Ringbuffer overflow und 1 SAT Anschluss bei DVBSky 952 steigt aus...

  • Hallo,


    seit der Umstellung auf yavdr 0.61 gibts bei mir immer noch ein paar Problemchen.


    1. nach einiger Zeit steigt der erste SAT Tuner aus. Kein Signal, kein Sync...

    Was kann man tun, um das zu beheben? Hab schon mit Dynamite versucht, den Tuner einmal auszuhängen und wieder neu einzuhängen, aber das hilft nicht.

    Nach einem Neustart des vdr ist er wieder da....


    2. es gibt Ringbuffer overflows



    Hat jemand ne Idee, wo die herkommen und vor aller, wie ich sie weg bekomme?


    Gruß Micha

  • Hi,

    welchen Treiber nimmst du? Welchen Kernel?


    Bei easyvdr gibt es ja Treiberpakete für TBS, evtl. die mal versuchen, sind auch trusty!


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Hi,


    es kann auch am Mainboard liegen - verwende eine TBS 5990 mit dem Asrock Q1900M


    Wenn ich nicht diese Einstellungen im Bios vornehme, erhalte ich ebenfalls freezes oder ring buffer overflows:


    - Intel SpeedStep Technology (OFF)

    - CPU C States Support (OFF)

    - Enhanced Halt State (OFF)


    Gruss

    VDR: E-Q5I Gehäuse, Zotac Ion, mit YaUsbIR Einschalter, Easyvdr 3.0, TBS5990
    VDR2: Asrock Q1900-ITX, DD-Octopus, DD-Duoflex S2, Easyvdr 3.5

  • Hi,

    Dann ist der PC aber absolut sinnfrei oder? Ohne Soeedstep kein Throttling = Max Takt = Heizkraftwerk...

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Hi,


    dem stimme ich zu, leider hat es bisher nicht anders funktioniert - ggf. liegt es am Kernel.


    Das Problem haben wohl schon einige gehabt. Aber das Q1900M ist ja genügsam .... :-)

    VDR: E-Q5I Gehäuse, Zotac Ion, mit YaUsbIR Einschalter, Easyvdr 3.0, TBS5990
    VDR2: Asrock Q1900-ITX, DD-Octopus, DD-Duoflex S2, Easyvdr 3.5

  • Hi,


    evtl hilft auch intel_idle.max_cstate=1 in der kernel command line, wenn das bios diese einstellungen nicht zulässt

    - siehe den mega-langen baytrail freeze thread hier:


    https://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=109051


    bei meinem zotac CI-320 war das die Lösung, kernel 4.14 scheint auch Verbesserungen beim hin- und herschalten der C-states

    gebracht zu haben,


    viele güsse pbg4

    vdr1:Produktivsystem: Zotac Box mit Atom 525/ION 2.Generation yaVDR 0.6.1 und satip plugin, mit digibit r1/minsatip
    vdr2:Zotac CI-320 vdr für ARD radio transponder und VDR Aufnahmen server yaVDR 0.6.1,.. und weiterer minisatip-server + Hauppauge WinTV-Quad HD,
    vdr3: testsystem: Shuttle NC02U mit Skylake und Softhddevice VAAPI/HEVC für DVB-T2, Ubuntu Zesty, VDR von Hand auf Basis yaVDR,..
    vdr4: testsystem: Acer Laptop ES11-132 mit Braswell und Softhddevice VAAPI/HEVC für DVB-T2, Ubuntu Zesty, VDR von Hand auf Basis yaVDR,..

  • Ich arbeite mit Kernel 4.4 und dem Treiber von SkyDVB media-build-160430. Die Kerneltreiber haben sehr viel Artefakte hervorgerufen. Mit den DVBSky Treibern sind es deutlich weniger. unter yavdr0.5 hatte ich mit gleicher Hardware keine Artefakte. Daher ist das wohl leider ein Softwareproblem.

    Welche Treiber sind im easyvdr-Paket?


    Wo könnten die Ringbuffer overflows herkommen?


    Gruß Micha

  • Hi,


    Welche Treiber sind im easyvdr-Paket?

    "media_build-bst-160430" & Kernel-4.4.0 ist default bei easyVDR-3.5


    Gruss

    Wolfgang

  • Hi,

    es ging um den DVBSKY-S Treiber...

    linux-media-dvbsky 0.4.0-20160430easyVDR3~trusty

    https://launchpad.net/%7Eeasyv…batch=75&memo=75&start=75



    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • So, den ersten Punkt habe ich wohl weitgehend gelöst:


    nachdem ich die Karte schon als defekt aus dem vdr entfernen wollte, fiel mir auf, dass das Kabel am Tuner 1 sich gelöst hatte und somit keinen ausreichenden und konsistenten Kontakt gabe. Dachdem ich den Stecker wieder ordentlich mit dem Kable verbunden habe, funktioniert die Karte wieder gut. Die ab und an auftretenden Artefakte rühren anscheinend auch von anderen Effekten her. Ich habe dieser Tage festgestellt, dass ich beim Live-TV diverse Artefaktfehler habe, wenn markad nach der Aufnahme diese bearbeitet. Dabei ist anscheinend der PC-Bus so gut ausgelastet, dass der Datenstrom von der Sat-Karte nicht mehr kontinuierlich ankommt. Hab jetzt markad erst einmal deaktiviert, weil so isses nicht brauchbar.

    Kennt jemand von Euch diesen Effekt?


    Gruß Micha