SAT-Empfang möglich

  • Eventuell wollte ich umziehen. Nun stellt sich bei der Wohnung die Frage, ob da SAT-Empfang möglich ist. War mal schnell mit dem Satellite Director dort (siehe Bild). Ist dort ein Empfang "gut" möglich? Ansonsten gibts da auch Kabel TV, aber da bräuchte ich wohl neue Hardware.


    EDIT: Achso, habe ne 85er Schüssel.

    Bilder

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TheChief ()

  • Hi,

    das sollte gar kein Problem sein. Musst nen brauchbares LNB nutzen 0,2dB sollten es sein. Dann ne nicht zu kleine Schüssel, ich hab allerdings selbst im Oberharz mit ner 40cm Campingschüssel (Metall) mit dem 0,2dB LNB top-Empfang gehabt selbst bei Schneefall.


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • LNB ist der hier:

    http://www.inverto.tv/de/lnb/1…atip-lnb-with-poe-adapter


    Wegen den Bäumen das funktioniert?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi,

    hmm, probiers aus...


    1,3 dB ist heftig viel Rauschmaß, ich denke da rechnet wieder jeder sich was schön, wie bei Verstärkerleistungen im Audiobereich.

    Die 0,2db hat mein uralt LNB von 2003 oder so, aber war damals halt zwar No-Name aber mit guten Daten, die meisten liegen immer noch bei 0,8 dB.


    Die paar Blätter sollten nicht stören.

    Baumstämme solltens nicht unbedingt sein.


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Ist halt die Frage, zugesagt hab ich noch nicht, zum einen wegen dem Elektro Durchlauferhitzer in der Wohnung und dessen Stromverbrauch (Clage DCX) zum anderen wegen der SAT-Frage. Momentan bewohne ich eine Dachwohnung ohne Bäume im Weg und Gastherme für Heizung und Warmwasser, welche aber zu groß und teuer ist (die Wohnung).


    Gibts noch weitere Meinungen?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ist dort ein Empfang "gut" möglich?

    "gut" sicher nicht,

    Du kannst davon ausgehen, das sich das noch weiter zuwächst und bei Wind werden sich die Äste teils noch überdecken. Im Herbst und Winter wirds wieder besser (sieht nach Laubbaum aus). Vielleicht kannst Du da ein bisschen auslichten?

  • Nein, ich nicht, eventuell der Vermieter. Wie genau jetzt mein Screenshot war, ist ja auch noch die Frage. War per Handy und GPS mal schnell gemacht.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hmm, da hege ich doch arge Zweifel, das Du da ein vernünftiges Signal erhältst. Angesichts dessen sogar manchmal tieffliegende Flugzeuge eine Störung verursachen können, ist das Geäst doch recht dicht.


    Wenn im Herbst die Blätter abfallen, liegt halt irgendwann Schnee auf den Ästen ... die Bäume kosten Dich vmtl. jede Reserve Deines 85er Spiegels.


    Auch wenn Du gerade so ein Signal abgreifen kannst, bei perfekten Bedingungen, bleibt m.E. keinerlei Reserve auch für nur Kleinigkeiten.


    Ist schon ein Unterschied ob man beim Camping mal mit Störungen leben kann, zu Hause am VDR will man sich doch drauf verlassen können :)

    HowTo: APT pinning

  • wir hatten vor etlichen Jahren mal ca. 150 Standorte für Sat Installationen bestimmen müssen. Da standen wir vor dem gleichen Problem.

    Dafür hatte ich mir mal ein "Azeleskop" gebaut. Das bestand aus einer Wasserwaage, einen Peilstab und einem Kompass. Damit konnte man ziemlich genau den Punkt anpeilen, wo in der Verlängerung bei guten Wetter und gutem Auge ;) der Satellit zu sehen gewesen wäre. Damit konnten wir belastbare Aussagen zum Installationsstandort machen.


    &thumbnail=1

  • Hm, dann danke erstmal für eure Meinungen. Also entweder auf Kabel umsteigen oder eine andere Wohnung suchen. Gegen die Bäume kann ich nichts tun und die sollen auch schön stehen bleiben.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi,

    Oder auf 1m gehen...

    Ich hab wie gesagt andere Erfahrungen mit ner viel kleineren Schüssel...

    War zwar alles mit FF 1.5,aber so viel schlechteren Empfang haben heutige Tuner hoffentlich nicht...

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Ist zwar eine andere Frage und hat eigentlich weniger mit dem Thema zu tun, aber was bräuchte man für DVB-C, damit ich mein Setup weiter so betreiben kann, d.h. Server mit VDR für Aufnahmen, VNSI Server sowie Client mit VDR. Für mich reichen ja eigentlich 4 Clients/paralelle Aufnahmen.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Moin,

    Ist zwar eine andere Frage und hat eigentlich weniger mit dem Thema zu tun, aber was bräuchte man für DVB-C, damit ich mein Setup weiter so betreiben kann, d.h. Server mit VDR für Aufnahmen, VNSI Server sowie Client mit VDR. Für mich reichen ja eigentlich 4 Clients/paralelle Aufnahmen.

    eigentlich musst du deinen Sat>IP LNB nur gegen einen "DD Octopus NET V2 C2T2I/2 - Kabel>IP Netzwerktuner" austauschen und der Drops sollte gelutscht sein...


    Ciao Louis

  • Man sollte sich vorher noch beim Kabelbetreiber informieren, wie das mit der Verschlüsselung aussieht.

    Gruss
    SHF


  • Man sollte sich vorher noch beim Kabelbetreiber informieren, wie das mit der Verschlüsselung aussieht.

    Zumindest bei Unitymedia ist das einfach...da gibt es keine Smartcards mehr sondern nur noch den Horizon Receiver, der die Entschlüsselung integriert hat. Also nix mehr mit alternativen Methoden.


    Wohl dem der noch einen Altvertrag und eine Smartcard hat...bei der letzten Anpassung wollte mir dir Dame am Telefon einen solchen Receiver aufschwatzen, da musste ich mich vehement wehren :D

  • Hier kommt noch alles unverschlüsselt, bis auf die HD+ Sender natürlich. Weiß garnicht, welcher Anbieter das ist.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB