[erledigt] Octopus Net: Was kann sein CI und wer dekodiert; Server oder Client?

  • Hallo,


    Da der Octopus einen CI Schacht hat, gehe ich davon aus, dass er in der Lage ist, die Programme mit einer entsprechenden CAM und Smartcard zu entschlüsseln. Ich hätte diesbezüglich einige Fragen:


    - In diesem Thread steht, dass nur die Programme eines Transponders mit nur einer CAM entschlüsselt werden können. Andererseits steht hier, dass das Duoflex CI Modul MTD fähig ist. Ich nehme an, MTD bedeutet, dass man mit nur einer CAM + Smartcard gleichzeitig mehrere Programme ohne Einschränkung entschlüsseln kann; ist das korrekt?


    - Welche Octopus Geräte beherrschen MTD? Nur das Duoflex CI Modul, nur neuere Geräte, alle Geräte durch Firmwareupdate?


    - Funktioniert MTD für jeden Empfangsweg: Satellit, Kabel, Terrestrisch bzw. Mischungen davon? (Ich nehme an, bei Mischungen braucht man eine CAM pro Empfangsweg.)


    - Der Octopus ist ja ein Sat>IP Server. Wird er immer noch als Sat>IP Server angesprochen, auch wenn er die Entschlüsselung übernimmt, oder muss man auf etwas anderes zurückgreifen, wie IPTV und dlna, etc.


    Vielen Dank im Voraus für jede Erläuterung.


    MfG

  • Im Octoupus Net sind die DD-CI nicht MTD fähig, werden sie auch nie werden.


    Eingebaut in einen "normalen" PC, sind die DD-CI MTD fähig. Unter Windows IIRC schon lange, unter Linux mit VDR mittels vdr-plugin-ddci2.


    Der SAT>IP Client muss die die Entschlüsselung des Octopus Net ansprechen können, was vdr-plugin-satip beherrscht.


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Der Octopus Net kann kein MTD, d.h. entschlüsselt wir immer nur ein Sender.


    Im Prinzip würde die Hardware der Octopus Net MTD können, allerdings die Software nicht und Digital Devices wird hier auch nichts daran ändern, zumindest ist das der heutige Stand.


    MTD funktioniert mit beliebigen Tunern und einem Octopus CI Interface von Digital Devices hierbei ist es egal ob Duo CI oder Single CI, idealerweise sind auch die Tuner von Digital Devices, zusätzlich wird das ddci2 Plugin für den VDR benötigt. Ich selbst habe bei mir ein Digital Devices Octopus Duo CI und zwei mal DD DuoFlex S2 V4, hiermit funktioniert MTD.


    Aber nicht jedes CAM kann MTD. Ob z.B. das HD+ CI+ oder das Sky CI+ MTD kann, weis ich nicht. Definitiv funktionieren tut es mit einem AlphaCrypt Light mit alternativer Firmware. Letzteres darf hier im Forum aber nicht besprochen werden, es gibt aber diverse andere Foren wo Du hierzu Informationen findest.


    Ob Mischungen funktionieren kann ich nicht sagen ich nutze nur Satellit, da aber die Karten für verschlüsselte Sender meines Wissens immer nur einen Empfangsweg freischalten, würde ich es auschliessen das ein CAM für mehrere Empfangswege funktioniert.


    Und ja der Octopus Net wird auch dann noch als Sat>IP Server angesprochen wenn er ein oder zwei CAMs beherbergt, was soll er auch anderst machen?

    Gruß
    Frodo

  • Du könntest das Ci ausbauen und per ddci2 + bridge im satip client betreiben.

  • Danke für die wertvollen, klaren und hilfreiche Antworten.


    Ich glaube, das Thema Octopus Net ist für mich erledigt, es sei denn, man schafft sich soviele CAMs an wie Teilnehmer + Aufnahmen. Inwiefern dies möglich ist, sei mal dahingestellt.


    Die Alternative über einen PC zu fahren scheint wirklich sinnvoller zu sein. (Ich muss mir überlegen, ob ich nicht einfach meinen VDR ausbaue; dafür muss ich mich aber zuerst mit Unicable auseinander setzen.)


    Aber nicht jedes CAM kann MTD.

    Danke für den Hinweis. Ich hatte gar nicht daran gedacht, dass die CAM auch noch eine Rolle bei MTD spielen könnte.


    Du könntest das Ci ausbauen und per ddci2 + bridge im satip client betreiben.

    Am liebsten sollte meines Erachtens der Client nichts mit der Entschlüsselung zu tun haben, um die Hürde, die Programme auch auf Tablets empfangen zu können, niedriger zu halten.


    Danke nochmals für die Hilfe.


    MfG

  • Bei Tablets kommt aber das nächste Problem, Sat>IP kann ja laut Spezifikation keine verschlüsselten Sender. Die meisten Apps nutzen erst gar keine "eigentlich" verschlüsselten Sender und ignorieren diese bei der Kanal Suche.

    Gruß
    Frodo

  • Bei Tablets kommt aber das nächste Problem, Sat>IP kann ja laut Spezifikation keine verschlüsselten Sender. Die meisten Apps nutzen erst gar keine "eigentlich" verschlüsselten Sender und ignorieren diese bei der Kanal Suche.

    Ich weiß nicht richtig wie ich es verstehen soll. Ich sah Sat>IP als eine "remote Satkarte" die irgendwie das IP-Netzwerk als "Anschluss" nutzt. Wenn jetzt der Octopus Net die Sender entschlüsselt, dann werden die Daten ja verändert. Als fragte ich mich, ob es noch immer Sat>IP Daten nach der Veränderung sind, oder vielleicht etwas anderes.


    Für eine Lösung, die den Clienten (unter anderen auch Tablets und SmartTVs) die Sender ohne Verschlüsselung bereitstellt, scheint der Octopus Net alleine nicht ausreichend zu sein. Ich hatte mich von dem CI Interface des Octopus Net fehlleiten lassen.


    Es sieht so aus, als müsste ich mich auch noch näher mit dem Thema Streaming beschäftigen...


    MfG

  • ludi


    Hatte ich oben geschrieben, der SAT>IP Client muss das CI "ansprechen" können, ist eine spezifische DD Erweiterung. Das können nach meinem Wissensstand nur "dd-tv", "dvbviewer" und "vdr-plugin-satip".


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hatte ich oben geschrieben, der SAT>IP Client muss das CI "ansprechen" können, ist eine spezifische DD Erweiterung. Das können nach meinem Wissensstand nur "dd-tv", "dvbviewer" und "vdr-plugin-satip".

    Danke für die erneute Erläuterung; der wirkliche Sinn der Aussage wird mir erst jetzt klar: der Octopus Net dekodiert eigentlich nichts; er bietet lediglich ein "remote CI" an, das von einem Clienten angesprochen werden kann, um den Sender zu dekodieren.


    Frodos Aussage, dass Satip nach Spezifikation keine Entschlüsselung kann wird auch kohärent: Satip ist wahrscheinlich eigentlich nur als ein "remote Tuner" zu sehen.


    Ich hatte viel zu viel in das CI des Octopus Net hineininterprätiert.


    Ich werde das Thema als erledigt markieren und den Titel ändern, damit andere es besser finden. Ich werde wahrscheinlich wieder mit neuen Fragen in anderen Themen darauf zurückkommen; aber zuerst muss ich mich etwas besser dokumentieren.


    Nochmals danke an allen.

  • Danke für die erneute Erläuterung; der wirkliche Sinn der Aussage wird mir erst jetzt klar: der Octopus Net dekodiert eigentlich nichts; er bietet lediglich ein "remote CI" an, das von einem Clienten angesprochen werden kann, um den Sender zu dekodieren.

    Nicht ganz, entschlüsselt wird schon im Octopus Net. Der Client muss die Benutzung des CI aber aktiv für die entsprechenden Sender antriggern, die RTPS URL wird um ein weiteres Feld erweitert.


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Nicht ganz, entschlüsselt wird schon im Octopus Net. Der Client muss die Benutzung des CI aber aktiv für die entsprechenden Sender antriggern, die RTPS URL wird um ein weiteres Feld erweitert.

    Heißt das, dass es für den Satip Clienten so aussieht als sei der Sender nach der Entschlüsselung ein FTA Sender?

  • Der Stream kommt dann unverschlüsselt beim Client an, ja.


    Aber nur wenn dieser diese Mimik beherrscht.


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Mit anderen Worten, der Octopus Net kann die Entschlüsselung nicht komplett eigenständig durchführen; der Client ist auf die eine oder andere Weise daran beteiligt.


    Das ist eigentlich Schade, denn ich nehme an, dass er deswegen die entschlüsselten Sender auch nicht einfach per UPNP/DLNA oder ähnliches anbieten kann.

  • Naja, die Entschlüsselung übernimmt schon das eingesteckte CAM mit der Smartcard, wo die entsprechenden Entschlüsselungsanfragen hingeschleust werden.


    Mit dem entsprechenden "Sonderparameter" veranlasst man den SAT>IP Server auf dem Octopus Net dies zu tun.


    Dies entspricht bisher nicht den SAT>IP Specs und der SAT>IP Client muss diesen DD Schalter beherrschen und die richtigen Parameter senden.


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hi,


    ich darf mich auch mal einklinken: Wie teile ich dem sat>ip Server auf dem OctopusNet mit, dass er das CI ansprechen soll? Ich versuche hier das ganze zum laufen zu bringen. Leider ohne Erfolg bisher! Muss ich dem Plugin auf dem Server einen Parameter mitgeben damit er das macht?


    Sorry für das Hijacken....!

    Gruß

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D 


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner

  • uih, dachte das läuft jetzt ... hab ich den letzten post missverstanden.


    Reden wir aber in Deinem Thread weiter ...

    HowTo: APT pinning