Yavdr 0.6.2 - Vdr Plugin Autostart läßt sich nicht installieren

  • Hallo,

    nach drei Jahren ist bei mir mal wieder eine Aktualisierung fällig. Bisher ließen sich alle Plugins problemlos installieren. Leider streikt das vdr-plugin-autostart (wichtig für Mama, damit Audio-CD's und DVD's sofort nach dem Einlegen abgespielt werden. Folgendes habe ich versucht:


    apt-get install vdr-plugin-autostart


    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:

    vdr-plugin-autostart

    0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 36 nicht aktualisiert.

    Es müssen 3.900 B an Archiven heruntergeladen werden.

    Nach dieser Operation werden 77,8 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.

    Holen: 1 http://ppa.launchpad.net/yavdr/stable-vdr/ubuntu/ trusty/main vdr-plugin-autostart amd64 0.9.6-2yavdr3~trusty [3.900 B]

    Es wurden 3.900 B in 0 s geholt (23,0 kB/s).

    Vormals nicht ausgewähltes Paket vdr-plugin-autostart wird gewählt.

    (Lese Datenbank ... 127369 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)

    Vorbereitung zum Entpacken von .../vdr-plugin-autostart_0.9.6-2yavdr3~trusty_amd64.deb ...

    Entpacken von vdr-plugin-autostart (0.9.6-2yavdr3~trusty) ...

    vdr-plugin-autostart (0.9.6-2yavdr3~trusty) wird eingerichtet ...


    Ergebnis - Plugin wird nicht geladen, die Dateien:

    /etc/vdr/plugins/autostart/autostart.conf und /etc/vdr/plugins/plugin.autostart.conf wurden erstellt, die entsprechenden Dateien in "/etc/vdr/conf.d" und "/usr/lib/vdr/plugins" fehlen.


    Zweiter Versuch, Plugin aus Quellen selbst kompilieren (siehe : http://www.yavdr.org/documentation/0.5/de/yaVDR_doc.html)


    apt-get remove vdr-plugin-autostart

    cd /usr/src/vdr

    sudo apt-get build-dep vdr-plugin-autostart

    sudo apt-get source vdr-plugin-autostart

    cd vdr-plugin-autostart-0.9.6

    dpkg-buildpackage -tc -us

    cd ..

    sudo dpkg -i vdr-plugin-autostart_0.9.6-2yavdr3~trusty_amd64.deb

    Meldung:

    root@yavdr2018:/usr/src/vdr# sudo dpkg -i vdr-plugin-autostart_0.9.6-2yavdr3~trusty_amd64.deb

    Vormals nicht ausgewähltes Paket vdr-plugin-autostart wird gewählt.

    (Lese Datenbank ... 128235 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)

    Vorbereitung zum Entpacken von vdr-plugin-autostart_0.9.6-2yavdr3~trusty_amd64.deb ...

    Entpacken von vdr-plugin-autostart (0.9.6-2yavdr3~trusty) ...

    vdr-plugin-autostart (0.9.6-2yavdr3~trusty) wird eingerichtet ...


    Der zweite Versuch führte leider auch nicht zum Erfolg, Die Datei:

    /usr/src/vdr/vdr-plugin-autostart-0.9.6/debian/vdr-plugin-autostart/usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autostart.so.2.2.0

    wurde erstellt. Ich habe diese dann händisch nach /usr/lib/vdr/plugins kopiert und die Datei /etc/vdr/conf.d/50-autostart.conf erstellt. Ergebnis: VDR läßt sich nicht starten. Bin nun mit meinem Linux-Latein am Ende. Hat jemand vielleicht noch eine Idee?


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD


    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD


    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD


    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD


    2018- Amd 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD

  • Ergebnis - Plugin wird nicht geladen, die Dateien:


    /etc/vdr/plugins/autostart/autostart.conf und /etc/vdr/plugins/plugin.autostart.conf wurden erstellt, die entsprechenden Dateien in "/etc/vdr/conf.d" und "/usr/lib/vdr/plugins" fehlen.

    Schau mal, ob die Datei /etc/vdr/conf.avail/autostart.conf vorhanden ist. Wenn nicht, diese mit folgendem Inhalt anlegen:

    Code
    1. [autostart]
    2. -c <Pfad zur Konfigurationsdatei>


    In beiden Fällen noch ein vdrctl enable autostart und den vdr neu starten. Das sollte helfen.


    Cheers,

    Ole

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von OleS ()

  • Ich habe mir das Makefile des Plugins gerade noch mal angesehen, da wurde das DESTDIR aus irgendeinem Grund ins LIBDIR eingebaut, weshalb er beim install Target die Dateien nicht an die gewünschte Stelle schreibt. Probier mal bitte das aktualisierte Paket, wenn es auf Launchpad gebaut hat.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank für Eure Hinweise!


