Schwarzes Bild nach Umschalten (VDR 2.4.)

  • Hallo,


    Gelegentlich bleibt das Bild nach dem Umschalten (Kanalwechsel) dauerhaft schwarz.

    Log sieht dann so aus:


    wenn ich auf einen anderen Kanal und dann wieder zurückschalte, habe ich ein Bild.

    So weit ich mich erinnern kann, ist dieser Fehler bei VDR 2.2. nicht aufgetreten.


    ~Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Der gleiche Fehler tritt auch mit vdr-plugin-xine auf. Der Log ist dann:

    Code
    1. Sep 14 20:24:07 vdr1 vdr: [1664] switching to channel 1 S19.2E-1-1019-10301 (Das Erste HD)
    2. Sep 14 20:24:09 vdr1 vdr: [4288] i/o throttle activated, count = 1 (tid=4288)
    3. Sep 14 20:24:10 vdr1 vdr: [4288] buffer usage: 70% (tid=4287)
    4. Sep 14 20:24:10 vdr1 vdr: [4288] buffer usage: 80% (tid=4287)
    5. Sep 14 20:24:10 vdr1 vdr: [4288] device 1 TS buffer thread ended (pid=1664, tid=4288)
    6. Sep 14 20:24:10 vdr1 vdr: [4287] i/o throttle released, count = 0 (tid=4287)
    7. Sep 14 20:24:10 vdr1 vdr: [4287] buffer stats: 4506736 (85%) used
    8. Sep 14 20:24:10 vdr1 vdr: [4287] device 1 receiver thread ended (pid=1664, tid=4287)
    9. Sep 14 20:24:11 vdr1 vdr[1664]: frame: (0, 0)-(720, 576), zoom: (1,00, 1,00)
    10. Sep 14 20:24:11 vdr1 vdr[1664]: SetPlayMode: 1

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hm, ich bin anscheinend der Einzige mit diesem Problem.

    Dann ist es wohl ein Hardware Fehler. Möglicherweise die DVB Karte (Cine S2)?


    Ich würde da jetzt ungern auf Verdacht eine Neue kaufen. Das müsste sich doch auch mit SW lösen lassen: Wenn keine Daten kommen, den Kanal neu tunen. Kann mir jemand ein paar Tipps geben, wie ich das coden müsste? An welcher Stelle kann ich prüfen, ob Daten kommen? Welche Methode müsste ich zum neu tunen aufrufen?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hi,

    teste doch eben schnell mit der easyvdr 3.5 LiveDVD. Das ist 2.2...


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

  • Nein, bist da nicht alleine. Ich habe exakt das gleiche Problem, schon seit sehr langer Zeit. Da hilft nur hin- und herschalten. Manchmal tritt das Problem auch direkt beim Start von yavdr auf, das Bild ist schwarz, einmal hochschalten liefert dann das Bild.

    Silverstone LC 16-MR, P5N7A-VM , Cine S2 Dual DVB-S2 V5.5, E5200, 64 GB Crucial CT064M4, 2 TB WD 20EARX

  • Hi Stefan,


    mit live cd komme ich nicht zurecht. Gibt es ein ppa mit VDR 2.2 für Ubuntu 18.04?


    ~Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Hi,

    Warum nicht? Mit dd oder win32diskimager auf Stick schieben und dann davon booten.


    Nein ein funktionierendes ppa gibt es für 18.04 nicht bei uns.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

  • Nein, bist da nicht alleine. Ich habe exakt das gleiche Problem, schon seit sehr langer Zeit. Da hilft nur hin- und herschalten. Manchmal tritt das Problem auch direkt beim Start von yavdr auf, das Bild ist schwarz, einmal hochschalten liefert dann das Bild.

    Das gleiche Problem habe ich auch - aber nicht erst seit vdr 2.4. Ab und zu schwarzes Bild bis zum nochmaligen Senderwechsel.

    Dabei ist es egal, ob Empfang per satip oder fest verbauter DVB-Karte. Manchmal hatte ich schon das Gefühl, dass es am softhddevice-Plugin liegt. Ein Test am VDR mit verbauter HD-FF 6400 steht noch aus.


    Stefan

  • Interessant wäre, ob es nur ein Ausgabeproblem ist, oder ob nichts empfangen wird. Was passiert denn, wenn man auf einem dunklen Kanal eine Aufnahme startet? Hat die dann trotzdem Inhalt, oder kommt es gar zu einem berüchtigten video data stream broken?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), KNC One DVB-C, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, passive Asus GT610, Cine CT V6, KNC-One DVB-C, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD

  • Wenn ich auf einem dunklen Kanal eine Aufnahme starte, wird korrekt aufgenommen. Und das Bild wird hell.

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • ich habe auch den Eindruck, dass es erstmals mit 2.4 auftrat. Kommt bei mir aber ganz selten vor. Zumindest wissen wir jetzt, dass Aufnahmen nicht versaut werden.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), KNC One DVB-C, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, passive Asus GT610, Cine CT V6, KNC-One DVB-C, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD

  • Ich habe jetzt mal alle Plugins (außer vdr-xine) und alle Patches entfernt. Der Fehler tritt immer noch auf.

    Also entweder liegt es am Treiber für die Cine S2 oder an VDR. Ich werde Klaus bitten, sich das mal anzuschauen.

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Bei mir kam der Fehler auch schon bei vdr 2.2 vor.

