vdr-softhddevice mit ffmpeg 3.5

  • Hallo,


    ich versuche vdr-softhddevice mit ffmpeg 3.5 für Fedora 28 für Fedora 28 zu kompilieren und stoße hier natürlich auf Probleme.

    Die Sourcen kommen von hierzu von: vdr-plugin-softhddevice.git/

    Folgende Fehlermeldung bekomme ich: komplette Fehlermeldungen

    Code
    1. video.c: In function 'Vdpau_get_format':
    2. video.c:7409:11: error: 'AV_PIX_FMT_VDPAU_H264' undeclared (first use in this function); did you mean 'AV_PIX_FMT_VDPAU'?
    3. case AV_PIX_FMT_VDPAU_H264:
    4. ^~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Ich habe bereits versucht einige Funktionen wie in der debian mailing liste beschrieben sind zu ersetzen.

    Code
    1. sed -i -e 's|FF_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE|AV_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE|' codec.c
    2. sed -i -e 's|FF_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE|AV_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE|' softhddev.c
    3. sed -i -e 's|CODEC_FLAG_TRUNCATED|AV_CODEC_FLAG_TRUNCATED|' codec.c
    4. sed -i -e 's|CODEC_FLAG_EMU_EDGE|AV_CODEC_FLAG_EMU_EDGE|' codec.c


    Hat jemand bereits für diese Konstellation Patche oder kann hier helfen ?

    Gruß Marco


    HW: TT6400-S2
    SW: Fedora 34, kernel-5.13.6-300.fc34.x86_64, vdr-2.4.6-7.fc34.x86_64


    Fedora34 x86_64 Gnome Desktop 40.0 Ausgabe über das vdr-softhddevice plugin

    ViewSonic VX3276 HDMI-1 <------------> HDMI NVidia Geforce-gt-1030

    ViewSonic VX3276 HDMI-2 <------------> HDMI Technotrend S2-6400


    The post was edited 2 times, last by marco ().

  • Hi,

    Zum einen : was möchtest du damit machen? VDPAU geht nicht mehr damit, da entfernt. Und für VAAPI gibt es das umbenannte VAAPIdevice...

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi,

    Zum einen : was möchtest du damit machen? VDPAU geht nicht mehr damit, da entfernt. Und für VAAPI gibt es das umbenannte VAAPIdevice...

    MfG Stefan

    Ich dachte das brauche ich für meine Technotrend TT6400-S2. Brauche ich da jetzt VAAPIdevice ?

    Gruß Marco


    HW: TT6400-S2
    SW: Fedora 34, kernel-5.13.6-300.fc34.x86_64, vdr-2.4.6-7.fc34.x86_64


    Fedora34 x86_64 Gnome Desktop 40.0 Ausgabe über das vdr-softhddevice plugin

    ViewSonic VX3276 HDMI-1 <------------> HDMI NVidia Geforce-gt-1030

    ViewSonic VX3276 HDMI-2 <------------> HDMI Technotrend S2-6400


  • Für die TT S2-6400 FF brauchst du das vdr-plugin-dvbhddevice: https://bitbucket.org/powARman/dvbhddevice/commits/all und für den VDR 2.3.x zusätzlich diesen Patch: Produktive Problem- und Pluginlösungen für VDR 2.3.2 und höher

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich fasse nochmals zusammen:

    Für die TT S2-6400 FF brauche ich das vdr-plugin-dvbhddevice

    und das vdr-softhddevice wird nicht mehr weitergepflegt, daher benötige ich vdr-plugin-vaapidevice


    Weitere Frage:

    Wenn ich nun das vdr-skindesigner plugin verwenden will, das benötigt aber noch vdr-softhddevice ?

    Gruß Marco


    HW: TT6400-S2
    SW: Fedora 34, kernel-5.13.6-300.fc34.x86_64, vdr-2.4.6-7.fc34.x86_64


    Fedora34 x86_64 Gnome Desktop 40.0 Ausgabe über das vdr-softhddevice plugin

    ViewSonic VX3276 HDMI-1 <------------> HDMI NVidia Geforce-gt-1030

    ViewSonic VX3276 HDMI-2 <------------> HDMI Technotrend S2-6400


  • Für die Bildausgabe über die FF Karte brauchst du nur das vdr-Plugin-dvbhddevice. Die anderen beiden nicht.


    Viele Grüße

    schneisa

  • Ausgabeplugins:

    • softhddevice ist für die Ausgabe über Grafikkarten mit VDPAU-Unterstützung
    • vaapidevice für Grafikkarten mit VAAPI-Unterstützung
    • dvbsddevice für alte SD-FF-Karten
    • dvbhddevice für HD-FF-Karten
    • rpihddevice ist für die Ausgabe bei einem Raspberry Pi
    • vnsiserver ist für Kodi
    • xineliboutput benutzt X11/Framebuffer, sogar mit einer DXR3 (ganz alte Ausgabekarte mit MPEG2-Beschleunigung)
    • dummydevice gibt quasi nach /dev/null aus
    • streamdevserver ist das "Ausgabegerät" zu streamdevclient
    • pvr350 benutzt die Hauppauge PVR 350

    Weitere Infos: http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…Kategorie:Ausgabe-Plugins


    Lars.

  • was möchtest du damit machen? VDPAU geht nicht mehr damit, da entfernt.

    Stefan, wieso haust Du solche Ansagen raus? Selbstverständlich funktioniert VDPAU mit dem orig. Stand von johns nachwievor ...


    mini73


    :tup


    Gruß

    Frank

    HowTo: APT pinning

  • Also ich möchte weiterhin über die Grafikkarte ausgeben.

    • softhddevice ist für die Ausgabe über Grafikkarten mit VDPAU-Unterstützung
    • vaapidevice für Grafikkarten mit VAAPI-Unterstützung

    da meine Grafikkarte NVidia Geforce 1030 keine VAAPI-Unterstützung bietet, muss ich wohl oder Übel wieder auf softhddevice zurückgreifen

    und dieses so patchen, dass es mit ffmepg 3.5 kompiliert, richtig ?

    Gruß Marco


    HW: TT6400-S2
    SW: Fedora 34, kernel-5.13.6-300.fc34.x86_64, vdr-2.4.6-7.fc34.x86_64


    Fedora34 x86_64 Gnome Desktop 40.0 Ausgabe über das vdr-softhddevice plugin

    ViewSonic VX3276 HDMI-1 <------------> HDMI NVidia Geforce-gt-1030

    ViewSonic VX3276 HDMI-2 <------------> HDMI Technotrend S2-6400


  • Hi,

    Du musst dich schon entscheiden, was du möchtest...

    Entweder via TT 6400 FF-HD oder via nvidia...

    fnu soweit ich weiß ist mit 3.4. 1 VDPAU komplett entfernt worden... Aber wenn du andere Infos hast, gib die mal bitte weiter an Wolfgang...

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • soweit ich weiß ist mit 3.4. 1 VDPAU komplett entfernt worden

    Ja, in ffmpeg ... musst Dich schon klar ausdrücken ... ;)


    marco


    Du siehst die Optionen selbst, VDPAU gibt es mit ffmpeg 3.5 nimmer, da kannst Du softhddevice patchen wie Du möchtest. Nvidia entwickelt VDPAU auch schon längers nicht weiter.


    Also entweder eine Intelgrafik zur Ausgabe nutzen oder eben Deine FF-HD ...


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Laut den Infos auf Phoronix geht die Reise in Richtung NVIDIA Video Codec SDK (NVENC/NVDEC).

    Laut Phoronix wird ein Decoding von H.264, HEVC, MPEG-1/2/4, VC1 und VP9 bereits jetzt in ffmpeg 3.5 unterstützt.

    (siehe Phoronix ffmpeg-NVENC/DEV-Formats)


    Gruß

    Bernhard

    yaVDR-ansible
    Fujitsu Esprimo E710 (SSD, DVD Writer)
    OctopusNet S4 - nvidia Quadro 410
    Logitech Harmony One - Profil VDR-1.6-KLS - atric-USB

  • Stefan, wieso haust Du solche Ansagen raus? Selbstverständlich funktioniert VDPAU mit dem orig. Stand von johns nachwievor ...

    wenn aber VDPAU mit aktuellem ffmpeg nicht mehr geht, was nimmt man dann für einen vdr mit softhddevice? Sind nicht die aktuellen Distris gerade wieder von libav auf ffmpeg zurück?


    Ich habe die letzten Jahre das nur am Rande verfolgt und bin nun etwas verwirrt. Ist VAAPI jetzt die stabilste Lösung? Was für eine Grafik brauch ich da? Werd ich da noch was mit der onboard-Grafik eines i5-4570?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Dr. Seltsam wrote:

    Ich habe die letzten Jahre das nur am Rande verfolgt und bin nun etwas verwirrt. Ist VAAPI jetzt die stabilste Lösung? Was für eine Grafik brauch ich da? Werd ich da noch was mit der onboard-Grafik eines i5-4570?