    @ Oles, hat soweit funktioniert, der Link /etc/vdr/conf.d/50-autostart.conf wurde erstellt, leider startete aber der VDR nicht mehr. Inhalt der

    @ seahawk1986 - vielen Dank! - habe dann losgelegt:

    sudo apt-get remove vdr-plugin-autostart

    sudo apt-get clean vdr-plugin-autostart

    sudo apt-get update

    sudo apt-get install vdr-plugin-autostart

    ... ist ohne Probleme durchgelaufen.


    Die Datei /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autostart.so.2.2.0 wurde erstellt (Datum: 24.06.2018, 10:42:05)

    und die Datei /etc/vdr/conf.avail/autostart.conf wurde erstellt (ursprünglich ohne Parameter) und von mir editiert:


    #

    [autostart]

    -c /etc/vdr/plugins/autostart

    #


    Der entsprechende Symlink /etc/vdr/conf.d/50-autostart.conf wurde ebenfalls erstellt. Nach dem VDR-Neustart wird dieser leider nicht mehr gestartet:

    root@yavdr2018:~# sudo service vdr stop

    root@yavdr2018:~# sudo service vdr start

    start: Job failed to start


    Ich habe es auch folgendem Inhalt in der /etc/vdr/conf.avail/autostart.conf getestet (in Anlehnung zu meinem alten 2015-Yavdr)


    #

    [autostart]

    --configdir=autostart

    #

    Im syslog konnte ich keine Fehlermeldung feststellen. Auch im /var/log/upstart/vdr.log habe ich keine Hinweise gefunden

    ... irgendwo ist noch der Wurm drin. In meinem alten Yavdr (2015) läuft das Plugin ohne Probleme. Wie kann man eigentlich die Version des Yavdr feststellen? Die Hinweise aus: yavdr Version anzeigen wie?

    haben leider nicht funktioniert.

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD


    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD


    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD


    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD


    2018- Amd 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD

  • Da ist noch ein Fehler in der Konfigurationsdatei, die mit dem Paket ausgeliefert wird - laut Quellcode ist das Zeichen für eine Auskommentierte Zeile ein ;, in der /etc/vdr/plugins/autostart/autostart.conf werden aber zum Teil # genutzt.


    Jetzt habe ich noch einen Segfault beim Zugriff auf udisks über DBus (und die Fehlermeldung Argument is not string #000 im Log) - mal sehen, woran das liegt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich bekomme einen Speicherzugriffsfehler, wenn ich den VDR mit gdb starte (der komplette Backtrace ist im Anhang):

    Vielleicht kann Ulrich Eckhardt da etwas dazu sagen.


    Bei yaVDR 0.6 kommt udisks (nicht udisks2) zum Einsatz und ins Syslog schreibt der VDR folgendes:

    Dateien

    • backtrace.txt

      (12,18 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Kannst du deine autostart.conf noch anhängen, ich schaue am Wochenende mal, ob ich was finde.

    VDR 2.4.0 Kodi 17.4-Krypton
    OpenSUSE Leap 42.3, Kernel 4.16.9, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, CineS2 V6.5.
    Plugins:
    radio v1.1.0-6-g468280f , externalplayer 0.3.3, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, femon v2.3.0-GIT-6112484, menuorg 0.5.2, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, extrecmenu v1.2.4, cecremote 1.4.2, osd2web 0.2.33, softhddevice v0.7.0-GIT282c346

  • Die autostart.conf sieht aktuell so aus, die beiden Plugins sind auch installiert:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,

    ich habe es zunächst beim Original belassen

    autostart.conf.txt,

    aber auch die funktionierende Version aus dem 2015er Yavdr getestet.

    autostart.conf.alt.txt

    CD- und DVD-Plugin wurden installiert und funktionieren.

    Vielen Dank schonmal für die Mühe!

    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD


    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD


    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD


    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD


    2018- Amd 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD

  • Ziehe mal noch den letzten Stand aus meinem Repository, ich habe auf Verdacht noch was eingebaut.


    Ich kann das bei mir leider nicht nachvollziehen. Ich wollte mal auf die Schnelle ein yavdr in einer virtuellen Maschine aufsetzten, da meine OpenSuse UDisk2 verwendet, das wird aber nicht mehr vom Plugin unterstützt. Das klappte aber leider nicht so wirklich, die Installation stoppte mitten drin im Ubuntu Installer ohne eine vernünftige Fehlermeldung X(. Auf dem rudimentären Ubuntu hatte ich zumindest den Testmode des Plugins zum Laufen gebracht und der stürzte nicht ab.


    Ich hatte noch versucht Support für UDisk2 einzubauen aber in UDisk2 fehlt eigentlich so ziemlich alles was ich in UDisk verwendet hatte, bzw das geht nur sehr umständlich :§$%. Ich werde die Weiterentwicklung wohl einstellen, so wirklich zu nutzen scheint das Plugin ohnehin niemand mehr.

