TV schaltet ab wenn der Grafikmodus wechselt

  • Hi,


    ich hab ein seltsames Problem mit meinem neuen VDR: Am TV angeschlossen hab ich ein Bild vom BIOS und Grub, aber wenn er den Modus umschaltet wird der TV schwarz und sagt nach 'nem Moment es wäre keine Quelle angeschlossen :cursing: Ich muss den TV ausschalten, dann wieder einschalten, und dann ist das Bild ohne Problem da.


    Loading kernel/initrd wird noch angezeigt. Normalerweise kommt dann der Plymouth Splashscreen. Also gut, dachte ich, dann ohne, und Plymouth deinstalliert. Dann geht's gut bis der X Server startet: Bild schwarz bis ich den TV aus und wieder einschalte. Passiert sowohl mit modesetting als auch dem intel teriber.

    An 'nem normalen Monitor (Dell U241S) tritt das nicht auf.

    Board ist ein J4105-ITX (s. sig), der Fernseher ein Samsung 7000er (UEH557000SL). Mit dem alten VDR (s. sig) gab's da nie Schwierigkeiten. Das Board kann/hat HDMI 2.0 - kann das ein Problem sein?

    Ist kein wirkliches Problem da die Kiste i.a. eh durchläuft und ich nur den TV ausschalte - da ist das Bild ja da ;) Aber neugierig wie ich bin....

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • Hast Du das HDMI Kabel mal gewechselt zum Test oder hat es eine 2.0 Spezifikation?

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte EPGD EPG2VDR

  • Oh, guter Tip! k.A. ob es 2.0 spezifiziert ist, sieht aber relativ 'billig' aus. Ich werd's mal mit dem Kabel vom Monitor versuchen...


    15min später: War's aber leider nicht :(

    Wobei ich beim anderen Kabel auch nicht sicher weiss ob es 2.0 spezifiziert ist. :P

    Ich wollte eh mal ein längeres kaufen um den VDR besser zu platzieren....

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Der_Pit ()

  • Ich hatte mit meinem NUC das Problem, er wollte nicht mit einem einfachen Kabel sondern eines mit 2.0. Hab auch erst geschaut weil ich dachte Kabel sei Kabel ;)

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte EPGD EPG2VDR

  • FYI: https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=105887


    Das J5005-ITX hat (wenig überraschend) mit Kernel 4.15 (4.15.0-20-generic aus Bionic) und 4.17rc4 dasselbe Problem. Aus eigener Beobachtung: Wenn Bild da ist, kann man problemlos "runterschalten" (also z.B. von 1920x1080@50 auf 1920x1080@24), "raufschalten" sorgt in 39 von 40 Fällen aber für "No signal" am AVR (getestet mit Kodi).


    Offtopic/Hint: Mit 'nem BluRay-Laufwerk am ersten ASMedia SATA-Port friert das OS (mehrere Distros mit mehreren Kernelversionen getestet) beim Bootvorgang während des HW-Probings sehr zuverlässig ein. Workaround: Laufwerk an den Intel SATA Ports und stattdessen zweite Platte an ASMedia. Phänomen ist mit zwei Boards aufgetreten (das erste hatte ich wegen Verdacht auf Defekt umgetauscht). Kann das (Problem mit optischem Laufwerk an ASMedia SATA) evtl. noch wer bestätigen?

    Server: Gigabyte P35-DS4, Intel Core2Duo E6850, 4GB DDR2-RAM (Headless), Gentoo Linux x86_64 / Kernel 4.16.7 / DD CineCTv6+DuoFlex C/T/T2+DuoFlex C/C2/T/T2 w/Kernel Stock Drivers / TVHeadend-GIT-3356759d8

    HTPC: ASRock J5005-ITX (Intel Pentium Silver J5005, 1.5GHz), 8GB SO-DDR4, Intel UHD Graphics 605 in Antec Fusion Remote Black+SoundGraph iMON LCD ( 0038 ), Kodi v18 Leia
    SW: Kodi Krypton+Leia auf allerlei Gerätchen (HTPC: VAAPI+HD-Audio+LCDproc addon / Ubuntu Bionic 18.04 (x86_64), RPi2, NVIDIA Shield Android TV, Wetek Play 1@LibreELEC/NAND, Tablets, Smartphones, Win/Mac/Linux Desktops)

