[Announce] neues mediaplayer plugin

  • beim

    git clone https://github.com/zillevdr/vdr-mediaplayer.git

    kommt eine Abfrage nach Username und Passwort. Was gebe ich da vor?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD


  • ist allerdings noch vdr 2.2.0

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Das ist korrigiert.

    layer.cpp:275:21: error: ‘rand’ is not a member of ‘std’

    Da reagieren die Compiler wieder unterschiedlich. Ich habe den header stdlib.h eingefügt. Bitte noch einmal testen.


    Gruss zille.

  • #include <stdlib.h> funzt nicht. Aber #include <cstdlib> ,wie von lnj vorgeschlagen, kompiliert.


    Das Plugin spielt aber nichts ab (vdr 2.2.0 mit altem softhddevice)



    Ich wollte es dann auf dem anderen VDR mit Bionic und vdr-2.4.0 (mit vdr-plugin-vaapidevice-vpp_support) probieren, dort kommt eine Compilerwarnung:


    Code
    1. ' -g3 -W -Wall -Wextra -Winit-self -Werror=overloaded-virtual -c -o menu.o menu.cpp
    2. menu.cpp: In member function ‘virtual eOSState cMediaPlayerMenu::ProcessKey(eKeys)’:
    3. menu.cpp:255:14: warning: this statement may fall through [-Wimplicit-fallthrough=]
    4. } else if (pControl->MenuOpen == 1) {
    5. ^~
    6. menu.cpp:259:5: note: here
    7. case kPlay:
    8. ^~~~

    aber es läuft durch. Dort passiert nach der Titelauswahl gar nichts, auch nichts im Log, aber vdr hängt und geht auch nach mehrfachem Drücken der Zurück-Taste nicht auf den Kanal zurück. Ich muss erst über das Menü auf einen anderen Kanal und zurück wechseln.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Dann werde ich das ändern.

    Probier mal "-w alsa-no-close-open" beim starten von softhddevice.

    bringt auch nichts:


    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Würdest Du das softhddevice mal mit DEBUG compilieren und testen?

    wie mache ich das? Nur die Raute vor g0 -ggdb im Makefile entfernen?



    Code
    1. ### Make it standard
    2. override CXXFLAGS += $(_CFLAGS) $(DEFINES) $(INCLUDES) \
    3. -g3 -W -Wall -Wextra -Winit-self -Werror=overloaded-virtual
    4. #-g0 -ggdb
    5. override CFLAGS += $(_CFLAGS) $(DEFINES) $(INCLUDES) \
    6. -g3 -W -Wall -Wextra -Winit-self

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • beim Aufruf des mp3-files kommt nur eine einzige Zeile:


    [mp3 @ 0x562dafca7c00] Estimating duration from bitrate, this may be inaccurate

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Das war nur die Debug-Ausgabe auf der Konsole. Den Auszug aus dem sylog hatte ich ja schon geposted.

    Ich muss mich jetzt erstmal ausklinken, weil mein VDR im Produktivbetrieb gebraucht wird.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • ich habe mal ein komplettes Log vom Beginn des Abspielens eines mp3 bis zur Rückkehr auf Live-TV (was nicht von selbst sondern nur durch erneute Anwahl eines Kanals funktioniert) beigefügt.

    Für weitere Tests fehlt mir leider die Zeit, aber ich wollte dieses Log zumindest noch liefern

    Dateien

    • mediaplayer.txt

      (33,33 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Zitat

    codec/audio: format change s16p 44100Hz *2 channels AC-3 E-AC-3 pass-through

    Da kann ich jetzt nur vermuten das Du pass-through nutzt. Da fehlen mir die Erfahrungen. Aber mir fällt auf das "PCM pass-trough" nicht gesetzt ist. Da wird softhddevice damit nicht umgehen können.


    Um die Funktion des Mediaplayers zu testen kannst Du mal probieren eine normale Soundkarte zu benutzen.


    Gruss zille