[gelöst] Bild schwarz - nvidia-Treiber komplett zerschossen nach upgrade - Bitte um Hilfe!

  • Nur um ganz sicher zu gehen:

    ich mache also das hier sudo ppa-purge ppa:ubuntu-toolchain-r/test


    Und dann sudo dkms remove nvidia-304/304.117 -k 3.13.0-143-generic

    sudo dkms install nvidia-304/304.117 -k 3.13.0-143-generic


    Oder soll ich da besser gleich aktuellere Versionen (zB 367 oder 384) nehmen?

    Wenn ja: wie heißen die genauen Sub-Versionsnummern (hier: 117)?

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Der ppa-purge Befehl sollte passen.


    Wenn du sowieso auf ein anderes nvidia-Treiberpaket wechselst, sollte der Treiber dabei automatisch nach der Installation neu gebaut werden.

    Die Versionsnummern kannst du der Ausgabe von dkms status entnehmen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Den Purge-Befehl habe ich jetzt ausgeführt und es wurde ordentlich umgerührt:

    https://pastebin.com/DKua7bPB

    Da mir dkm-status nur die installierte 304er zeigt (nvidia-304, 304.117, 3.13.0-143-generic, x86_64: installed)

    werde ich es mal mit diesen probieren und berichten ...


    Update:

    nach purge ein dist-upgrade durchgeführt:

    wodurch 304.135 installiert wurde ... mal schauen obs damit wieder geht ...


    Update 2:

    Es ist vollbracht *ggg* - Bild und Ton wieder vorhanden!

    VIELEN DANK für die tolle Unterstützung!!! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Jetzt kann ich erstmal beruhigt zum Training gehen und meine Mädsl können wieder fernsehen ...


    Wenn die dann heute abend schlafen werden, würde ich gerne ausprobieren, bis zu welcher nvidia-Version ich hochgehen kann.

    Dazu würde ich gerne wissen, ob ich das besser mit den o.a. dkms-Befehlen mache oder über apt-get install nvidia-3xx?

    Und welche Pakete ich im Falle von apt-get jetzt wirklich brauche (libcuda, etc.).


    Und würdet ihr mir ein Kernel-Update ausdrücklich empfehlen?

    Und geht das dann echt so einfach:

    sudo apt-get install --install-recommends linux-generic-lts-xenial xserver-xorg-core-lts-xenial xserver-xorg-lts-xenial xserver-xorg-video-all-lts-xenial xserver-xorg-input-all-lts-xenial libwayland-egl1-mesa-lts-xenial



    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

    The post was edited 1 time, last by davie2000 ().

  • Du musst über die Paketverwaltung gehen und das entsprechende nvidia-* Paket installieren. dkms baut dann automatisch die Kernel-Module. cuda brauchst du für VDPAU nicht.


    Ich würde das Kernel-Update ohne tatsächlichen Bedarf dafür (z.B. wenn du weißt, dass der neue Kernel bestimmte Probleme im Zusammenhang mit deiner Hardware behebt) nicht unbedingt machen. IIRC ist das media-build-experimental-dkms Paket nicht für den Kernel 4.4 angepasst und das PAket yavdr-essential muss reinstalliert werden, nachdem man den neuen Kernel und xorg-Stack eingespielt hat.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ok, dann werde ich mir das Kernel-Update wohl sparen und auf das neue yaVDR-ansible warten :love:

    offtopic: Da fehlt noch das OSD - skindesigner openglosd, epgd, dv***i & os**m würden schon funzen, oder?


    Da ich immer die Hoffnung habe, dass neuere Versionen "besser" sind (neue Features, stabiler, etc.) möchte ich den aktuellsten gerade noch funktionierenden nvidia-Treiber benutzen.

    Dazu würde ich also mit der höchsten Version anfangen und schauen, ob ich nach dem reboot Bild und Ton bekomme:

    sudo apt-get install nvidia-384


    Ist es damit schon getan, oder soll ich vorher die jeweils installierte Version deinstallieren?

    sudo apt-get -remove nvidia-304


    Und wenn das nicht klappen sollte dann sudo apt-get -remove nvidia-384 und sudo apt-get install nvidia-375 usw.?


    Und braucht man die folgenden Pakete (libcuda, opencl-icd) wirklich nicht separat de-/installieren?

    Habe mir vor Jahren mal aufgeschrieben, dass man so nvidia-Treiber installiert: sudo apt-get install nvidia-384 libcuda1-384 nvidia-opencl-icd-384

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Habe jetzt nvidia-304 deinstalliert, nvidia-384 installiert und reboot:

    Dauerte zwar etwas, aber Bild u Ton sind da. Wieder mit temporal und temporal spatial. *freu*


    Danke nochmal für die rasche u kompetente Hilfe!!! 👍🏻

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Hi,

    mir geht es leider nach dem dist-upgrade genauso wie davie2000.

    hab schon alle möglichen konstellationen und verschiedenste nvidia-treiber versucht, jedoch ohne erfolg.

    weiß nicht mehr wo ich noch ansetzen kann, bitte daher um unterstützung.

  • Wenn es dir wie davie2000 geht, sollte die Lösung die gcc-Version ohne repotline Patch vom System zu werfen doch genauso funktionieren... Ansonsten müsstest du mal mehr Infos liefern, in diesem Thread hatten wir ja alle relevanten Punkte abgeackert, da kannst du ja mal posten, wie das bei dir aussieht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • erstmals vielen dank für deine hilfe,


    meine vga: 01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GK208 [GeForce GT 730] (rev a1) (prog-if 00 [VGA controller])


    modinfo nvidia-304:

    vermagic: 3.13.0-143-generic SMP mod_unload modversions retpoline


    dkms status:

    nvidia-304, 304.117, 3.13.0-143-generic, x86_64: installed


    apt-cache policy:

    https://pastebin.com/3uYYL32Z

  • Wenn du im syslog eine Zeile mit "retpoline" hast (siehe erster Post), dann kannst du genau so vorgehen wie ich.


    Ansonsten ist wohl die Nvidia-Version zu neu und du musst downgraden:

    zB sudo apt-get install nvidia-304=304.117-0ubuntu1

    Aber das würde mich bei deiner Karte (GT730) sehr wundern, weil die viel aktueller ist als meine und die funzt mit der 384er-Version.


    Was ist eigentlich genau dein Problem - schwarzer Bildschirm?

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Wird die GT 730 wirklich vom legacy-Treiber nvidia-304 unterstützt (https://www.nvidia.com/object/IO_32667.html)? Ich würde da eher in Richtung nvidia-375 oder nvidia-384 denken.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • hallo davie2000,

    hätte ich leider schon alles versucht, darum bin ich jetzt auf die "alte nvidia 304-117" version zurückgestiegen.

    hatte vor dem upgrade die nvidia-384 in verwendung, aber mit dieser version gehts leider auch nicht. daher bin ich auf deinen post mit der geänderten gcc gestoßen. welche würde denn passen?

    Code
    1. dpkg -l gcc
    2. ==========
    3. ii gcc 4:4.8.2-1ubuntu6 amd64 GNU C compiler
  • Der Output von dpkg -l gcc schaut bei mir komplett gleich aus, sorry.

    Wenn du die retpoline-Zeile nicht im syslog hast, hast du ein anderes Problem.


    "Schwarzer Bildschirm nach dist-upgrade" konnte bei mir bisher immer mit gezielter Installation eines älteren nvidia-Treibers behoben werden.


    Aktuell ist ja glaube ich nvidia 384.111.

    Viell. kannst du ja gezielt die vorige/eine ältere Version 384.xxx installieren.

    Allerdings weiß ich leider nicht, wie du an die Info kommst, was "xxx" ist.

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Hier gäbe es auch noch ein nvidia-387 und nvidia-390 für trusty: https://launchpad.net/~graphic…ield.series_filter=trusty


    Was steht denn in der Logdatei des X-Servers und vom vdr bzw. dem Ausgabeplugin im Syslog?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wie sieht denn die /etc/X11/xorg.conf.yavdr aus?

    Probier mal im WFE die Bildschirme neu erkennen zu lassen und speichere die Konfiguration ab.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,

    wie durch ein wunder gehts jetzt wieder.

    hab das xorg.conf template mit: sudo process-template /etc/X11/xorg.conf.yavdr nochmals ausgefürt. obwohl ich das schon gemacht hätte.

    danach reboot --> das herunterfahren hat extrem lange gedauert (ca. 8min).

    hab jetzt die nvidia-352 wieder in betrieb. bild und ton sind wieder da. ^^

    lieber seahawk1986 und davie2000: vielen, vielen dank für die mühen und eure unterstützung !!!


    /etc/X11/xorg.conf.yavdr

    https://pastebin.com/GnBuyqBQ