32-bit VDR und 64-bit DVB Kernel Modul?

  • Ich muss meinen Server, auf dem auch VDR läuft (leider) per cross-grade von 32-bit (i386) auf 64-bit (amd64) umstellen. Da das einige Zeit gehen wird, frage ich mich nun, ob der 32-bit VDR noch auf meine DVB-S2 Karte zugreifen kann, wenn im ersten Schritt der 64-bit Kernel und damit auch das 64-bit Kernel Modul für die Karte gebootet wird.

    Geht das oder muss ich den VDR und alle abhängigen Pakete gleich mit auf amd64-Versionen umstellen?

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR 0.5.0a, vdr 2.0.6-6yavdr1
    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0, vdr 2.2.0-11easyVDR0~trusty
    Backend: Athlon 2500+, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 9, vdr 2.4.0-2~etobi1 (e-tobi)

  • Du bekommst eher andere Probleme, denn du brauchst die Libraries, auf die der VDR zugreift, dann auch in einer 32bit-Version. Bei Arch LInux heißt das "multilib". Die Paketnamen beginnen dann durchgehend mit "lib32-..."


    Ist machbar, aber wenn der VDR selber kompiliert sein sollte, dann würde ich ihn doch eher einfach mal durchkompilieren.

  • Da ich ja von 32- nach-64 bit umsteige, sind alle 32-bit LIbraries für den 32-bit VDR ja (noch) da. Da sollte es eigentlich keine Probleme geben.


    Ich habe nun mal testweise den 64-bit Kernel gebootet und da sehe ich Meldungen wie diese im vdr.log:

    Code
    1. Jul 26 09:42:59 bilbo vdr[894]: [894] ERROR (dvbdevice.c,1786): Unpassender IOCTL (I/O-Control) für das Gerät

    Diese sehe ich nur, wenn der amd64 Kernel gebootet ist.

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR 0.5.0a, vdr 2.0.6-6yavdr1
    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0, vdr 2.2.0-11easyVDR0~trusty
    Backend: Athlon 2500+, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 9, vdr 2.4.0-2~etobi1 (e-tobi)

  • Timer Aufnahmen werden mit dem 64-bit Kernel auch nicht gestartet. :-(

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR 0.5.0a, vdr 2.0.6-6yavdr1
    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0, vdr 2.2.0-11easyVDR0~trusty
    Backend: Athlon 2500+, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 9, vdr 2.4.0-2~etobi1 (e-tobi)

  • Damit hast du deine Antwort, der 64bit Kernel passt nicht zu deinem 32bit vdr.

  • Kennt jemand da eine Lösung damit ich trotzdem in der Übergangsphase das ganze zum Laufen bekomme? Eine komplette konvertierung auf amd64 in einem Schlag kann ich leider nicht machen.

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR 0.5.0a, vdr 2.0.6-6yavdr1
    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0, vdr 2.2.0-11easyVDR0~trusty
    Backend: Athlon 2500+, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 9, vdr 2.4.0-2~etobi1 (e-tobi)

  • Ich glaube nicht, dass es generell nicht geht. Der VDR müsste wohl mal auf dem neuen System mit neuem Kernel inklusive Header kompiliert werden. Allerdings frage ich mich warum du nicht einfach mit dem Kernel, der funktioniert, fährst bis du dazu kommst alles sauber upzugraden.

  • ja, genau das ist das Problem, die unique Numbers der dvb ioctls sind anscheinend bei 32bit und 64bit unterschiedlich. Neukomplieren des vdr binary (oder ein gegen die neueren header compiliertes) sollte das Problem lösen.

  • Beim Crossgrade von 32- nach 64-bit muss der Kernel als erstes getauscht werden, da der amd64 Kernel (eigentlich) mit i386 und amd64 Debian Paketen klar kommt wärend der i386 Kernel eben nur mit i386 Paketen kann.

    Warum das ausgerechnet bei VDR nicht klappt ist mir ein Rätsel.

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR 0.5.0a, vdr 2.0.6-6yavdr1
    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0, vdr 2.2.0-11easyVDR0~trusty
    Backend: Athlon 2500+, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 9, vdr 2.4.0-2~etobi1 (e-tobi)

  • 32-bit VDR mit 64-bit Kernel geht wegen der DVB-Module nicht.

    Das stammt aus irgend einem der Threads in denen es um den Speicherverbrauch geht.

    Die Erklärung gab es da AFAIK auch, nur erinnere ich die nicht mehr.

    Gruss
    SHF