Ubuntu 18.04. - kein /etc/acpi/powerbtn.sh mehr?

  • Die Powertaste der Fernbedienung veranlasst bei mir den atrci-Einschalter, die power-Kontakte auf dem Mainboard zu schließen. Ich war es gewohnt, das Runterfahren des VDRs (egal ob per FB oder Gehäuseschalter) und den vorherigen Aufruf eines acpi-wakeup-Scripts über /etc/acpi/powerbtn.sh zu steuern.


    Bei Ubuntu 18.04 finde ich in /etc/acpi aber nichts mehr, was auf den Powerschalter hindeutet. Dennoch funktioniert dieser. Wie ist das realisiert, und wie muss ein acpi-wakeup-Script nun eingebunden werden? Hat das was mit systemd zu tun?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Liegt an systemd. Systemd verwaltet den Powerbutton selber (oder besser gesagt macht das logind). Möglichkeiten gibt es sicherlich mehrere. Ich möchte dennoch mal Werbung für mein Projekt machen:

    https://projects.vdr-developer.org/git/vdrpbd.git/

    Einfach installieren, mit systemd aktivieren und fertig.

    Optional, aber für saubere Systemd-Anbindung nötig ist "Net::DBus". Heißt bei "Debian-basierten" wohl so:

    https://packages.debian.org/de/jessie/libnet-dbus-perl

  • Für den PowerBtn via ACPI solltest du:

    - in /etc/systemd/logind.conf HandlePowerKey=ignore setzen.

    - schauen, das /etc/acpi/events/powerbtn existiert

    Code
    1. event=button[ /]power
    2. action=/etc/acpi/powerbtn.sh

    - ein /etc/acpi/powerbtn.sh etwa so erstellen

    - ein vdr-acpiwakeup.service anlegen und aktivieren

    - das passende Skript dazu erstellen

    - einen shutdown hook erstellen (/usr/share/vdr/shutdown-hooks/S95.acpiwakeup)

    - die passende Konfig dazu anlegen

    - hoffen das ich jetzt nichts vergessen habe und min. 5 Euro an eine gemeinnützige Organisation deiner Wahl spenden ;)


    Anmerkung: Manche Intel Systeme mögen es gar nicht, wenn im laufenden Betrieb der RTC beschrieben wird, darum besser per Service und kurz vor dem Shutdown.


    MfG

  • wow, vielen Dank!

    Nach Ändern der /etc/systemd/logind.conf konnte ich meine vorhandenen Dateien wieder verwenden. Deine Scripte, Saman,muss ich mir ebenso wie das Projekt von M-Reimer in einer ruhigen Minute mal genauer anschauen, das ist viel umfangreicher als meine bisherige Umsetzung.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD