{stable/develop} BM²LTS v3.1.x NUC - SAT>IP - Based on Ubuntu 18.04.x LTS

  • HI,


    VDR-2.4.0: ist es eigentlich von Interesse zusätzlich zum NetzCeiver oder als Ersatz auch ein Octopus Net

    incl. DD CAM Support zu nutzen ?


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

  • HI cinfo,


    hattest du nicht früher mal einen devel tarball in den images. Ich kann in 3.0.25 nichts derartiges finden.

    Eigentlich versuche ich grade ein mcli plugin für das libreelec auf meinem raspi zu bauen und wollte mal

    vergleichen welche patches du auf dem plugin angewendet hast ...


    mit freundlichen grüssen,

    ** AVG II internal Netceiver, 4GB RAM, BM2LTS V2.94.4 on 256G SSD, internal 3T media HD

    ** R-Pi 2 mit librelelec + vdr-mcli with external Netceiver as VNSI server for mobile/tablet

  • Hi,



    fix_Makefile

    mcli_gcc-7_fix.patch

    vdr_2.3.8_compat.patch


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

  • Hi,


    die BM2LTS Version 3.1.12 steht zum Download bereit

    L I N K



    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

  • Hi,


    hier einpaar Info´s für die Samba - Anbindung für ein NAS

    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

    The post was edited 1 time, last by cinfo ().

  • Hallo cinfo,


    erst einmal herzlichen Dank für die super Weiterentwicklung. Ich habe mir diese Woche eine NUC8I5BEH angeschafft und die Software erfolgreich eingerichtet. Getestet sowohl Kodi wie auch NATIv. Mein einziges Problem ist nur das meine Harmony Elite die mit meiner bisherigen Reelbox mit BM2LTS lief mit den NUC nicht läuft.


    Ich habe verschiedenste Einstellung (Intel, NUC - leider keine einzige Taste enthalten), Windows Kodi, Intel Kodi. Window Media center ..... getestet. Es reagiert leider überhaupt nix am NUC. Bios update habe ich auch gemacht. In einigen Forem war beschrieben im Bios den Infrarot Empfänger auf RC6 zu stellen. Diese Option gibt es beim NUC8 nicht - Nur an/aus.


    Leider bin ich in Linux nicht so bewandert und verstehe nicht wo ich noch suchen muss. Hat irgendjemand eine Idee wie ich heraus finde was ich ggfs. noch installieren muss?


    Würde mich über Unterstützung freuen.


    Danke


    Asmo.

  • Hi,


    ich nutze hier auch eine Harmony mit "Intel Media Player" am NUC8I3BEH ohne Probleme.

    Nur besser ist für die neue Lirc-Belegung eine "Microsoft Windows RC 6 ir RRS9002-86XXF Original Fernbedienung"

    ca. 10€ in der Bucht. Bei der RRS9002-86XXF wurde die Tasten sauber mit den Lirc-Befehlen belegt.


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

    The post was edited 3 times, last by cinfo ().

  • Hi,


    vielen Dank für die Rückmeldung. Ich habe mir die Fernbedienung besorgt und es funktioniert soweit. Da mein Netceiver 2x DVB S2 und 2 DVB C hat habe ich MCLI noch aktiviert. Scheinbar bekomme ich die Sat Sender über SATIP und Kabel samt zugehörigem CI über MCLI. Ist das der richtige Weg. Kann ich nicht alles (S, C, CI) über ein Plugin lösen?


    Was ich überhaupt nicht finden konnten ist eine Kanalsuche. Wo ist die versteckt?. Automatisch hat er nichts gemacht.


    Danke


    Asmo

  • Hi,

    Quote

    Ich habe mir die Fernbedienung besorgt und es funktioniert soweit.

    Wichtig ist nur das man im Bios vom NUC die CEC/TV Unterstützung für den IR ausschaltet.

    Quote

    Scheinbar bekomme ich die Sat Sender über SATIP und Kabel samt zugehörigem CI über MCLI. Ist das der richtige Weg. Kann ich nicht alles (S, C, CI) über ein Plugin lösen?


    richtig SAT & Kabel kommen über SATIP beim VDR-2.4.0 -- MCLI wird nicht bei SATIP benötigt und solte nicht aktiviert sein (für nur Kabel sollte es aber laufen) . Das CI im NetCeiver ist zur Zeit unter VDR-2.40 leider tot. Ich hatte mal ein VDR-2.4.0 mit MCLI am Laufen, aber auch hier lief das CI so gut wie nicht. Auch bei einer DD-Net kann das verbaute CI nicht direkt angesprochen werden. Dieses muß ausgebaut werden und am NUC betrieben werden.

    Quote

    Was ich überhaupt nicht finden konnten ist eine Kanalsuche. Wo ist die versteckt?. Automatisch hat er nichts gemacht.

    Mit dem Konsolenbefehl "vdrctr status" kann man sehen ob eine Kanalsuche installiert und aktiviert ist

    Hier ein Bsp. für channelscan aber auch wirbel wäre möglich. Weitere Info´s zu "vdrctl" siehe erste Seite

    Wenn da was fehlen sollte , dann kommt es mit dem nächsten Update.

    Code
    1. Last login: Sat Apr 6 16:11:14 2019 from 192.168.1.21
    2. root@BM2LTSR66Nuc64KODI:~# vdrctl status
    3. PLUGIN STATE PRIORITY
    4. autostart disabled 50
    5. bgprocess enabled 50
    6. cecremote disabled 50
    7. channellists disabled 50
    8. channelscan enabled 50
    Quote
    Code
    1. channelscan enabled 50

    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

    The post was edited 1 time, last by cinfo ().

  • Hallo cinfo


    bin wieder auf ReelVDR mit Kodi gewechselt dann läuft alles. Channelscan und Wirbelscan gibt es nicht bei dieser Version (kann man also nicht aktivieren); da warte ich mal auf's nächste Update. Irgendwie hatte ich auch den MCLI auf 2.40 am Laufen mit CI - ist mir aber zu oft abgestürzt aber tot war es nicht (wenn auch unbrauchbar) ^^. Sobald die 2.4 voranschreitet werde ich mal wechseln.


    Danke dir


    Asmo

  • Hi,


    hier mal für den VDR-2.4.0 die


    /etc/vdr/conf.d/10.mcli.conf

    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8