yavdr ansible

  • Im täglichen Gebrauch bin ich noch auf 2.2.0 und habe außer ersten Versuchen noch nicht ernsthaft versucht naludump auf 2.4.0 zu bekommen.

    Das müßte jemand machen, der sich damit gut auskennt. Da hat sich viel geändert, und man kann es nicht einfach so mal schnell anpassen (dazu kommt noch,dass ich naludump und checkts gleichzeitig nutze).

  • Der VDR bietet die Möglichkeit Befehle nach erfolgter Aufnahme auszuführen: https://projects.vdr-developer…vdr.git/tree/INSTALL#n264

    Du kannst eigene Befehle in der /etc/vdr/recording-hooks/R90.custom eintragen. Beim Start des VDR wird ein Skript aufgerufen, dass die recording-Hooks aus den Verzeichnissen in ein Skript für den VDR zusammenfasst.


    PS: Ich habe das Paket für naludump und das vdr-addon-naludump aus yaVDR 0.5, das über Recording-Hooks automatisch nach der Aufnahme über die Dateien läuft mal nach experimental-main hochgeladen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Gibt es eigentlich für yaVDR eine EPG Anzeige im Stil einer Timeline

    Am VDR wäre das: https://projects.vdr-developer…ojects/plg-tvguideng/wiki möglich

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Schau Dir al epgd und epghttp an. Das ist wie Live Plugin hat aber auf jedenfall so eine Art Fernsehzeitungs-Ansicht. Bin mir nicht mehr sicher ob es auch eine Timeline gibt.

    Server HW: Core i3| 4GB RAM | DVB-S Satix S2 Dual, TT3200, TT 1401 | 34TB SW: Ubuntu 16.04 , yaVDR vdr2.4 reposatory, Emby Server
    Client: HW: Intel NUC7i3BNK| 8GB RAM | DVB: TT 3600 SW yaVDR ansible

  • Kann evtl. jemand bestätigen ob epgd so eine Ansicht hat auf der die Sender alle untereinander sind und eine Art Zeitchse von links nach rechts mit den Sendungen hat ?

    Ich will vermeiden das zu installieren und hinterher Probleme bei der Deinstallation zu bekommen und dann läuft wieder irgendwas nicht.

  • Funktioniert vdradmin_am mit yaVDR parallel zum Live Plugin ?

    Warum nicht?


    Das wäre EPGD:



    Timeline aber Waagrecht realisiert

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hallo Zielgruppe,

    gibt es eine Möglichkeit das Vdr-addon-seriestimer auch unter yavdr ansible weiter zu nutzen? :/


    Danke!

    easyVDR-1: Kontron KTQM77mITX, i7-3520M, 8GB DDR3, Asus NVIDIA GT 630 Rev. 2, DD Octopus LE Bridge 2x DuoFlex v2, Noritake GU256x64D-3900B VFD
    yaVDR2: Kontron KTQM67mITX, i7-3520M, 4GB DDR3, Asus NVIDIA GT 630 Rev. 2, Noritake GU256x64D-3900B VFD, SAT>IP
    yaSRV6: bcm MX3150N, Pentium N3700, 4GB DDR3, ZOTAC GeForce GT 730 1x PCI-E, Sat>IP, Noritake GU256x64-372 VFD
    SAT>iP: DD Octopus NET V2, Max A8, in Nexcom Nise 101 Gehäuse, semipassiv gekühlt

  • Ich habe es gerade hochgeladen, bitte probier aus, ob es funktioniert, sobald das Paket gebaut und veröffentlicht wurde: https://launchpad.net/~yavdr/+…shed&field.series_filter=

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Do you know how to increase the title bar sizes for displayed windows (terminals etc.)

    The window decorations are drawn by openbox. So you could install obconf and use it to increase the text size for the title bar (Appearance options) - you could also customize a theme with an increased padding height: http://openbox.org/wiki/Help:Themes#padding.height

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich habe es gerade hochgeladen, bitte probier aus, ob es funktioniert, sobald das Paket gebaut und veröffentlicht wurde

    Funktioniert, Danke!!

    Mal 'ne ganz andere Frage: Zugegeben, Linux ist nicht unbedingt meine Kernkompetenz ;), wie kann ich unter yavdr ansible das frontend ändern softhddevice zu vaapidevice? :/

    Und so "nebenbei", welche Vorteile/Nachteile hat die Verwendung vom vaapidevice?

    easyVDR-1: Kontron KTQM77mITX, i7-3520M, 8GB DDR3, Asus NVIDIA GT 630 Rev. 2, DD Octopus LE Bridge 2x DuoFlex v2, Noritake GU256x64D-3900B VFD
    yaVDR2: Kontron KTQM67mITX, i7-3520M, 4GB DDR3, Asus NVIDIA GT 630 Rev. 2, Noritake GU256x64D-3900B VFD, SAT>IP
    yaSRV6: bcm MX3150N, Pentium N3700, 4GB DDR3, ZOTAC GeForce GT 730 1x PCI-E, Sat>IP, Noritake GU256x64-372 VFD
    SAT>iP: DD Octopus NET V2, Max A8, in Nexcom Nise 101 Gehäuse, semipassiv gekühlt

  • Du kannst das geforderte Paket in der Konsole umstellen z.B. durch


    apt-get install softhddevice oder

    apt-get install softhddevice-openglosd


    Es gibt verschiedene OSDs die auf verschiedene Hardware hin optimiert ist. Aktuell wird für nvidia häufiger softhddevice-openglosd verwendet.

    Wenn ich mich nicht ganz irre ist vaapidevice für Intel-Grafikkarten eher ausgelegt. Früher war wohl die Darstellung nicht so gut.