  • FYI: https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=105887


    Das J5005-ITX hat (wenig überraschend) mit Kernel 4.15 (4.15.0-20-generic aus Bionic) und 4.17rc4 dasselbe Problem. Aus eigener Beobachtung: Wenn Bild da ist, kann man problemlos "runterschalten" (also z.B. von 1920x1080@50 auf 1920x1080@24), "raufschalten" sorgt in 39 von 40 Fällen aber für "No signal" am AVR (getestet mit Kodi).

    Oh, sehr interessant! Es scheint in der Tat so dass zunächst das Umschalten auf 1920x1080@60Hz (nicht sicher wer das macht, Grub? systemd?) funktioniert, aber das umschalten auf 1920x1080@50Hz für den VDR nicht mehr.

    Und die Tatsache, dass das neue (sauteure :cursing:) HDMI-2.0 Kabel auch nicht hilft, unterstützt die Vermutung dass da ein ähnliches Problem vorliegt...

    Zitat

    Offtopic/Hint: Mit 'nem BluRay-Laufwerk am ersten ASMedia SATA-Port friert das OS (mehrere Distros mit mehreren Kernelversionen getestet) beim Bootvorgang während des HW-Probings sehr zuverlässig ein. Workaround: Laufwerk an den Intel SATA Ports und stattdessen zweite Platte an ASMedia. Phänomen ist mit zwei Boards aufgetreten (das erste hatte ich wegen Verdacht auf Defekt umgetauscht). Kann das (Problem mit optischem Laufwerk an ASMedia SATA) evtl. noch wer bestätigen?

    Ich hab im Moment nix optisches angeschlossen, kann es aber mal mit dem BD vom alten VDR versuchen. Kann aber 1-2 Tage dauern...

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • Hi,


    möglicherweise braucht es nur eine passende modline, hier als Beispiel eine CEA 861-F konforme xorg.conf (hat bei meinem Pana DXW904 und J4205 geholfen)


    CU

    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Hab' hier schon 'ne Custom EDID und eigene ModeLines (von der Altinstallation mit NVIDIA GT610/GF119 übernommen; die brauchte ich seinerzeit für saubere 23,976FPS), das hilft dem Teil derzeit nicht. Mal schauen, was aus dem Issue wird, evtl. ist das auch ein Firmware-Issue und braucht ein passendes Update von ASRock.


    Von dem Problem abgesehen läuft das Teil derzeit echt ordentlich und mit anständiger Performance.

    Server: Gigabyte P35-DS4, Intel Core2Duo E6850, 4GB DDR2-RAM (Headless), Gentoo Linux x86_64 / Kernel 4.16.7 / DD CineCTv6+DuoFlex C/T/T2+DuoFlex C/C2/T/T2 w/Kernel Stock Drivers / TVHeadend-GIT-3356759d8

    HTPC: ASRock J5005-ITX (Intel Pentium Silver J5005, 1.5GHz), 8GB SO-DDR4, Intel UHD Graphics 605 in Antec Fusion Remote Black+SoundGraph iMON LCD ( 0038 ), Kodi v18 Leia
    SW: Kodi Krypton+Leia auf allerlei Gerätchen (HTPC: VAAPI+HD-Audio+LCDproc addon / Ubuntu Bionic 18.04 (x86_64), RPi2, NVIDIA Shield Android TV, Wetek Play 1@LibreELEC/NAND, Tablets, Smartphones, Win/Mac/Linux Desktops)

  • Die Standard 1920x1080@50p modeline hab ich auch drin (nur die). Dieselbe (ebenfalls ausschliesslich) war/ist im alten, nvidia-basierten VDR, und dort funktioniert es (am selben TV). Den Modus selbst erkennt der FS also schon problemlos. Wenn ich das richtig sehe scheint das Problem vor allem aufzutreten wenn man - ohne die Auflösung zu ändern - eine andere Bildwiederholungsrate einstellen will.....


