Kann der VDR 2.4.0 mit Einkabel und 2 Satelliten umgehen?

  • Hallo zusammen,


    ich bin am Überlegen meine Schüssel, die 19.2°O und 28.2°O empfängt, vom Dach in den Garten zu ziehen.

    Um keine 8 Kabel von der Schüssel in den Keller ziehen zu müssen, würde ich gern auf eine Einkabel-Lösung umsteigen.

    Von Kathrein gibt es den EXR 1981. Dieser kann 2 Satelliten empfangen und auf Einkabel umsetzten.



    Zum Thema Konfiguration bin ich im Wiki ich über Folgendes gestolpert.

    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…_.28programmers_only...29


    Kann es sein, dass ich in der sources.conf einfach nur folgendes Eintragen muss?

    Code
    1. S19.2E 11700 V 9750 t V W10 S0 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    2. S19.2E 99999 V 10600 t V W10 S1 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    3. S19.2E 11700 H 9750 t V W10 S2 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    4. S19.2E 99999 H 10600 t V W10 S3 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    5. S28.2E 11700 V 9750 t V W10 S4 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    6. S28.2E 99999 V 10600 t V W10 S5 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    7. S28.2E 11700 H 9750 t V W10 S6 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    8. S28.2E 99999 H 10600 t V W10 S7 [E0 10 5A 00 00] W10 v


    Woher weiß der VDR dann aber welcher der beiden Einträge der Satellit auf Pos. A bzw Pos. B ist? Leitet er das aus den Nummern S1-S8 ab?


    Danke schon mal im Voraus.
    Jarod

    Gehäuse: Intertech 4U 4416, Board: Supermicro X11SAE; Karten: 2x TT S2-1600, Cine S2 V6; OS: Ubuntu 16.04; Plugins: xineliboutput, burn, femon, live, streamdev-server, text2skin:anthra-1920

    2x RPI2/3; Plugins: rpihddevice; videodir via NFS


  • Hi,


    du müsstest Dir noch die scr.conf an dein Unikabel Switch anpassen. Der Rest macht der Switch...


    Code
    1. Teilnehmer-Frequenz/SCR-Adresse: Receiver 1 Receiver 2 Receiver 3 Receiver 4 Receiver 5 Receiver 6 Receiver 7 Receiver 8 MHz                                     1284/0     1400/1     1516/2     1632/3     1748/4     1864/5     1980/6     2096/7


    Gruß,

    Uwe

  • Hi,


    du müsstest Dir noch die scr.conf an dein Unikabel Switch anpassen. Der Rest macht der Switch...




    Danke für die schnelle Antwort.

    Das Anpassen der src.conf ist ja der mehr oder weniger triviale Teil...


    Mir fehlt(e) das Verständnis, woher der VDR weiß, wie er welchen Satelliten auswählt.

    Mir ist von der EN 50494 ein Draft aus 2006 in die Hände gefallen und dort steht beschrieben, dass die SCIF-Einheit für 2 Satelliten 8 Bänke hat. Wobei der 1. Satellit über die Bänke 0-3 und der 2. über die Bänke 4-7 angesprochen wird.

    Ich vermute also mal, dass das die Bänke 0-7 den S[0-7] Einträgen der diseqc.conf entsprechen. (Wissen tue ich es aber nicht...)


    Der Draft sagt, dass die Bits 7-5 des 1. Datenblocks die Scheibe auswählen, auf der das gewünschte Signal gesendet werden soll. Wenn ich das richtig verstehe, wird darüber also eine der 8 festen Frequenzen ausgewählt.

    Mit den Bits 4-2 gibt man die Bank an, die man nutzen möchte. Also entsprechen die Werte 0-3 den Banken des 1. Satelliten und die Werte 4-7 den Banken des 2. Satelliten (Bank 0-3 Sat1:VL,Sat1VH,Sat1HL,Sat1HH & Bank 4-7: Sat2:VL,Sat2VH,Sat2HL,Sat2HH).

    In den beiden letzten Bits 0-1 plus den 8 Bits vom nachfolgenden Datenblock 2 wird dann der berechnete Wert für die gewünschte Frequenz untergebracht.


    Jetzt weiß ich zwar, wie es funktionieren sollte, aber immer noch nicht 100%, wie der VDR die Zuordnung macht.


    kls Kannst Du vielleicht kurz etwas dazu sagen?

    Gehäuse: Intertech 4U 4416, Board: Supermicro X11SAE; Karten: 2x TT S2-1600, Cine S2 V6; OS: Ubuntu 16.04; Plugins: xineliboutput, burn, femon, live, streamdev-server, text2skin:anthra-1920

    2x RPI2/3; Plugins: rpihddevice; videodir via NFS


  • Hi.


    1. diseqc.conf anpassen, die Zuordung LNB und UniCable Switch ist wie folgt: S0....S3 --> LNB1 und S4...S7 --> LNB2

    2, scr.conf anpassen, Frequenzen hängen vom UniCable gerät ab., pro tuner eine frequenz + password


    Z.B.


    diseqc.conf

    #Astra

    S19.2E 11700 V 9750 t V W10 S0 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S19.2E 99999 V 10600 t V W10 S1 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S19.2E 11700 H 9750 t V W10 S2 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S19.2E 99999 H 10600 t V W10 S3 [E0 10 5A 00 00] W10 v


    #Hotbird

    S13.0E 11700 V 9750 t V W10 S4 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S13.0E 99999 V 10600 t V W10 S5 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S13.0E 11700 H 9750 t V W10 S6 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S13.0E 99999 H 10600 t V W10 S7 [E0 10 5A 00 00] W10 v



    scr.conf:

    4 984 48

    5 1020 23

    6 1056 88

    7 1092 204

  • Die Zuordnung steht in der diseqc.conf:


    S19.2E 11700 H 9750 t V W10 S2 [E0 10 5A 00 00] W10 v


    VDR sucht sich in der diseqc.conf die Zeile für den gewünschten Satelliten, Frequenzband und Polarisation, und der S-Wert (hier 2) gibt dann dem SCR-Gerät an, was es empfangen soll.


    Klaus