ich habe mit meiner Probleme bei neueren Treibern.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • sorry übersehen, dann macht das natürlich Sinn


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r