Shutdown bei Client/Server-VDR (RPI+PC)

  • Bis vor 3 Monaten hatte ich mehrere Jahre lang VDR+SAT-Karte in einem ATOM-HTPC im Wohnzimmer. Da hat Shutdown, Shutdown bei Inaktivität und ACPI-Wakeup problemlos funktioniert.


    Jetzt habe ich den ATOM-PC mit SAT-Karte in den Keller verbannt und neu als reiner Server ohne TV/Monitor installiert. Als Client verwende ich einen Raspberry PI.

    Ich hab auch hin bekommen, dass wenn der RPI bootet der VDR-Server per WakeOnLan automatisch auch gestartet wird. Dank SSD im Server ist dann auch spätestens nach 20-30 Sekunden auch ein Bild da.

    Mittelfristig will ich aber auch einen zweiten RPI benutzen.


    Was jedoch noch nicht funktioniert sind die oben genannten Shutdown-Funktionen. Ich hätte gerne folgende Funktionalität:

    1. User macht Shutdown oder beendet VDR auf dem RPI -> Server macht nach 5min auch einen Shutdown wenn keine (andere) Streamdev-Verbindung mehr aktiv ist

    2. User schaltet TV aus -> Nach kurzer Zeit (z.B. 2min) soll dann der RPI herunterfahren (geht das über cecremote und wenn ja, dann wie?). Der Server soll danach dann herunterfahren wie in 1.

    3. Nach eingestellter Inaktivität auf dem Client -> Client fährt herunter, Server macht das gleiche wie in 1.

    4. Immer wenn der RPI herunterfährt (also nicht schon wenn nur VDR gestoppt wird) soll der TV auch aus ausgehen.


    Was davon geht mit der Grundinstallation von VDR >=2.3.8 unter Debian (eTobi-Pakete) und wo müsste man speziell für die Client/Server-Lösung noch was basteln?

    Vielleicht hat schon jemand dafür eine Lösung zusammengebastelt bzw. konfiguriert und kann mir dazu ein paar Infos zukommen lassen.