    Ich habe mich noch für eine nvidia GT630 entschieden und verwende deswegen die openglosd Variante (die wie der Name nahelegt, OpenGL als HW-Acceleration verwendet um die Darstellung zu beschleunigen).


    Du kannst die OSDs einfach mal installieren und dadurch umstellen.


    Gruß

    VDR_1:

    Asus J3455-M, GT 710, SSD 240GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S950 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_2:

    AsRock J3455, GT 710, SSD 120GB + SATA 400GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S952 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_3_Testing:

    AtomiPi with Intel Atom x5-Z8350, 2GB DDR3, 16GB eMMC, 1x Sundtekt DVB-S with yavdr-ansible (testing)


    The post was edited 1 time, last by Diablo ().

  • Hm, wenn wir schon bei fehlender Kernkompetenz sind, kann ich mich vielleicht mit einigen Fragen anschließen? :) Stecke nicht wirklich mehr in der Materie.


    Ich habe yavdr ansible mal aus Spaß auf meine Arbeits-PC (Intel Core i7-7700K mit Intel HD Graphics 630) installiert. Läuft soweit, wurde automatisch mit xinliboutput installiert.

    Womit ist denn die beste Wiedergabe zu erreichen?

    UHD Wiedergabe funktioniert, beansprucht aber den Prozessor stark.

    Ich habe versucht, mal mit apt-get install softhddevice umzustellen, aber da bekomme ich kein Bild.


    Ich würde gerne die Hardware für meinen VDR erneuern, bin aber unsicher, ob man auf Nvidia oder Intel Grafik setzen soll. UHD sollte gehen. Na ja, Software ist auch ein Problem. Kann man yavdr ansible schon für ein produktives System einsetzten, oder sind da noch heftige Bauarbeiten zu erwarten? Können Neuerungen einfach durch ein Update eingespielt werden?

    Silverstone LC 16-MR, P5N7A-VM , Cine S2 Dual DVB-S2 V5.5, E5200, 64 GB Crucial CT064M4, 2 TB WD 20EARX

  • Ich habe yavdr ansible mal aus Spaß auf meine Arbeits-PC (Intel Core i7-7700K mit Intel HD Graphics 630) installiert. Läuft soweit, wurde automatisch mit xinliboutput installiert.

    xineliboutput sollte eigentlich nur automatisch installiert werden, wenn eine VirtualBox/VMWare Gast-Umgebung erkannt wurde: https://github.com/yavdr/yavdr…-guest/tasks/main.yml#L21

    Ich habe versucht, mal mit apt-get install softhddevice umzustellen, aber da bekomme ich kein Bild.

    Das softhddevice-Paket, das sowohl VDPAU als auch VAAPI kann heißt vdr-plugin-softhddevice-vpp. Mit vdrctl kannst du xineliboutput deaktiveren und softhddevice aktivieren.

    Ich würde gerne die Hardware für meinen VDR erneuern, bin aber unsicher, ob man auf Nvidia oder Intel Grafik setzen soll. UHD sollte gehen.

    NVidia mit UHD und HDR klappt - soweit ich das in den Threads rund um das softhdcuvid-Plugin mitbekommen habe - bislang nur, wenn der Monitor/TV die Auflösung ohne Farbunterabtastung bzw. im RGB-Modus akzeptiert. Ohne HDR sollte es mit GPUs >= GT 1030 und dem vdr-plugin-softhdcuvid (muss man unter yavdr-ansible selber bauen, weil das eine neuere cuda-Version benötigt, die ich nicht für das Launchpad-PPA einbinden kann) gehen. Mit aktuellen Intel-IGPs funktioniert UHD soweit ich das gelesen habe, wie das mit HDR aussieht, weiß ich nicht genau (ich habe im Hinterkopf, dass das die Core i3/5/7 IGPs können, wenn es einen HDMI >= 2.0 Anschluss am Mainboard gibt).


    Da sich die Hersteller seit Jahren nicht auf einen halbwegs zukunftsfähigen Standard einigen konnten und es im Kabelfernsehen auf absehbare Zeit nicht viel UHD-Material geben wird, habe ich es mit der Anschaffung von so einem TV nicht besonders eilig...

    Kann man yavdr ansible schon für ein produktives System einsetzten, oder sind da noch heftige Bauarbeiten zu erwarten? Können Neuerungen einfach durch ein Update eingespielt werden?

    Da hilft nur ausprobieren, ob es für deine Ansprüche gut genug funktioniert - ich hoffe ja, dass sich bei den Plugins noch ein bisschen was tut, teilweise sind da noch nicht alle Locking-Probleme im Zusammenspiel mit dem VDR 2.4.0 behoben.


    Neuerungen bekommst du per Paket-Update, wenn sie in einem Paket abgebildet werden können, für andere Dinge wirst du vermutlich zumindest Teile des aktualisierten Ansible-Playbooks ausführen müssen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo seahawk,


    herzlichen Dank für Deine immer kompetenten, sachlichen und nie negativen Antworten.


    Bin immer wieder von Deiner Fachkompetenz und Geduld begeistert!

    Silverstone LC 16-MR, P5N7A-VM , Cine S2 Dual DVB-S2 V5.5, E5200, 64 GB Crucial CT064M4, 2 TB WD 20EARX

  • Kann man yavdr ansible schon für ein produktives System einsetzten, oder sind da noch heftige Bauarbeiten zu erwarten? Können Neuerungen einfach durch ein Update eingespielt werden?

    Seit August nutze ich yavdr-ansible als produktives System. Seit der Installation hab ich bei mir das Playbook nicht mehr "laufen lassen" um was zu beheben was nicht ging. Zwischen den Jahren hab ich 2 Rollen laufen lassen, nur um deren Config's und Settings aktualisiert zu haben (ohne das es nötig gewesen wäre ;) ) weil das Wetter dazu einlud....

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects