Ruckelnde Aufnahmen mit Digibit R1

  • Hallo Leute,


    ich habe bei meinem VDR ein Problem, bei dem ich alleine nicht weiterkomme.

    Seit ich den Digibit R1 mit der AXE-Firmware verwende habe ich in meinen Aufnahmen Artefakte (Ruckeln).

    Das normale Live-TV funktioniert allerdings problemlos.


    Hier ist mein Setup:


    Satip-Server:

    * Digbit R1 mit satip-axe-201705251044.


    Vdr-Server headless:

    * Linux mint 18.1

    * vdr 2.2.0 mit Satip 2.2.5


    Client:

    * Raspberry Pi 3 mit Libreelec.

    * Anbindung an VDR mittels VNSI.


    Bevor ich den Digibit verwendet habe, hatte ich einen Sat-IP-Server von Kathrein (EXIP 414).

    Mit diesem Server hatte ich kein ruckeln in meinen Aufnahmen, Live-Tv ging ebenfalls.

    Allerdings hat sich das Ding sporadisch aufgehangen und musste Hard neu gestartet werden ... aber das ist eine anderes Thema.


    Ich habe bei meinem VDR-Server während der Aufnahmen keine nennenswerte CPU-Last (2-3%). Im Syslog gibt es meiner Meinung nach ebenfalls nichts auffälliges.

    Da ich mit der Suchmaschine meines Vertrauens keine Treffer bezügliches meines Problems gefunden habe, hoffe ich, das ihr mich auf die richtige Spur bringt.


    Gruß,

    Practical

  • Hmm,


    okay evtl habe ich eben gelogen ... es war nicht nur --devices=4 sondern auch -n gesetzt.

    Hatte früher mal mit den Parametern gespielt wegen dem Kathrein und das wohl nicht zurückgesetzt.

    Die Probleme bei den Aufnahmen sind aber weiterhin da (also ohne den Parameter -n)


    Gruß,

    Practical

  • Hi,


    die 15. er Versionen sind noch im Test und deswegen hier verlinkt :


    https://github.com/perexg/satip-axe/issues/94


    die digibit und der vdr sollten am gleichen gigabit switch hängen - keine fritzbox als switch, die hat ihre eigene agenda beim traffic shaping,

    evtl verändert das die Reihenfolge der udp pakete,


    dann bei vdr noch in der sysctl.conf etwas setzen:


    Code
    1. net.core.wmem_max=20491520
    2. net.core.rmem_max=20491520
    3. #net.ipv4.tcp_rmem= 10240 87380 125829120
    4. #net.ipv4.tcp_wmem= 10240 87380 125829120
    5. net.ipv4.tcp_mem = 65536 131072 262144
    6. net.ipv4.udp_mem = 65536 131072 262144


    und ab version 2.2.5 für satip plugin bei vdr 2.2.0 akzeptiert er folgende parameter als Beispiel (lokal anpassen, wichtig ist -r ) :


    Code
    1. --plugin=satip -d 3 -s 192.168.1.145|DVBS2-4|minisatip;192.168.1.133|DVBT2-2|minisatip -r 851968

    der minisatip auf meiner digibit hier läuft mit folgenden Parametern:


    Code
    1. minisatip7 -f -g -a 0:0:0 -H 3:25 -B 10000 -R /mnt/data/html -p http://192.168.1.145:80/playlist.m3u -D 4 -e 0-3 -l general,http,pmt


    auf der digibit ist in der letzten 15. er Version die sysctl.conf auch neu angepasst :



    damit läuft es hier, siehe auch https://github.com/perexg/satip-axe/issues/108,


    viele Grüsse pbg4

    vdr1:Produktivsystem: Zotac Box mit Atom 525/ION 2.Generation yaVDR 0.6.1 und satip plugin, mit digibit r1/minsatip
    vdr2:Zotac CI-320 vdr für ARD radio transponder und VDR Aufnahmen server yaVDR 0.6.1,.. und weiterer minisatip-server + Hauppauge WinTV-Quad HD,
    vdr3: testsystem: Shuttle NC02U mit Skylake und Softhddevice VAAPI/HEVC für DVB-T2, Ubuntu Zesty, VDR von Hand auf Basis yaVDR,..
    vdr4: testsystem: Acer Laptop ES11-132 mit Braswell und Softhddevice VAAPI/HEVC für DVB-T2, Ubuntu Zesty, VDR von Hand auf Basis yaVDR,..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von pbg4 ()

  • Hallo pbg4,


    den digibit und den VDR an den selben Switch zu hängen ist leider nicht so einfach umzusetzen.

    Daher kann ich hier nicht mal eben einen Test machen.


    Die Änderungen an der sysctl.conf plus das anhängen von -r 851968 an das satip-plugin haben leider keinen Erfolg gehabt.


    Die 15er Version von axe muss ich noch testen.


    Gruß,

    Practical