{2022} BM²LTS - v4.2.x -Ubuntu 22.04.1- > DD-NET & NetCeiver

  • Ich habe seit ein paar Wochen auch den NUC11PAHi3. Es wäre sooo toll, wenn jemand eine Lösung für den Ton finden würde.

    Dann teste doch bitte einmal mit dem Image "BM2LTS Image v4.2.04" und stellen den NUC11PAH auf Kodi um zu sehen ob auch hier dann Ton kommt.

    "Im BIOS muss immer Audio-HD aktiviert sein" Tonausgabe erfolgt immer NUR über den hinteren USB-C/Thunderbolt Anschluss (Adapter auf HDMI erforderlich)

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • In Kodi hatte ich Ton auch über HDMI, hab keinen Adapter. Nur bei Dolby TrueHD verschwindet der Ton immer und ich muss neu starten. Aber wenn ich im Audio-Menü den Haken bei Dolby TrueHD weg nehme und transkodieren anhake, bekomme ich auch da Ton.

    Ist schon ein paar Tage her, muss das nochmal testen. Hab auch noch nicht das neuste Image drauf.

    VDR-Server: Gigabyte B75M-D3H, i3-3220, TT S2-4200, TT S2-3200
    e-tobi VDR 2.4.1
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    TT S2-1600
    yavdr 0.7

  • In Kodi hatte ich Ton auch über HDMI, hab keinen Adapter. Nur bei Dolby TrueHD verschwindet der Ton immer und ich muss neu starten. Aber wenn ich im Audio-Menü den Haken bei Dolby TrueHD weg nehme und transkodieren anhake, bekomme ich auch da Ton.

    Ist schon ein paar Tage her, muss das nochmal testen. Hab auch noch nicht das neuste Image drauf.

    Weche BIOS Version nutzt Du? --> BIOS PA0046.CAP


    Welche Ausgaben kommen bei Dir bei

    Code
    1. dmesg | grep snd
    2. lspci
    3. inxi -A
    4. alsactl init
    5. sudo hwinfo --sound
    6. lspci -v | grep -A7 -i "audio"
    7. aplay -l
    8. speaker-test -c2 -D hdmi:CARD=PCH,DEV=0

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • Hab das aktuelle BIOS von hier: https://www.intel.com/content/…bios-update-patgl357.html

    Wenn ich wieder zu Hause bin(heute Abend oder morgen) istalliere ich das neuste Image und mache die Tests.

    super danke -- man wird schon den Fehler finden -- ist schon etwas schräg was Intel da liefert

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • Ich habe den NUC am Eingang eines Denon AVR-X2300W, am Ausgang ein LG 55NANO917NA.

    Mit dem NUC direkt am Fernseher hatte ich regelmäßige Tonaussetzer.


    Nach der Installation von BM2LTS noch die Mediapartition vergrößert und dann startet ja schon Kodi. Im Audio-Menü das Ausgabegerät von "HDA Intel PCH, GSM LG TV SSCR2 on DisplayPort #0" zu "HDA Intel PCH, DON DENON-AVR on DisplayPort #1" umstellen, genauso auch bei Passthrough-Ausgabe. Und Ton ist da.

    Bei DTS HD, Dolby TrueHD ist Ton wieder stumm bis zum Neustart. Enable Dolby Digital Transcoding finde ich jetzt nicht im Audio-Menü. Darüber bekam ich sonst trotzdem Ton.

    Hier sind die Ausgaben der Befehle:

    Es ist aber kein Ton zu hören beim speaker-test, auch wenn ich Kodi verlasse.

    VDR-Server: Gigabyte B75M-D3H, i3-3220, TT S2-4200, TT S2-3200
    e-tobi VDR 2.4.1
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    TT S2-1600
    yavdr 0.7

  • Hi danke für die Ausgaben der Befehle - könntest Du bitte die /etc/gefault/grub mal hier anhängen z. B. als grub.txt - Dann stellen ich das mal hier am Gerät nach ( Deine Ausgabe war ja über den HDMI-Port)

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • Quote

    Es ist aber kein Ton zu hören beim speaker-test, auch wenn ich Kodi verlasse.

