Alle Jahre wieder - Problem nach Systemupdate nach Opensuse Leap 15.0

  • Hallo,


    etwa jährlich gehe ich die Updates von Opensuse mit, so auch vor ein paar Tagen von 42.3 nach Leap 15.0. Soweit alles ganz easy, auch vdr habe ich aus den Paketquellen von Opensuse, die Multimediadateien von packman installiert.

    Weil es schon beim letzten Mal so schwierig war, den vdr wieder ans Laufen zu bekommen, habe ich mir die Vorgehensweise genau aufgeschrieben.


    Ich gebe sie hier mal kurz wieder:


    1. aus dem repo ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/vdr/Leap_15.0/ installieren

    plugins von hier installieren: ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse…vdr%3A/plugins/Leap_15.0/

    von packman, keinesfalls von den Opensuserepos ffmpeg und insbesondere libxine2 und libxine2-codecs installieren.

    2. vdr als user in die Gruppe audio und video einordnen → yast

    3. die zuvor gesicherte Firmware dvb-usb-tt-s2400-01.fw nach /lib/firmware kopieren

    3. alte channels.conf sichern und hinterher wieder nach /etc/vdr kopieren.

    4. als root xhost + eingeben

    6. als root vdr mit 'vdr -P femon -P nordlichtsepg -P tvguide -P osdteletext -P xineliboutput -l3 -v /data12/Video' starten.


    /data12/Video ist ein Verzeichnis auf einer externe Festplatte.


    vdr startet schön, aber ohne Bild und Ton.


    Im Folgenden kommt ein kleiner Auszug aus der Logdatei:

    Nach meinem Eindruck ein Rechteproblem, aber welches?


    Es wäre sehr nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.


    Gruß Paul

  • Hallo ,

    ich mache gehe genau wie du auch immer die Updates von Opensuse mit.

    Allerdings baue ich mir den VDR immer selber aus den Quellen,und habe nie ein Problem.

    Es ist bei dir bestimmt ein Problem mit den Rechten.

    Gruß

    speed

  • Vielen Dank für die Antwort,


    früher habe ich auch immer selbst gebaut, ist mir aber zu aufwendig. Ich bin auch nicht der große Held im Kompilieren.


    Ich finde es echt schade, dass dieser Installationsprozess immer so schwierig ist.


    LG


    Paul

  • Probier mal, ob es geht, wenn du apparmor beendest.

  • Dankeschön für die Antworten.


    nobanzai Die Beendigung von apparmor hat leider nicht zum Erfolg geführt.


    speed Den VDR lasse ich als root laufen.


    Ich glaube der Schlüssel zur Lösung liegt im Zugriff von vdr auf den X-Server, der offensichtlich nicht vom vdr geöffnet werden kann.


    Zitat

    sxfe_display_open: failed to connect to X server (0.0)



    LG


    Paul

  • "xhost +"? Wahlweise weniger radikale Varianten von xhost.

  • Gelöst!


    Es lag an der disecq-Einstellung und an der diseqc.conf. Im vdr-Menü habe ich dies unter 'Einstellungen--> LNB --> Diseqc benutzen: ja' eingestellt.

    Meine Satschüssel soll eigentlich auf Astra und Eutelsat zeigen, wobei Eutelsat nur schwach kommt. In jedem Fall habe ich in der diseqc.conf die Reihenfolge nach zunächst Eutelsat, dann Astra verändert und den vdr neu gestartet. Was soll ich sagen, alles hell.


    Die disecq.conf sieht jetzt so aus:

    Alles andere ist auskommentiert.


    So richtig verstehen kann ich die Lösung nicht, aber es funktioniert jetzt. Dankeschön für den Support.


    LG


    Paul