Immer wieder Timekonflikte - nur durch Neustart des Dienstes möglich

  • Hallo Leute,


    ich habe hier ein komisches Verhalten. Ganz sporadisch, aber mind. jeden dritten Tag habe ich Timerkonflikte. Ich arbeite mit schon immer mit Suchtimer und nehme aktuell eine Serie auf. Der Suchtimer hat schon 35 Timer programmiert. Der VDR hat eine Karte mit 2 Anschlüssen die auch genutzt werden (siehe Signatur). Nun kommt es vor wenn 35 Timer drinnen sind, auch 35 Timer mit sich selbst im Konflikt stehen. Ich hatte sowas schon mal in der Vergangenheit. ist schon lange her. Jetzt häuft sich das ganze. Zur gleichen Zeit hab ich auch immer wieder Störungen bei den Sendern wie RTL, usw. Sky geht normal.


    Lösen lässt sich das Problem einfach durch einen Neustart des VDR-Services. Kennt jemand dieses seltsame Verhalten und vorallem an was das denn liegen kann?


    Lieben Dank und glg

  • Reine Vermutung, aber es könnte daran liegen dass die Sender Mist beim EPG bauen. Bei uns ist es schon öfter passiert dass ein Timer per Suchtimer automatisch angelegt wurde und dann 1-2 Tage vor der Ausstrahlung auf mysteriöse Weise wieder verschwand. Das passiert meistens bei der RLT-Gruppe, selten auch mal bei Pro7Sat1. Wenn du so viele Timer aktiv hast könnte ich mir vorstellen dass der VDR durcheinander kommt wenn eine Sendung für eine Weile "verschwindet" und dann wieder im EPG steht.


    Aber wie gesagt, nur ein Verdacht. Immerhin sind unsere Systeme (und Empfangswege) doch ziemlich unterschiedlich ;)

    VDR: yaVDR 0.6.2 | ASRock B85M-HDS | Celeron G1820 | 4GB DDR3 | PNY GeForce GT720 | DD Cine C2T2 V7 (L4M Edition) | 120GB Kingston SSD (System) | 2TB WD Blue (Daten) | Silverstone ML03B | Atric IR R5 & Harmony 300
    Aktiv im täglichen Kampf für mehr RAM-Nudismus ;) Nieder mit den Blechdeckeln!