    Ein Problem ist's für mich wie gesagt nicht, dafür boote ich zu selten. Ich werd aber weiter verfolgen und nach Firmware updates Ausschau halten....

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=105887#c49 "fixt" (hart den Check auf 12bpc zu deaktivieren dürfte nicht der finale Fix sein) das Problem in meinem Setup.

    Server: Gigabyte P35-DS4, Intel Core2Duo E6850, 4GB DDR2-RAM (Headless), Gentoo Linux x86_64 / Kernel 4.16.7 / DD CineCTv6+DuoFlex C/T/T2+DuoFlex C/C2/T/T2 w/Kernel Stock Drivers / TVHeadend-GIT-3356759d8

    HTPC: ASRock J5005-ITX (Intel Pentium Silver J5005, 1.5GHz), 8GB SO-DDR4, Intel UHD Graphics 605 in Antec Fusion Remote Black+SoundGraph iMON LCD ( 0038 ), Kodi v18 Leia
    SW: Kodi Krypton+Leia auf allerlei Gerätchen (HTPC: VAAPI+HD-Audio+LCDproc addon / Ubuntu Bionic 18.04 (x86_64), RPi2, NVIDIA Shield Android TV, Wetek Play 1@LibreELEC/NAND, Tablets, Smartphones, Win/Mac/Linux Desktops)

  • Der_Pit Dein GLK-Board ist laut den Postings und Deiner Sig genau dieses hier, korrekt? Kannst Du mir kurzfristig mal die genauen Device IDs durchgeben? ('lspci', dann nochmal ein lspci auf die Bus-ID vom VGA Controller (wahrscheinlich 00:02.0): 'lspci -vvn -s00:02.0' <- den Output brauch ich) Hintergrund: Intel fixt das Problem grade und sammelt im Bug Report Infos von betroffener Hardware, und die würd' ich vom J4105 da mal mit einkippen.

    Server: Gigabyte P35-DS4, Intel Core2Duo E6850, 4GB DDR2-RAM (Headless), Gentoo Linux x86_64 / Kernel 4.16.7 / DD CineCTv6+DuoFlex C/T/T2+DuoFlex C/C2/T/T2 w/Kernel Stock Drivers / TVHeadend-GIT-3356759d8

    HTPC: ASRock J5005-ITX (Intel Pentium Silver J5005, 1.5GHz), 8GB SO-DDR4, Intel UHD Graphics 605 in Antec Fusion Remote Black+SoundGraph iMON LCD ( 0038 ), Kodi v18 Leia
    SW: Kodi Krypton+Leia auf allerlei Gerätchen (HTPC: VAAPI+HD-Audio+LCDproc addon / Ubuntu Bionic 18.04 (x86_64), RPi2, NVIDIA Shield Android TV, Wetek Play 1@LibreELEC/NAND, Tablets, Smartphones, Win/Mac/Linux Desktops)

  • Jep, das isses.

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • Der_Pit Danke Dir, Bugreport ist updated.

    Server: Gigabyte P35-DS4, Intel Core2Duo E6850, 4GB DDR2-RAM (Headless), Gentoo Linux x86_64 / Kernel 4.16.7 / DD CineCTv6+DuoFlex C/T/T2+DuoFlex C/C2/T/T2 w/Kernel Stock Drivers / TVHeadend-GIT-3356759d8

    HTPC: ASRock J5005-ITX (Intel Pentium Silver J5005, 1.5GHz), 8GB SO-DDR4, Intel UHD Graphics 605 in Antec Fusion Remote Black+SoundGraph iMON LCD ( 0038 ), Kodi v18 Leia
    SW: Kodi Krypton+Leia auf allerlei Gerätchen (HTPC: VAAPI+HD-Audio+LCDproc addon / Ubuntu Bionic 18.04 (x86_64), RPi2, NVIDIA Shield Android TV, Wetek Play 1@LibreELEC/NAND, Tablets, Smartphones, Win/Mac/Linux Desktops)