    Das liegt am Ausgabeport DP-1 -- für HDMI wäre DP-3 der bessere Wert in der Grub Datei.


    Wenn Du über route66den VDR "native" wählst -- wie sehen da die Ergebnisse aus?

    Es sollte dann erst einmal das softhddrm Plugin als Ausgabe Plugin geladen werden, kann aber auch mit

    vdrctl disable softhddrm

    vdrctl enable softhdvaapi umgestellt werden


    Hier bei mir über USB-C liegt die Tonausgabe bei

    Code
    1. Karte 1: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 3: HDMI 0 [HDMI 0]
    2. Sub-Geräte: 0/1
    3. Sub-Gerät #0: subdevice #0


    Bei Dir über HDMI bei

    Code
    1. Karte 1: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 3: HDMI 0 [HDMI 0]
    2. Sub-Geräte: 1/1
    3. Sub-Gerät #0: subdevice #0

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • VDR auf native gestellt. Jetzt muss ich noch den Start des vdr verhindern(systemctl disable vdr), dann höre ich das Rauschen beim speaker-test.

    Wenn ich den VDR wieder starten lasse, bricht er aber auch den Start ab:

    VDR-Server: Gigabyte B75M-D3H, i3-3220, TT S2-4200, TT S2-3200
    e-tobi VDR 2.4.1
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    TT S2-1600
    yavdr 0.7

  • ja so ist auch meine Erfahrung, immer wenn ein Ausgabe Plugin geladen wird erfolgt keine Tonausgabe mehr.

    Das Problem bei den Ausgabe Plugin´s ist alle fast die identische audio.c und audio.h verwenden. Ebent ein Fork von einem Fork.


    Bis jetzt hat sich noch kein Autor sich diesem Problem angenommen. Damit steht die Entwicklung der Ausgabe Plugins für die Intel Chipsätze

    Tiger Lake/Panther Canyon, Alder Lake, Raptor Lake etc... still und kann nicht mit dem VDR native genutzt werden. Bei jojo61 gab es schon ein paar Ansätze

    zur Unterstützung. Nur möchte ich keine EInzellösung, sondern eine die im Git gepflegt wird, für alle VDR-Nutzer.


    softhdcuvid with hevc and UHD - 01


    softhdcuvid with hevc and UHD - 02


    softhdcuvid with hevc and UHD - 03


    Hier müsste man wieder ansetzen um zu einer Lösung zu kommen -- bisher war der Einzige der dort angefragt hatte

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

    The post was edited 1 time, last by cinfo ().

  • @nasenbär

    Code
    1. In der Funktion AudioInit wird für verschiedene Frequenzen getestet wieviele channels verfügbar sind. Da kannst du mal den test für 192000 rauswerfen.
    2. Und schau dir mal die alsamixer nach dem das plugin beendet wurde an. Evtl. ist ja nur ein Mixer auf 0/off gestellt.

    Ich habe hier einmal ein softhddrm Plugin OHNE den Test: 192000 gebaut. Könntest Du diesen einmal auf dem NUC11 testen -- hier auf dem NUC8/10 läuft damit der Ton. Wenn die anderen Audio-Tests entfernt werden ist das softhddrm Plugin leider stumm.

    Files

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

    The post was edited 2 times, last by cinfo ().

  • habe mal auf dem NUC11PAHi getestet --> etwas weiter --> mit


    softhddrm.conf

    Code
    1. [softhddrm]
    2. # FULL HD - Wiedergabe
    3. -f
    4. -d :0.0
    5. -p hdmi:CARD=PCH,DEV=0
    6. -c PCM
    7. -g 1920x1080+0+0

    für Audio Pass Through stürzt der Ton nicht am NUC ab. MPV macht Ton bei Abspielen einer Testdatei (1.mp4). Beim umstellen 3x * hier auf der FB startet Kodi und hat auch Ton.