    Und: Die Aufnahme bleibt bei mir schwarz. Getestet mit Satip.

  • Ich kann diesen Fehler auch bestätigen. Er tritt sporadisch auf dem Raspi mit Raspbian (Jessie) und VDR 2.2 auf. Das Signal gelangt per Streamdev-Server/Client zum Raspi. Hin und her schalten hilft dann.

    Server:  (K)VM on Proxmox 4.x-Host, VDR 2.2.0 (selbstgebaut vom yaVDR unstable Repo) auf Debian 8 (Jessie), 1x Digital Devices Cine S2 (V6) + DuoFlex S2
    Clients: Raspberry Pi 2/3 mit Raspbian, VDR 2.2.0 (selbstgebaut vom yaVDR unstable Repo) als Streamdev-Clients

  • Interessant wäre zu sehen:

    - kommt es *während* des dunklen Zustandes zu "ring buffer overflow" Meldungen?

    - kommt *nach* dem Umschalten nach dem dunklen Zustand eine Meldung der Form "buffer stats: 0 (0%) used"?

    Im ersten Fall würde es bedeuten, dass das Ausgabedevice die Daten nicht annimmt.

    Im zweiten Fall würde es heissen, dass das Empfangsdevice nichts liefert.


    Klaus

  • Hi.


    Ich habe keine "ring buffer overflow" Meldungen.

    Ich habe nach dem Umschalten folgende Meldungen:

    Code
    1. Nov 9 17:14:25 vdr1 vdr[24310]: SetPlayMode: 0
    2. Nov 9 17:14:25 vdr1 vdr: [24310] switching to channel 4 S19.2E-1-1089-12003 (RTL Television)
    3. Nov 9 17:14:28 vdr1 vdr: [25656] device 1 TS buffer thread ended (pid=24310, tid=25656)
    4. Nov 9 17:14:28 vdr1 vdr: [25655] buffer stats: 983992 (18%) used
    5. Nov 9 17:14:28 vdr1 vdr: [25655] device 1 receiver thread ended (pid=24310, tid=25655)
    6. Nov 9 17:14:28 vdr1 vdr[24310]: frame: (0, 0)-(720, 576), zoom: (1,00, 1,00)
    7. Nov 9 17:14:28 vdr1 vdr[24310]: SetPlayMode: 1


    Und ja, RTL ist dunkel :( .


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Die Meldung "buffer stats: 983992 (18%) used" bezieht sich auf den Kanal *vor* dem Umschalten auf RTL.

    Wenn RTL jetzt dunkel ist, dann wären die Meldungen nach dem Umschalten *danach* auf einen weiteren Kanal interessant, nachdem du eine Weile auf dem (dunklen) RTL Kanal gewartet hast.


    Klaus

  • Also, die Meldungen danach:

    Code
    1. Nov 9 17:18:36 vdr1 vdr: [24318] ERROR: can't set filter (pid=65535, tid=02, mask=FF): Das Argument ist ungültig
    2. Nov 9 17:20:41 vdr1 vdr: [26048] epg data writer thread started (pid=24310, tid=26048, prio=low)
    3. Nov 9 17:20:41 vdr1 vdr: [26048] epg data writer thread ended (pid=24310, tid=26048)
    4. Nov 9 17:20:42 vdr1 vdr: [24318] changing pids of channel 247 (rfo HD Fernsehen Oberbayern) from 1030+1030=27:1032=deu@3:0:0 to 1030+1030=27:1032=@3:0:0
    5. Nov 9 17:20:42 vdr1 vdr: [24318] changing pids of channel 248 (Ulm-Allgäu HD) from 1040+1040=27:1042=deu@3:0:0 to 1040+1040=27:1042=@3:0:0
    6. Nov 9 17:20:42 vdr1 vdr: [24318] changing pids of channel 249 (intv HD) from 1050+1050=27:1052=deu@3:0:0 to 1050+1050=27:1052=@3:0:0
    7. Nov 9 17:20:53 vdr1 vdr[24310]: frame: (0, 0)-(720, 576), zoom: (1,00, 1,00)
    8. Nov 9 17:20:58 vdr1 vdr[24310]: frame: (0, 0)-(720, 576), zoom: (1,00, 1,00)


    Es war um 17:14 dunkel, jetzt sind wir bei 17:20 . Auch danach kommt keine Meldung mit buffer mehr.


    Also, noch ein Versuch (hier ist ZDF dunkel und BR Fernsehen Süd HD hell):

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Das hier

    Code
    1. Nov 9 20:50:45 vdr1 vdr: [28538] switching to channel 2 S19.2E-1-1011-11110 (ZDF HD)
    2. Nov 9 20:50:47 vdr1 vdr: [29681] i/o throttle activated, count = 1 (tid=29681)
    3. Nov 9 20:50:47 vdr1 vdr: [29681] buffer usage: 70% (tid=29680)
    4. Nov 9 20:50:48 vdr1 vdr: [29681] buffer usage: 80% (tid=29680)
    5. Nov 9 20:50:48 vdr1 vdr: [29681] buffer usage: 90% (tid=29680)
    6. Nov 9 20:50:48 vdr1 vdr: [29681] buffer usage: 100% (tid=29680)

    deutet darauf hin, dass VDR zwar Daten empfängt, das Ausgabedevice diese aber nicht annimmt.

    Das Problem scheint also beim Ausgabedevice zu liegen.


    Klaus