(gelöst) epgd-http: Webfrontend ohne VDR?

  • Hallo,


    mal eine Frage an die, die sich auskennen:


    Kann ich epgd-http auch auf einem Server ohne laufenden VDR laufen lassen, oder genauer, kann das Webfrontend ohne einen laufenden VDR benutzt werden? Ich weiß, dass ich dann vielleicht keine Timer oder Aufnahmen sehen kann, aber kann ich das Webfrontend einfach als Programmzeitschrift benutzen?

    Mein Setup

    - Server mit epgd-http

    - VDR mit epgd2vdr und scraper2vdr


    Nutzung des epgd auf dem VDR funktioniert, ich bekomme nur das Webfrontend auf dem Server nicht richtig zum laufen.

    Registrieter VDR User Nr. 1237


  • Das sinnvollst wäre die Datenbank mit epgd und epghttpd auf einem Server laufen zu lassen und auf dem VDR selbst dann nur epg2vdr und scraper2vdr zu nutzen.


    Ansonsten muss eigentlich nur die /etc/epgd/epgd.conf auf dem Rechner mit epghttpd passend konfiguriert sein.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ach ja - die Pakete sind darauf ausgelegt, dass man epgd und epghttpd auf dem gleichen Rechner betreibt, wenn man das auftrennen wollen würde, müsste man ein zusätzliches Paket epgd-config für die Konfigurationsdatein erstellen, von dem epgd und epghttpd abhängen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo Seahawk,


    da habe ich mich, glaube ich, nicht genau genug ausgedrückt.


    Ich habe epgd und epgd-http auf dem selben Server. Auf einem anderen Rechner läuft ein VDR mit epgd2vdr und scraper2vdr.


    Auf dem Server läuft ein nginx, auf dem ich einen Server auf Port 9999 mit der root /var/epgd/www konfiguriert habe. Ich kann nun unter {ip-des-servers}:9999 das Webfrontend des epgd-http erreichen, allerdings bekomme ich da nur die Rahmen, Bedienelemente und eine Fehlermeldung "Es ist ein allgemeiner Fehler aufgetreten" angezeigt. Der Menüpunkt "Einstellungen" funktioniert, auf den anderen bekomme ich einen "404"er angezeigt.

  • Mir ist nicht ganz klar, was du da von nginx erwartest - epghttpd liefert als Dienst selber die Webseite auf Port 9999 aus. Es ist nicht damit getan ein Verzeichnis mit von epghttpd genutzten Daten mit einem normalen Webserver auszuliefern, sondern es braucht zwingend das von epghttpd bereitgestellte Backend.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ok. Dann liegt der Fehler woanders. Ich hatte es so versucht, weil ich keine Dokumentation zu epgd-http finden konnte und nach dem Start kein Webserver auf Port 9999 (wie in epgd.conf konfiguriert) lauscht.


    epgd.conf

    Registrieter VDR User Nr. 1237


  • Woher stammt dein epghttd? Falls das aus den yavdr-PPAs für xenial ist - was sagt systemctl status epghttpd


    Ah, die Version aus unstable-main sollte ich noch nach main kopieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Der Epgd stammt aus git://projects.vdr-developer.org/vdr-epg-daemon.git. Selbst gebaut ist er wegen eines Plugins.

    Registrieter VDR User Nr. 1237


  • Dann starte epgdhttpd doch mal selbst in einer Shell mit epghttpd -n -t -l 4 und schau, warum es nicht erfolgreich starten kann.


    Ich würde im Zweifelsfall ein gepatchtes Debian-Paket auf der Basis von dem was aktuell für den vdr-epg-daemon in ppa:yavdr/unstable-main ist bauen, da sollte hinsichtlich der Installation und der Systemd-Units alles passen :)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • OK. Läuft. Ohne das ich eine Dokumentation finden konnte, hatte ich angenommen, epgd und epghttpd seien zwei Versionen der gleichen Applikation (weil beide die selbe Konfigurationsdatei genutzt haben). Ich bin nicht drauf gekommen, dass man epgd und epghttpd starten muss!


    Blöd, ich weiß. :wand

    Registrieter VDR User Nr. 1237


  • Ach ja....Danke! :tup

    Registrieter VDR User Nr. 1237