1x DD mit Doppeltuner und CI und 1x Karte mit 8 Tunern es wird imemr nur eine der beiden erkannt ..

  • Hallo zusammen


    ich baue gerade einen neuen SErver und die Konfig bringt mich noch an den rand des wahnsinns ...


    Nachdem ich schon lange DD Karten einsetzte soll der neue Server


    eine Vorhandene Cine mit 8 Tunern beherbergen - dazu noch eine neu erworbene Doppeltuner von DD mit integriertem Doppel CI


    Das Problem - je nachdem wie rum ich die Karten in 2 der 3 PCIe Slots tecke wird entweder NUR die DVBS/CI Kombi oder die 8Fach Tuner karte erkannt.


    Habe ich irgendwo einen Denkfehler drin ? - Muss ich am Treiber was konfigurieren ?


    CU

    GTR

  • Du solltest erwähnen, welchen Kernel und ggf. welches Treiberpaket du verwendest. Dann noch welches Mainboard, vielleicht hat es ja gewisse Einschränkungen bei den Slots.


    Lars.

  • Hi


    ich bin jetzt nen schritt weiter - es ist wohl das Board ...


    Ich hab noch eins hier liegen und möchte damit gerne einen Versuch starten.. - die letzte Config ist schon ein paar Monate her.


    Aktuell würde ich gern ein Debian Stable nehmen:

    Kernel Linux debianVDR 4.9.0-6-amd64 #1 SMP Debian 4.9.88-1+deb9u1 (2018-05-07) x86_64 GNU/Linux


    Bin mal nach dieser Anleitung hier in diesem Board vorgegangen - leider stoppt das hier:



    Ist der Kernel zu neu oder hab ich was übersehen ?


    CU

    GTR

  • Sind die Treiber für die DD Karten nicht in den neueren Kerneln enthalten?

    Ja (ab 4.13 für das gesamte C/C2/T/T2 Portfolio, ab 4.14 für alles inkl. CI, ab 4.17 nichts mehr in staging und ab 4.18 - rc1 heute getagged - MaxSX8).

    Server: Gigabyte P35-DS4, Intel Core2Duo E6850, 4GB DDR2-RAM (Headless), Gentoo Linux x86_64 / Kernel 4.16.7 / DD CineCTv6+DuoFlex C/T/T2+DuoFlex C/C2/T/T2 w/Kernel Stock Drivers / TVHeadend-GIT-3356759d8

    HTPC: ASRock J5005-ITX (Intel Pentium Silver J5005, 1.5GHz), 8GB SO-DDR4, Intel UHD Graphics 605 in Antec Fusion Remote Black+SoundGraph iMON LCD ( 0038 ), Kodi v18 Leia
    SW: Kodi Krypton+Leia auf allerlei Gerätchen (HTPC: VAAPI+HD-Audio+LCDproc addon / Ubuntu Bionic 18.04 (x86_64), RPi2, NVIDIA Shield Android TV, Wetek Play 1@LibreELEC/NAND, Tablets, Smartphones, Win/Mac/Linux Desktops)

  • Ok - erstmal Wunderland - der erste Server ohne Kernel bauen ??


    aber - anderes Board (Supermicro) - testweise 2 Karten drin:


    - CI+2Tuner

    - Cine mit 4 Tunern


    Es wird nur die Cine erkannt.


    Die CI+2 Tuner wird offenbar nicht erkannt - zumindest nicht vom VDR - in LSPCI taucht sie auf.

    Code
    1. 01:00.0 Multimedia controller: Digital Devices GmbH Device 0013
  • Es wird nur die Cine erkannt.


    Die CI+2 Tuner wird offenbar nicht erkannt - zumindest nicht vom VDR - in LSPCI taucht sie auf.

    Code
    1. 01:00.0 Multimedia controller: Digital Devices GmbH Device 0013

    Davon ausgehend, dass "debian stable" auf "stretch" hinausläuft: Laut Paketlisten gibts in stretch-backports 'nen vergleichsweise umfangreichen Blumenstrauss an Kernel-Images >= 4.14 (inkl. 4.16). Davon einen installieren, reboot, Karte sollte laufen, und es gibt weiterhin Updates via stretch-backports.

    Server: Gigabyte P35-DS4, Intel Core2Duo E6850, 4GB DDR2-RAM (Headless), Gentoo Linux x86_64 / Kernel 4.16.7 / DD CineCTv6+DuoFlex C/T/T2+DuoFlex C/C2/T/T2 w/Kernel Stock Drivers / TVHeadend-GIT-3356759d8

    HTPC: ASRock J5005-ITX (Intel Pentium Silver J5005, 1.5GHz), 8GB SO-DDR4, Intel UHD Graphics 605 in Antec Fusion Remote Black+SoundGraph iMON LCD ( 0038 ), Kodi v18 Leia
    SW: Kodi Krypton+Leia auf allerlei Gerätchen (HTPC: VAAPI+HD-Audio+LCDproc addon / Ubuntu Bionic 18.04 (x86_64), RPi2, NVIDIA Shield Android TV, Wetek Play 1@LibreELEC/NAND, Tablets, Smartphones, Win/Mac/Linux Desktops)