    Hm, nur der VDR noch nicht.

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • Ach, ich hatte DP-3 in der grub Datei vergessen. Nun startet VDR auch und ich bekomme Bild.

    Ansonsten kann ich auch nur deine Ergebnisse bestätigen. MPV macht Ton und Kodi auch. VDR nicht:(

    VDR-Server: Gigabyte B75M-D3H, i3-3220, TT S2-4200, TT S2-3200
    e-tobi VDR 2.4.1
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    TT S2-1600
    yavdr 0.7

  • Ich konnte den alsamixer nicht starten.

    Code
    1. root@BM2LTS64nMC:~# alsamixer
    2. ALSA lib dlmisc.c:337:(snd_dlobj_cache_get0) Cannot open shared library libasound_module_ctl_pipewire.so (/usr/local/lib/x86_64-linux-gnu/alsa-lib/libasound_module_ctl_pipewire.so: Kann die Shared-Object-Datei nicht öffnen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden)
    3. Fehler beim Öffen des Mixer-Gerätes: Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden

    Nach einem apt install pipewire-audio-client-libraries sieht es so aus:

    Code
    1. root@BM2LTS64nMC:~# alsamixer
    2. Fehler beim Öffen des Mixer-Gerätes: Der Rechner ist nicht aktiv

    alsamixer -c 1 funktioniert. Ich sehe da nichts gemutet.

    VDR-Server: Gigabyte B75M-D3H, i3-3220, TT S2-4200, TT S2-3200
    e-tobi VDR 2.4.1
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    TT S2-1600
    yavdr 0.7

  • Quote

    Das könnte ein Problem der Audio Mixer sein. Schau doch mal mit alsamixer nach wie die Kanäle eingeschaltet sind wenn der vdr läuft.

    Evtl. steht da etwas auf Mute oder auf Level 0. (z.b: das SPDIF oder so).

    könntest Du bitte das einmal abtraten - mit -a hdmi:CARD=PCH,DEV=0 in der conf und ohne ob sich da etwas im alsamixer ändert. Es sieht so aus als Alsa komplett abstürzt wenn es aus einen Plugin angesprochen wird.
    alsamixer am besten mal mit

    alsamixer -c1

    oder

    alsamixer -D hw:0, alsamixer -D hw:1

    starten.

    (VDR) NUC11PAHi5 * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2021)* (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • Zum Testen könnt ihr mal in audio.c am Anfang das #undef DEBUG auskommentieren. Dann kommen die Audio debugs.

    Ausserdem könnte man mal die Funktionen AlsaInitMixer und AlsaSetVolume tot legen. (einfach ein Return am Anfang einbauen).

    Und evtl. hilft es auch im Setup "Volume Control" auf Software zu stellen.

  • Ich sehe da keinen Unterschied bei der Ausgabe von alsamixer -c1, wenn -a hdmi:CARD=PCH,DEV=0 in der conf steht oder nicht.

    Da sind nur Master und PCM, habe ich beide auf 100. Und dann noch S/PDIF ohne Zahl und von 1 bis 11. Keiner gemutet.

    VDR-Server: Gigabyte B75M-D3H, i3-3220, TT S2-4200, TT S2-3200
    e-tobi VDR 2.4.1
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    TT S2-1600
    yavdr 0.7

  • Nur mit -c1 startet alsamixer.

    Code
    1. root@BM2LTS64nMC:~# alsamixer -c0
    2. ungültige Karten-Nummer: 0

    VDR-Server: Gigabyte B75M-D3H, i3-3220, TT S2-4200, TT S2-3200
    e-tobi VDR 2.4.1
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    TT S2-1600
    yavdr 0.7