[ANNOUNCE] Kodi Plugin plugin.video.vdr.recordings

  • Hi,


    anbei eine neue Version (0.0.3). Damit werden die marks Dateien in KODI Bookmarks überführt.

    geht nur mit KODI 17.6, leider gibt es dafür keine API :( .


    ~ Markus

    Dateien

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • zu den Bookmarks:

    Das funktioniert unter folgenden Voraussetzungen:

    - KODI 17.6

    - In KODI gibt es zu der Aufnahme noch keine Bookmarks

    - Im Verzeichnis vom VDR ist eine "marks" Datei, in der die Zeitpunkte stehen. z.B.:


    Wenn du dir dann in KODI die Bookmarks anzeigen lässt, sieht es aus wie im Attachment


    ~ Markus

  • anbei eine neue Version (0.0.3). Damit werden die marks Dateien in KODI Bookmarks überführt.

    geht nur mit KODI 17.6, leider gibt es dafür keine API .

    Hast du mal den Weg über EDL probiert? https://kodi.wiki/view/Edit_decision_list

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, habe ich.

    Funktioniert gut, wenn die marks gut ist.

    Sonst nicht :( .

    In KODI wird nicht angezeigt, wo die Werbeblöcke sind. Sie werden einfach nur übersprungen. Also wie bei jump&play im VDR


    Was man bräuchte:

    a) Anzeige der gefundenen Werbeblöcke. Geht mit den Bookmarks, aber nur schlecht (s. Screenshot). VDR macht das besser ...

    b) Korrigieren der Werbeblöcke (falls nötig). EDL kennt nicht Schnittmarken, sondern Werbeblöcke. Also zwischen den ersten 2 Schnittmarken ist der Werbeblock ... Man muss also ev. die erste Schnittmarke löschen oder manuell am Anfang eine hinzufügen

    c) wenn dann solche Marken da sind, ist das Erzeugen der EDL Dateien einfach ...


    ~Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hi,


    wieder eine neue Version :)

    Es wir jetzt das Anlegen einer KODI Bibliothek unterstützt, und damit auch die KODI scrapper.


    Wie es geht, steht hier: https://github.com/MarkusEh/pl…s/wiki/KODI-video-library


    Das Plugin ist jetzt auf github: https://github.com/MarkusEh/plugin.video.vdr.recordings

    Zur Installation die plugin.video.vdr.recordings_<version>.zip Datei aus dem git herunterladen und in KODI installieren.


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Also ich finde, das sieht jetzt richtig gut aus.

    Meine Tochter hat in meinen lokalen Aufzeichnungen gestöbert (was sie im VDR Menü nie gemacht hat)

    Mein Sohn hat sich gewundert, dass ein Programm, das soo gut aussieht, auf Linux läuft.


    Aussehen ist eben für viele Menschen doch wichtig.


    Apropos Aussehen: Ich bräuchte noch ein icon, fanart, banner und logo für das Plugin.

    Na ja, 4 sind wohl übertrieben, aber wenn jemand Lust hat, ein Bild zu erstellen, das dieses Plugin repräsentiert, würde ich mich freuen.


    ~ Markus

  • Hi,


    Ich habe jetzt Unterstützung für marks -> edl eingebaut. (Version 0.2.0 auf https://github.com/MarkusEh/plugin.video.vdr.recordings )

    Das entspricht dem jum&play Patch beim VDR, markierte Werbung wird also automatisch übersprungen.

    Vorher mache ich einen check auf die marks. Wenn die nicht vernünftig sind (noad Mist gebaut hat), werden sie nicht in KODI edl Dateien kopiert. Bitte testet das. Wenn mein Check falsche Ergebnisse liefert, muss ich da nachbessern.


    Die edl Dateien werden nur bei Wiedergabe im Plugin beachtet (bei KODI 18 beta 3). Warum, ist mir unklar. Ich habe mal im KODI Forum nachgefragt.

    Also, wenn ihr die gescrappten Dateien aus der Bibliothek wiedergebt, wird die Werbung nicht übersprungen. Ich versuche noch, dafür eine Lösung zu finden.


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hallo MarkusE,


    ich verfolge das Thema schon eine Weile und ich möchte mich vielmals für Deinen Beitrag bedanken! In einer Sache aus der Beschreibung komme ich nicht weiter: "Use the context menu of any folder to create the .strm files". Ich nutze Yavdr 0.6 und Kodi 17.6 und Dein Addon V 0.2.0.. Bei mir fehlt leider der entsprechende Eintrag im Kontext-Menü. Wenn ich es richtig verstanden habe, müßten die *.strm-Dateien sich dann (bei mir) im Verzeichnis /var/lib/vdr/.kodi/userdata/addon_data/plugin.video.vdr.recordings/Movies befinden und dieses wird dann als Source für die Erstellung der Bibliothek eingebunden.


