Cine CT V6, schlechter bis kein Empfang auf manchen Sendern

  • Hallo Zusammen,


    ich habe kürzlich meine Technotrend Budget C-1501 gegen eine Cine CT V6 ausgetauscht. Treiber dddvb-dkms (media-build-experimetal, oder wie der heißt aber auch probiert).

    Code
    1. 03:00.0 Multimedia controller: Digital Devices GmbH Octopus DVB Adapter
    2. Subsystem: Digital Devices GmbH Cine CT V6.1 DVB adapter


    Seit dem habe ich auf manchen Sendern praktisch kein Empfang mehr. Das äußert sich in heftigen Rucklern, Blockartefakten, usw. Tendenziell wird es schlimmer, je höher die Frequenz ist. Aber auch nicht ganz genau. Beispiel ZDFinfo HD, läuft einwandfrei, liegt auf 610000.

    Code
    1. jpm@jpmvdr:~$ femon -H
    2. FE: STV0367 DVB-C DVB-T (DVBC)
    3. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 4 | unc 11 | FE_HAS_LOCK
    4. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 4 | unc 11 | FE_HAS_LOCK
    5. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 4 | unc 11 | FE_HAS_LOCK

    zdf_neo HD auf 658000 lässt sich auch nahezu problemlos gucken, trotz hohem BER

    Code
    1. jpm@jpmvdr:~$ femon -H
    2. FE: STV0367 DVB-C DVB-T (DVBC)
    3. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 934 | unc 116 | FE_HAS_LOCK
    4. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 934 | unc 116 | FE_HAS_LOCK
    5. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 934 | unc 116 | FE_HAS_LOCK

    Alle Sender auf 634000 bspw. sind vollkommen Grütze, gehen überhaupt nicht

    Code
    1. jpm@jpmvdr:~$ femon -H
    2. FE: STV0367 DVB-C DVB-T (DVBC)
    3. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 23337 | unc 8175 | FE_HAS_LOCK
    4. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 23337 | unc 8857 | FE_HAS_LOCK
    5. status SCVYL | signal 0% | snr 0% | ber 23337 | unc 9321 | FE_HAS_LOCK


    Wie kann das sein? Ich würde ja sagen, dass z.B. etwas an meine Verkabelung schuld ist. Aber vorher, mit der alten Karte gingen alle Sender, noch früher übrigens auch noch mit einer Terratec Cinergy C. Leider hat mein neues Mainboard auch nur noch einen PCI-Slot. Ein Tuner ist mir aber zu wenig. Darum wollte ich die Cine CT haben.


    Was kann ich machen? Wie kann ich das lösen?

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Habe damals auch heraus gefunden das die Cine schwächeren Empfang als meine KNC One PCI Karte hatte und damals einen Zweitgeräteverstärker dazwischen gebaut. Das hat geholfen.


    https://www.amazon.de/gp/aw/d/…ID=41AAtwlXCgL&ref=plSrch


    Gibt es auch mit mehr Ausgängen.

    VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Sunteck DVB-C) - jessey - Aufnahme und Streaming-Server (12Watt unter Last)
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi & openelec

  • Klingt gut. Wenn ich "schlechten Empfang" noch bestätigen könnte, wäre das natürlich schön. Aber leider zeigt femon mit der Karte ja diesbzgl. nichts an.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Das Problem hatte ich auch. Bei mir hat ein besseres Antennenkabel Abhilfe geschaffen. Habe eigentlich eine gute Hausverkabelung auf hohem Standard (Neubau). Die Cine CT funktioniert bei mir nur mit einem Kabel mit >100db Schirmung. Bei den "normalen" billigeren Antennenkabel mit 75db Schirmung hab ich Klötzchen (oder funktioniert gar nicht) auf einigen Sendern.

    VDR: Mainboard: MSI B85M-G43; CPU: Pentium G3250 (Haswell); NVIDIA GT630 (GK208 Kepler); SanDisk SSD 64GB SDSSDP-064G-G25 + 500 GB HD; TV: DD Cine CT V6 - Twin Tuner Karte DVB-C (PCI Express Karte); atric USB eco Einschalter

  • Gleiches Problem hier, allerdings mit einer Cine S2 Dual DVB-S2 V7.

    Wenn die so schwach sind ist as für mich eigentlich ein Grund die Karte zu retournieren.

    (Karte habe ich gestern eingebaut)


    Da die Hauppauge vorher mit dem gleichen Anschluß kein Problem hatte.


    Bei dem Preis der Karte erwarte ich Spitzenleistung in allen bereichen.

  • Das hier wäre einen Versuch wert.