    Also VAAPI auf Intel läuft bei mir absolut stabil (mit dem neuen vaapidevice-Plugin). Es wird immer gesagt, dass gerade bei SD die Qualität etwas schlechter sein soll als Nvidia mit VDPAU, aber ich kann nichts negatives sagen (habe aber auch keinen direkten Vergleich).

    Ob die i5-4570 reicht, weiß ich nicht. Ich hab mal gegoogled und die scheint ja schon etwas älter zu sein. Kommt darauf an, welche Formate in Hardware dekodiert werden können. Aber zumindest H.264 (HD über Sat) sollte eigentlich gehen, H.265 (HD über DVB-T2) ist kritischer. Was sagt denn "vainfo"?


    Eigentlich müsste doch auch nvidia mit vdpau auch noch gehen, wenn man die ffmpeg manuell in einer kleineren Version (z. B. 3.3.x) in /opt installiert und dann softhddevice gegen dieser Version linkt (also beim Kompilieren/Starten PKG_CONFIG_PATH bzw. LD_LIBRARY_PATH passend setzt). Könnte ne Notlösung sein, bis jemand eine Art "nvdecdevice-Plugin" schreibt.


    Und wo wir schon dabei sind, noch ne Frage: Auf meinem "VDR 1" benutze ich ja derzeit vdpau mit nem originalen softhddevice von Johns auf der ATI/AMD-Grafikkarte. Hat eigentlich schon jemand mal versucht, eine solche Konfiguration auf vaapi und vaapidevice umzustellen? Angeblich sollen die AMD-Karten ja mit vdpau und vaapi gleichermaßen funktionieren. Ich würde es sonst in den nächsten Wochen (vorher komme ich leider nicht an den VDR 1) mal versuchen.

  • Hallo Zusammen,


    wie habt ihr das denn mit der EDID gelöst? Ich habe einfach das Problem, daß ich, wenn ich zwischendurch den Fernseher aus- und wieder eingeschaltet habe, kein Bild oder kein Ton habe ... Ich habe bereits im grub folgendes hinzugefügt:

    Code
    1. drm.edid_firmware=HDMI-A-1:edid/edid.bin

    Und auch für X11 habe ich einen Eintrag ...

    Code
    1. Option "CustomEDID" "HDMI1:/lib/firmware/edid/edid.bin"

    Wenn ich das gelöst hätte, bräuchte ich auch keine NVidia mehr, denn von 576i kriegt man eh Augenkrebs :)


    EDIT: Habe gerade was gefunden ... das EDID File aus /lib/firmware/edid/edid.bin wurde in der initramfs wohl direkt nach /lib/firmware kopiert ... da war meine cmdline natürlich falsch ... mal schauen, was die nächste Downtime bringt ...


    Gruß,


    Space

    The post was edited 1 time, last by Space ().

  • ..indem man die EDID nicht verwendet, sondern xorg korrekt konfiguriert.


    Aber egal, der nächste empfiehlt die wieder das gleiche: eine edid.bin zu speichern.

  • ..indem man die EDID nicht verwendet, sondern xorg korrekt konfiguriert.

    Kannst du das eventuell für nvidia und Treiber mit Unterstützung für KMS ein bisschen ausführen? Ich wüsste z.B. nicht, wie man zwei getrennte X-Server nur mit xrandr hinbekommt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,


    eine Frage, seht ihr im dmesg eine Ausgabe, daß die edid "Firmware" verwendet wurde?


    Danke und schöne Grüße,


    Space

  • ..indem man die EDID nicht verwendet, sondern xorg korrekt konfiguriert.


    Aber egal, der nächste empfiehlt die wieder das gleiche: eine edid.bin zu speichern.


    Meine xorg.conf hänge ich mal an ... ich habe manchmal trotzdem keinen Ton per HDMI ... wenn ich dann reboote (ohne den Fernseher *komplett* auszuschalten, sehe ich beim Booten nichts mehr von den Bootmeldungen, weil dann das Aktivieren vom HDMI mit der beim Booten angegebenen Auflösung fehlschlägt. Der X-Server startet anschließend zwar und zeigt Bild, es kommt aber kein Ton per HDMI ...