    Wenn ich die Videos direkt beim Öffnen im Addon anschaue, fehlen hier die Internet-Cover- und Info's.


    Gruß von Steato.

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD


    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD


    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD


    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD


    2018- Amd 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD

  • Hi,

    Dann teste doch mal mit der 18 beta (liegt im ppa von mango für easyvdr und funktioniert nach mehreren Berichten auch bei ya 0.6).

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

  • Hallo Steato,


    Im Plugin, wenn du auf ein Verzeichnis gehst (also nicht auf eine Aufnahme), und dann das kontext Menü wählst, sollte der Menüpunkt kommen. Der Menüpunkt heißt: "Add all recordings to Library".


    ~Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Das Plugin läuft übrigens auch mit KODI 17.6.

    Beim Berücksichtigen der EDL Dateien (Überspringen von Werbung) verhält sich KODI 17.6 aber möglicherweise anders als 18 beta 3, daher habe ich oben die Version explizit genannt.


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hallo Stefan und Markus,


    vielen Dank für die superschnelle Reaktion! Markus ... werde ich testen. Mache jetzt Feierabend, morgen früh, 03:50 Uhr klingelt der Wecker... Wenn's nicht funktioniert, käme Stefans Variante in's Spiel. Muß erstmal schauen, welche Vorteile Kodi 18beta sonst noch bietet.


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD


    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD


    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD


    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD


    2018- Amd 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD

  • Hi,

    Kodi 18 ist noch gepflegt und funktioniert mit Mediatheken etc.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

  • Hallo,


    ... hat jetzt funktioniert. Mein Fehler war, daß ich als Source im Plugin direkt das Aufnahme-Verzeichnis und nicht das nächst höhere Verzeichnis angegeben habe. Dann waren auch die Optionen verfügbar. Vielen Dank nochmal!


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD


    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD


    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD


    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD


    2018- Amd 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD

  • Sehr clevere Idee mit den .strm-Dateien.:thumbup:Kannte ich in Übliche VDR-Ordnerstruktur in Kodi-Movies einhängen und mit IMDb-Scraper anreichern noch gar nicht und so griffen die Scraper meist daneben.

  • Kann es sein, dass ReelMultimedia die Verzeichnisstruktur so weit geändert hat, dass das Tool nicht mit Aufnahmen einer ReelBox umgehen kann? Ich habe jedenfalls noch keine Erfolge mit dem Plugin gehabt. Ich bin aber auch noch nicht auf der neuesten Version, das wird der nächste Versuch, wenn ich das zeitlich mal irgendwann unterbringen kann.


    Schönen Gruß,

    Christoph

    Reelbox Avantgarde II, 2GB, Turion X2 (TL-66), Kingston SSD (64GB)
    BM2LTS 2.95.1 RC10

    Raspi 3, Libreelec 8.2.3

    QNAP TS 412

  • Hallo Christoph,


    in welchem Verzeichnis legt ReelMultimedia die VDR Aufnahmen ab?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Naja, nein. Ich verschiebe die Aufnahmen ja auf eine Freigabe des NAS. Dort entsteht dann etwas wie


    \\nas\Filme\recordings\Serien

    \\nas\Filme\recordings\Serien\Tatort

    \\nas\Filme\recordings\Serien\Sendung_mit_der_Maus

    \\nas\Filme\recordings\Serien\...

    \\nas\Filme\recordings\Doku

    \\nas\Filme\recordings\Filme


    und da untendrunter die vdr-Struktur.

    Am Raspi gemountet ist die Freigabe "Filme", in den Settings des Plugins ist recordings eingetragen.

    Sucht das Plugin nur eine bestimmte Tiefe durch oder liegt es an gewisser Metainformation, die bei Reel anders abgelegt ist?


    Hier noch ein Inhalt so eines Verzeichnisses:


    HTH.


    Schönen Gruß und vielen Dank für jede Unterstützung!

    Christoph

    Reelbox Avantgarde II, 2GB, Turion X2 (TL-66), Kingston SSD (64GB)
    BM2LTS 2.95.1 RC10

    Raspi 3, Libreelec 8.2.3

    QNAP TS 412

  • Läuft KODI auf dem RPI?

    Kann der RPI auf die Verzeichnisse zugreifen? Unter welchem Pfad?


    Was wird beim Aufruf des Plugins angezeigt?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug