[gelöst][yavdr-ansible] PS3-BD-Remote funktioniert nur teilweise

  • Ich hab die Fernbedienung per Bluetooth angebunden. Evtest liefert alle Tasten korrekt. Der VDR erkennt aber nur die Zahlentasten, „auf“, „ab“, „links“, „rechts“ und „ok“. „irw“ spuckt gar keine Tasten aus, auch nicht die, die erkannt werden. Wird für die FB eine evmap verwendet? Wenn ja, welche? Es gibt eine „bdremoteng.evmap“ und eine „ps3remote.evmap“.

    Mein VDR: Hardware: Nanum SE-H100/ASRock Q1900M/Pico-PSU/GeForce GT 720/yavdr-ansible

  • In yavdr-ansible fehlt bislang noch das Python-Skript ps3remote (unter yaVDR 0.6 stammte das aus yavdr-base), das die Tastendrücke vom Kernel Input Device in von eventlircd verwertbare Events umsetzt. Was du aktuell siehst, sind vermutlich die Input-Events <255, die vom X-Server an den VDR weiter gereicht werden.


    Ich habe das Skript schon auf Python3 umgestellt, das muss als /usr/bin/ps3remote abgelegt und ausführbar gemacht werden: ps3remote.py.txt

    Als zusätzliche Abhängigkeit benötigt es das Paket python3-evdev.


    Die Systemd-Unit dafür sieht dann so aus:

    Code: /lib/systemd/system/ps3remote@.service
    1. [Unit]
    2. Description=ps3remote - a daemon for the PS3 Bluetooth remote
    3. [Service]
    4. ExecStart=/usr/bin/ps3remote -s /dev/input/%I

    Die udev-Regel, die die Systemd-Unit startet, sollte dann so aussehen (die vorhandene Version aus dem Paket yavdr-remote einfach überschreiben):

    Code: /lib/udev/rules.d/99-ps3remote.rules
    1. ACTION=="add",SUBSYSTEM=="input", ENV{ID_VENDOR_ID}=="0bf8", ENV{ID_MODEL_ID}=="1003",TAG+="systemd",ENV{SYSTEMD_WANTS}="ps3remote@%k.service",SYMLINK+="input/ps3"


    Von eventlircd wird dann die ps3remote.evmap genutzt, um die Tastendrücke auf den yaVDR-Standard zu bringen: https://github.com/yavdr/yavdr…ventlircd-names.rules#L50


    Vielleicht kannst du das mal bei dir ausprobieren (insbesondere, ob die udev-Regel greift, sonst man mit udevadm info --query=all --name=/dev/input/eventXX (das XX durch die tatsächliche Nummer für das Gerät ersetzen) nachsehen, was das für udev-Attribute bei dir hat.


    Wenn das so passt, kann ich es ein Paket dafür schnüren und es von yavdr-ansible mitinstallieren lassen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nur mal so als Info (auch wenns etwas OT ist): Ich glaube beim aktuellen Stable yaVDR 0.6.1 lässt sich nach einem dist-upgrade die FB auch nicht mehr einrichten. Da scheinen Skripte nicht mehr zu passen. Aber Obacht, 100% sicher bin ich jetzt nicht mehr, da ich inzwischen die PS3 Remote nicht mehr benutze. Ich meine aber das wäre mir mal aufgefallen. Solange sie eingerichtet ist, bekommt man mit dem Update keine Probleme.

    ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

  • @seahawk: Danke für die Tipps, werde ich versuchen. Ich dachte allerdings die Fernbedienung wird wie eine Tastatur behandelt und würde ootb funktionieren. Wie gesagt, mit evtest werden die Tasten „Remote.conf“ - konform angezeigt.

    Mein VDR: Hardware: Nanum SE-H100/ASRock Q1900M/Pico-PSU/GeForce GT 720/yavdr-ansible

  • Ich dachte allerdings die Fernbedienung wird wie eine Tastatur behandelt und würde ootb funktionieren. Wie gesagt, mit evtest werden die Tasten „Remote.conf“ - konform angezeigt.

    Ja, aber es gibt zwei Probleme: zum einen generiert die Fernbedienung keine Wiederholungs-Events für gedrückt gehaltene Tasten (das kann der X-Server kompensieren) und zum anderen nutzt sie Tasten, die der X-Server nicht abbilden kann. (wenn sie einen Tastencode >255 haben, wie man iin https://github.com/torvalds/li…linux/input-event-codes.h nachlesen kann). Deswegen der Umweg über ps3remote, das als Adapter zu eventlircd fungiert - es öffnet das Eingabegerät exklusiv, liest die Events aus, fügt Wiederholungsevents ein und gibt die Tastendrücke über uinput so aus, dass eventlircd damit gut zurecht kommt und von dessen Lirc-kompatiblen Sockel lesen dann der VDR und KODI.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das ganze gibt es jetzt auch als Paket yavdr-hardware-ps3remote in den Paketquellen (ich habe die udev-Regel so abgeändert, dass das name-Attribut statt der IDs genutzt wird). yavdr-remote hat auch ein Update bekommen, da habe ich die defekte udev-Regel für die PS3 Remote entfernt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)