    VDR 2.4.0 Kodi 17.4-Krypton
    OpenSUSE Leap 42.3, Kernel 4.16.9, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, CineS2 V6.5.
    Plugins:
    radio v1.1.0-6-g468280f , externalplayer 0.3.3, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, femon v2.3.0-GIT-6112484, menuorg 0.5.2, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, extrecmenu v1.2.4, cecremote 1.4.2, osd2web 0.2.33, softhddevice v0.7.0-GIT282c346

  • Ich wollte mal auf die Schnelle ein yavdr in einer virtuellen Maschine aufsetzten, da meine OpenSuse UDisk2 verwendet, das wird aber nicht mehr vom Plugin unterstützt.

    Ah, die yaVDR-Webseite muss noch für yaVDR 0.6.2 angepasst werden - der Download-Link ist aktuell nur hier veröffentlicht: [ANNOUNCE] yaVDR 0.6.2


    Edit: http://www.yavdr.org/download/ ist angepasst.


    Ziehe mal noch den letzten Stand aus meinem Repository, ich habe auf Verdacht noch was eingebaut.

    Das abgeänderte Makefile weiß jetzt nicht mehr, wie es die detector.a bauen soll (wenn man im Verzeichnis detector zuerst make aufruft, läuft der Befehl durch):

    Code
    1. $ make
    2. Pkg ,
    3. g++ -g -O3 -Wall -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -I/usr/include/dbus-1.0 -I/usr/lib/x86_64-linux-gnu/dbus-1.0/include -c -DPLUGIN_NAME_I18N='"autostart"' -DDEBUG -DPLUGIN_NAME_I18N='"autostart"' -DDEBUG autostart.cc
    4. Pkg ,
    5. g++ -g -O3 -Wall -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -I/usr/include/dbus-1.0 -I/usr/lib/x86_64-linux-gnu/dbus-1.0/include -c -DPLUGIN_NAME_I18N='"autostart"' -DDEBUG -DPLUGIN_NAME_I18N='"autostart"' -DDEBUG mediadetectorthread.cc
    6. Pkg ,
    7. g++ -g -O3 -Wall -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -I/usr/include/dbus-1.0 -I/usr/lib/x86_64-linux-gnu/dbus-1.0/include -c -DPLUGIN_NAME_I18N='"autostart"' -DDEBUG -DPLUGIN_NAME_I18N='"autostart"' -DDEBUG configmenu.cc
    8. make: *** Keine Regel vorhanden, um das Target »detector.a«,
    9. benötigt von »libvdr-autostart.so«, zu erstellen. Schluss.


    Aber der try-catch Block in der mediadetector.cc scheint den Segfault beim Start zu verhindern:

    Code
    1. Jun 30 10:29:03 yavdr06-3 vdr: Argument is not String #000!
    2. Jun 30 10:29:03 yavdr06-3 vdr: Enumeration failed dbusdevkit.cc, 418, Argument is not Array


    Ich baue jetzt erst mal dieses Snippet aus dem letzten Commit in das yaVDR-Paket ein, damit steato damit testen kann:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von seahawk1986 ()

  • Vielen Dank für Eure Mühe! Yavdr will mit dem Plugin leider noch nicht:


    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:

    vdr-plugin-autostart

    0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 40 nicht aktualisiert.

    Es müssen 67,9 kB an Archiven heruntergeladen werden.

    Nach dieser Operation werden 302 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.

    Holen: 1 http://ppa.launchpad.net/yavdr/stable-vdr/ubuntu/ trusty/main vdr-plugi

    n-autostart amd64 0.9.6-5yavdr0~trusty [67,9 kB]

    Es wurden 67,9 kB in 0 s geholt (259 kB/s).

    Vormals nicht ausgewähltes Paket vdr-plugin-autostart wird gewählt.

    (Lese Datenbank ... 132240 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)

    Vorbereitung zum Entpacken von .../vdr-plugin-autostart_0.9.6-5yavdr0~trusty_amd

    64.deb ...

    Entpacken von vdr-plugin-autostart (0.9.6-5yavdr0~trusty) ...

    vdr-plugin-autostart (0.9.6-5yavdr0~trusty) wird eingerichtet ...

    root@yavdr2018:~# sudo stop vdr

    vdr stop/waiting

    root@yavdr2018:~# sudo start vdr

    start: Job failed to start


    Die Datei /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autostart.so.2.2.0 wurde erstellt (Datum: 30.06.2018, 11:24:06). Auch der entsprechende Symlink /etc/vdr/conf.d/50-autostart.conf wurde ebenfalls erstellt (und von mir analog oben editiert)

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD


    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD


    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD


    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD


    2018- Amd 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD

  • Ups, da ist der Patch nicht im Paket gelandet, ich lasse es gleich noch mal neu bauen.


    steato : Das Paket hat gebaut, dieses Mal ist der Patch auch drin: https://launchpadlibrarian.net….6-6yavdr0~trusty.diff.gz

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von seahawk1986 ()