SPDIF/TOS Ausgabe von zwei Applikationen mit ALSA

  • Hi,


    Eigentlich läuft mein neuer VDR jetzt wunderbar mit softhddevice. Ich kann via Hotkey die Soundausgabe zwischen HDMI (Fernseher) und Pass-through (TOS, Verstärker) umschalten. Jetzt hätte ich aber ganz gerne den Computer auch benutzt um damit (nur) Musik abzuspielen. Irgendwie hab ich dafür kein simples VDR-Plugin gefunden das mir zusagt bzw. das ich ohne den TV anzustellen starten kann. Darum hab mir dafür Audacious so eingerichtet dass der Sound auf dem TOS ausgegeben wird. Das funktioniert auch prima - solange der VDR nicht läuft. Sobald der auch läuft - auch wenn passthrough aus ist - ist die Musik nur noch ganz leise im Hintergrund zu hören.

    Hat jemand schonmal was ähnliche probiert (und erfolgreich gelöst)? Prinzipiell scheint Alsa ja in der Lage zu sein beide Streams auszugeben, aber irgendwie funktioniert das Mischen nicht so wie ich das gerne hätte :( Kann man da durch 'geeignete' Einträge in der Config was dran drehen oder ist da eher ein Umstieg auf pulseaudio angeraten?


    SoundHW ist der onboard Intel Sound des J4105-ITX,

    00:0e.0 Audio device: Intel Corporation Device 3198 (rev 03)

    card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 1: ALC892 Digital [ALC892 Digital]

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • "Passthrough" und "Mischen" widerspricht sich, denn die Bitstreams können nicht einfach so kombiniert werden. Wenn, dann muss der PC den Sound selbst dekodieren. PCM kann dann relativ einfach, wenn auch mit gewissen Abstrichen, gemischt werden.


    Und grundsätzlich kann immer nur eine Anwendung zur Zeit auf ein Alsa-Device zugreifen. Man müsste dann entsprechend virtuelle Alsa-Devices einrichten, so dass die Anwendungen getrennte Devices nutzen können.


    Was hast du denn in der asound.conf? Und bekommt softhddevice irgendwelche Audio-Parameter?


    Alternative, falls man einen AV-Receiver mit HDMI hat: HDMI auch durch den AVR leiten und den vdr nur über HDMI ausgeben lassen. Audacious nutzt dann TOS.

    Oder eine USB-Soundkarte nur für Audacious.


    Lars.

  • Hi Lars,


    danke für den Rundumschlag an Tips und Info! Ich bin in der Beziehung leider ziemlich unbeschlagen...


    Das System läuft bislang komplett ohne asound.conf, softhddevice hat -a hw:0,3 -p hw:0,1 als Audio-Parameter. Der Verstärker ist ca. 20 Jahre alt und hat (leider?) noch kein HDMI.


    ABER:


    Irgendwas hatte ich glaub ich noch bei den Einstellungen von Audacious falsch (Mixer/softvolume?). Ich hatte (wegen eines anderen Problems) meine Konfiguration vom Laptop übernommen und nur das Device angepasst, und jetzt funktioniert es so wie ich es mir vorgestellt hatte: Wenn der VDR passthrough 'aus' hat kann ich audacious starten, und bekomme (vollen) Sound am Verstärker. Und jetzt ändert sich auch die Lautstärke nicht, wenn ich am Regler von Audacious drehe (beim ersten versuch ging das).


    Zwar mag jetzt VDR nicht wenn ich - während Musik läuft - passthrough aktiviere, dann bleibt der Sound weg auch wenn ich zurückschalte - aber das ist ein kosmetisches Problem mit dem ich gut leben kann :D


    Danke nochmal, und sorry für den 'Fehlalarm',


    Pit

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • Ich hab das mit zwei shortcuts auf dem desktop gelöst. Einer macht ein "svdrsend plug softhddevice susp" und der andere macht "svdrsend plug softhddevice resu". Damit kann ich jetzt einfach das softhddevice unterbrechen um z.B. Filme von "Mediathekview" auf dem Fernseher abzuspielen ohne dass der VDR ganz "tot" ist.


    gruß

    msv

  • Hi,

    Was spricht gegen pulseaudio?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Hallo zusammen,


    wo wir gerade dabei sind:

    Wäre es mit Vaapidevice / ALSA möglich, den AC3/PCM Ton auf HDMI und gleichzeitig ein 2-Kanal Downmix (oder halt auch 2xPCM bei Stereo-Quelle) auf S/PDIF zu schaufeln?

    Das wäre die Ideallösung für die Hörgeschädigte im Haushalt - dann wäre der Rest des Bluetooth-LL-Delays zum Haupton auch noch verschwunden. :-)


    Grüße,

    Stefan

  • Ich hab das mit zwei shortcuts auf dem desktop gelöst. Einer macht ein "svdrsend plug softhddevice susp" und der andere macht "svdrsend plug softhddevice resu". Damit kann ich jetzt einfach das softhddevice unterbrechen um z.B. Filme von "Mediathekview" auf dem Fernseher abzuspielen ohne dass der VDR ganz "tot" ist.


    gruß

    msv

    Mir war's wichtig dass ich Musik anwerfen kann ohne den Fernseher einschalten zu müssen (und hab deswegen 'n Global Shortcut für 'audtool --playlist-play' definiert).


    Ne andere Möglichkeit ist (bedingt) auch das mpv Plugin. Das ist zwar eigentlich für Filme gedacht, spielt aber klaglos auch Musik - allerdings wird dann nur der normale Desktop angezeigt. Nicht ganz sicher, mpv kann m.W. auch Streams usw., vielleicht kann man da auch Mediatheken-Links mit abspielen?


    Auch mit pulseaudio geht kein passthrough mit mehreren Quellen.


    Ups - dann ist ja gut dass ich das nicht versucht hab ;)

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)