    Diese Tools bekomme ich nicht zum laufen.
    dvb-fe-tools kennt keine Option --femon. Ja, ich hab das gelesen, verstehe es aber nicht genau.
    dvbv5-zap stützt ab - buffer overflow

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Ein neues, besseres Kabel, doppelt geschirmt, >110dB und mit so Filtern neben den Steckern, hat leider nichts geändert.
    Übrigens ist das Bild den problematischen Sendern einwandfrei, wenn ich bei "Signalinformation" auf den anderen Tuner umschalte. Das verstehe ich ja nun gar nicht mehr. Wie oder wo kann ich den als Standard einstellen?

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Das bedeutet, dass der eine Tuner den Sender gut empfangen kann, der andere aber nicht. Beide Tuner sind von der gleichen Karte, die ja nur mit einem Kabel gefüttert werden. Das bedeutet für mich, dass da irgendwas auf der Karte zwischen den beiden Tunern beim Verteilen des Signals schief läuft.


    Oder hat deine Karte zwei Eingänge (das sind die älteren Karten)?


    Evtl. mal den DD-Support anschreiben.


    Lars.

  • Das sind zwei Buchsen. Wenn ich mich richtig erinnere, aber ein Ein- und ein Ausgang. Oder war das nur bei meiner Cinergy so? Ach, ich weiß es grad nicht. Schaue heute Abend mal.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Ältere CineCT haben zwei Eingänge, neuere einen Ein- und einen Ausgang. Ich hab zwei Flexmodule mit einem Kabel von der Dose und einem kurzen von Aus- zum nächsten Eingang und keinerlei Probleme.


    Lars.

  • Der Digital Devices Support empfiehlt mir, mal einen aktuellen Treiber zu installieren. Der mitgelieferte sei sehr alt.

    http://support.digital-devices.eu/index.php?article=151


    Gesagt getan und nun hab ich was zerschossen. Der VDR startet nicht mehr. ;(

    In dmesg fehlt alles mit "Linux Media" und "v4l", was vorher drin stand. Ich weiß zwar nicht genau was das heißt, aber ...

    Vorher:


    Jetzt:

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • apt-get install media-build-experimental-dkms hat nichts geholfen.

    Der neue ddbrigde Treiber ist weiterhin da. Der vdr stürzt ab, startet neu, stürzt ab, ...


    Code
    1.  Nov 27 18:09:28 jpmvdr kernel: [ 225.365823] device 1 sectio[4460]: segfault at ffffffffffffff40 ip 0000000000517e7d sp 00007f2acf2b3da0 error 5 in vdr[400000+183000]
    2. Nov 27 18:09:28 jpmvdr kernel: [ 225.379296] init: vdr main process (4425) killed by SEGV signal
    3. Nov 27 18:09:28 jpmvdr kernel: [ 225.380911] init: vdr-net-monitor main process (4450) killed by TERM signal
    4. Nov 27 18:09:28 jpmvdr kernel: [ 225.381017] init: vdr-update-monitor main process (4453) killed by TERM signal


    Kann es sein, dass der Treiber irgendwie zum vdr passen muss?
    Nov 27 18:09:29 jpmvdr vdr: [4508] DVB API version is 0x050B (VDR was built with 0x050A)


    Hiiiilfe. Was mach ich jetzt? ;(

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • ;(

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Schau dir an, wohin das Treiberpaket was installiert hat, vermutlich irgendwo nach /lib/modules, mach das weg und installiere den laufenden Kernel mit seinen Modulen erneut. Dann sollte das schon wieder gehen oder zumindest sollte man dann wieder ein dkms-Paket installieren können, mit dem es vorher halbwegs lief.


    Welche Distribution und welchen Kernel setzt du ein?


    Lars

  • yaVDR 0.6.2

    3.13.0-162-generic (Vermute ich)


    Einbau einer alten Technotrend DVB-C Karte hat auch nichts gebracht. Der VDR läuft damit zwar wieder, aber kein Empfang.


    Ich bin damit echt überfordert.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hi,

    3.13.0-162-generic (Vermute ich)

    Konsole "uname -r" zeigt dir die Version - deinstalliere das Paket "media-build-experimental-dkms"

    Code
    1. sudo apt-get remove --purge media-build-experimental-dkms

    Tipp von mir ...installiere den Kernel aus xenial gibt es auch für trusty.

    Version ist 4.4.0-xxx,da läuft z.B die Cine s2 6.5 ohne zusätzlichen Treiber.


    Gruss

    Wolfgang

  • Danke für die Tipps. Dazu hab ich noch ein bisschen gegoggelt. Hab alle alten Kernel entfernt und den aktuellen neu installiert. Immer noch kein Bild. Aber gut, es steckt noch eine alte Terratec Cinergy drin. Die hatte ich gestern Abend reingesteckt, damit überhaupt mal der vdr wieder startet. Komischerweise wird die gar nicht erkannt, auch lspci listet keinen "Multimedia Controller" Egal, heute Abend steckt ich die Cine wieder rein.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.