[ANNOUNCE] Kodi Plugin plugin.video.vdr.recordings

  • Wenn in dem vdr Aufnahmeordner keine Index Datei existiert, kommt es zu einer Fehlermeldung:

    Danke für das tolle Plugin!

  • Hi vdr_rossi,


    das hatte ich in der neuesten Version (plugin.video.vdr.recordings_0.2.4.zip) eigentlich gefixt (?).


    Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hi Hendrik,


    ja, ich denke, das Virtual File System /vfs ist die Lösung.

    Ich bin nur gerade anderweitig beschäftigt :( .


    Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hallo,


    Ich habe support für xbmcvfs in plugin.video.vdr.recordings_0.3.0.zip eingebaut.


    ~Markus




    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Danke, mal testen.


    EDIT: Also funktioniert erstmal soweit, dass das Video-Vezeichnis direkt von NFS gelesen werden kann.:thumbup:


    Wäre jetzt noch gut, wenn man die Scraper wie bei normalen Videos setzen könnte bzw. die Menüs wie überall aussehen. Eventuell gibts da auch was eingebautes?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    The post was edited 1 time, last by TheChief ().

  • Hallo TheChief,


    > Wäre jetzt noch gut, wenn man die Scraper wie bei normalen Videos setzen könnte bzw. die Menüs wie überall aussehen. Eventuell gibts da auch was eingebautes?


    Hast Du schon https://github.com/MarkusEh/pl…s/wiki/KODI-video-library versucht?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hi,


    auf der Suche nach einem bequemen Weg um auf die Aufnahmen meines VDR in Kodi zu zugreifen, bin ich auf dieses Plugin gestoßen.

    Zunächst erstmal vielen Dank für die Arbeit. Das Plugin wäre genau das richtige für mein Setup. Live-TV habe ich nicht im Fokus.


    Nun habe ich gestern mal deine Version 0.3.0 ausprobiert auf LibreElec 8.2.5 (müsste Kodi Krypton sein)

    Ich bekomme folgenden Fehler:


    Als Pfad verwende ich eine SMB Freigabe.


    Hatte schon jemand diesen Fehler/ oder einen Hinweis voran es liegen kann?

    Meine spontane Vermutung wären Umlaute/Sonderzeichen im Pfad. (Habe Verzeichnisnamen wie "360°_Geo" :) )


    Viele Grüße

    Sven

  • Hi,


    teste doch mal ein Verzeichnis ohne Sonderzeichen.

    Möglicherweise ist auch Dein Kodi zu alt und du brauchst Leia.

    Ich kann jetzt nicht sagen, ab welcher Kodi Version "xbmcvfs.exist" verfügbar ist, aber mit Leia haben wir getestet ...


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hi,

    ich habe bei manchen Aufnahmen das Problem, dass die edl Datei nicht erstellt werden kann. Dadurch lässt sich die Aufnahme nicht öffnen und ich bekomme folgende Fehlermeldung.

    Ein beherztes löschen der marks Datei löst dann das Problem.


    Grüße

  • Ein beherztes löschen der marks Datei löst dann das Problem.

    Das war die Lösung.

    Zu Testzwecken habe ich 2 Aufnahmen ohne Umlaute in eine separate Freigabe gepackt. Ohne Ergebnis.

    Nachdem ich dann auch die marks-Datei gelöscht hatte, wurden die Aufnahmen mit Beschreibung angezeigt.

    (keine Bilder)


    Ich werd mir wohl mal den Code anschauen müssen, um herauszufinden, warum er dabei aussteigt. Alle marks dateien in den

    Aufnahmen zu löschen halte ich nicht für den richtigen weg.


    Erstmal vielen Dank!


    Gruß

    Sven

  • if not xbmcvfs.exist(indexFileName):

    Wenn ich mir https://romanvm.github.io/Kodi…_autosummary/xbmcvfs.html so ansehe, fehlt da ein s - das müsste doch eigentlich xbmcvfs.exists(indexFileName) heißen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi all,


    habe vorhin versucht, das kodi.pvr.recordings - Plugin (0.21, eben erst als zip installiert) zu starten (Desktop manjaro mit Kodi, vdr gemounted)

    Code
    1. $ kodi --version
    2. 18.2 Git:20190512-nogitfound Media Center Kodi
    3. Copyright (C) 2005-2018 Team Kodi - http://kodi.tv

    und erhalte leider folgende Fehlermeldung im kodi.log:

    Mehr als das video-Verzeichnis kann ich in dem Plugin ja nicht einstellen? Müssen spezielle Locales eingestellt werden oder ist mein Kodi zu neu?


    Herzliche Grüße aus Wien!

    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • Kommentiere mal die Zeile https://github.com/MarkusEh/pl…vdrrecordingfolder.py#L65 ein und schau, wie der Wert von rt aussieht, bei dem es einen unpassenden Minutenwert gibt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,


    Ich habe plugin.video.vdr.recordings_0.3.1.zip hochgeladen, da ist der Fehler mit xbmcvfs.exists in vdrrecordingfolder.py gefixed.


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Kommentiere mal die Zeile https://github.com/MarkusEh/pl…vdrrecordingfolder.py#L65 ein und schau, wie der Wert von rt aussieht, bei dem es einen unpassenden Minutenwert gibt.

    Lieber Seeadler,


    danke :)

    Die Zeiten sind

    2019-06-12 20:55:56.740 T:140032023189248 ERROR: rectime= 2019-03-24 06:19:00

    2019-06-12 20:55:56.776 T:140032023189248 ERROR: rectime_sort= 2019-03-11.22.60.19-0.rec


    und ich hab doch tatsächlich mal ein Script gebaut, das Dateien modifiziert/h264 baut/ und bevor das alte Aufnahmeverzeichnis gelöscht wird, der Einfachheit halber die Minute weiterzählt :))

    Nachdem ich die paar betroffenen Aufnahmeordner korrigiert habe, erhalte ich nun den "Framerate kein Integer"-Fehler:


    Code
    1. File "/home/walter/.kodi/addons/pl
    2. ugin.video.vdr.recordings/resources/lib/vdrrecordingfolder.py", line 89, in initializeInfo
    3.                                                 self.framerate = int(info_line[2:])
    4.                                             ValueError: invalid literal for
    5. int() with base 10: '10.41666667\n'


    Ich dachte, das wäre schon behoben?


    Grüße aus Wien

    Walter



    --
    hdvdr: Intel(R) Xeon(R) CPU W3520, 12 GB Ram, Grafik nvidia GeForce GT 430, nvidia-396
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und 2xDVB-C/T Tunern, TT-3200 (SAA7146) mit 1xDVB-S2 + FB,
    System btrfs, apt-btrfs-snapper,+5x1TB Raid5 XFS, yavdr0.6-frodo, Kernel 4.19.48-041948-generic

    mit DD-S2+C+SAA7146-Support, epgd/tvm/tvsp, vdradmin-am, vdrmanager

  • Hallo wmautner,


    Das Plugin erwartet Recording Folder in dem Format, wie sie VDR anlegt.

    Z.B.: "2018-03-13.20.13.6-0.rec".


    Das 14. bis 16. Zeichen in diesem String (nach Kodi Zählung, hier "13") ist die Minute und müsste zwischen 00 und 59 sein.

    Wie sieht Dein Verzeichnis aus?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • In https://github.com/MarkusEh/pl…vdrrecordingfolder.py#L92 muss analog zu den Zeilen drum herum noch der Whitespace am Ende des Strings entfernt werden - also self.framerate = float(info_line[2:].strip()) (bzw. rstrip(), wenn man nur am Ende suchen will).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)