Master Slave Schaltung für <8 Watt Master ?

  • Hallo,


    suche eine Möglichkeit beim einschalten eines sparsamen Verbrauchers andere Verbaucher mit zu schalten.

    Sparsamer Verbraucher heisst 3W standby und 5W im Betrieb.


    Herkömmliche Master Slave Steckdosen funktionieren nicht bei <8 Watt Verbauch vom Master.


    Die Verbraucher werden mit 230V Wechselspannung betrieben.

    Wie kann man das Problem lösen ?


    Danke

  • woher erhält der Master denn das Einschaltsignal?

  • Und was für ein Gerät ist dieser Master?

    Software: yaVDR0.6.1 mit VDR 2.2.0-13yavdr0~trusty, Kernel 4.4.0-215-generic, nvidia 384.130, dddvb 0.9.37.1easyVDR0
    Hardware: ASRock B75 Pro3-M, Intel G2030, RAM 4GB, SSD 64GB, HDD 4TB, Zotac GT630 ZONE Edition 1024MB GK208 (SKU:ZT-60408-20L), DD Cine C2/T2 V7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000


  • Der Master (Fire TV Box 1. Gen) wird über Bluetooth FB eingeschaltet.

  • Über HDMI-CEC den Schaltvorgang auslösen?


    Oder falls die FTV die USB-Ports im Standby nicht mit Spannung versorgt, diese als Trigger nutzen.

  • Brennenstuhl Steckdosenleiste mit Master/Slave Funktion? Habe gerade mal in der Anleitung geguckt, Master muss >5W haben. Aber keine Ahnung wie zuverlässig das wirklich mit so einem kleinen Verbraucher funktioniert, ggfs. reichen deine 5W ja dennoch.

    Server: Supermicro X9SAE, Intel Xeon E3-1245v2, ESXi 6.5

    VDR VM: Ubuntu 16.04 LTS, 2x DD Cine S2, VDR 2.3.8

  • Danke für die Lösungsvorschläge.


    Anzeigegerät ist ein 40“ Monitor, der hat kein CEC.

    Gibt es eine extra Box die CEC auswertet und schalten kann?


    Eine Steckdosenleiste die über USB schaltet habe ich bereits ausprobiert, das funktioniert nicht.

    USB bleibt also im Standby an.


    Die Brennstuhl Master Slave hatte ich auch schon im Visier, sogar ein digitales Modell.

    Aber laut Hersteller Hotline funktionieren die nicht <8 Watt.

  • Irgendwas anderes oder den 40“ als Master möchte ich nicht, wegen extra FB zum abschalten.

  • Was ich auch schon überlegt habe ist die Fire TV Powerlampe (im Standby aus) per Sensor abzufragen :-)

  • Der Master (Fire TV Box 1. Gen) wird über Bluetooth FB eingeschaltet.

    Nur so als Idee: Vielleicht könntest Du mit dieser Bluetooth FB gleichzeitig über eine Bluetooth Steckdose den Monitor einschalten?

    Gibt es eine extra Box die CEC auswertet und schalten kann?

    2. Idee: Hier wurde schon intensiv mit CEC und Microcontrollern gebastet. Ähnlich könnte man vielleicht das CEC-Signal von der Fire TV Box ablauschen (wenn die sowas sendet?) und dann den Monitor einschalten. Aber da muss man doch noch basteln und programmieren. Und wenn Du die Netzspannung schalten willst, muss man ja auch noch die einschlägigen Sicherheitsnormen beachten.

    Software: yaVDR0.6.1 mit VDR 2.2.0-13yavdr0~trusty, Kernel 4.4.0-215-generic, nvidia 384.130, dddvb 0.9.37.1easyVDR0
    Hardware: ASRock B75 Pro3-M, Intel G2030, RAM 4GB, SSD 64GB, HDD 4TB, Zotac GT630 ZONE Edition 1024MB GK208 (SKU:ZT-60408-20L), DD Cine C2/T2 V7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000


  • Nur so als Idee: Vielleicht könntest Du mit dieser Bluetooth FB gleichzeitig über eine Bluetooth Steckdose den Monitor einschalten?

    Gibt es lernfähige Bluetooth Steckdosen ?

    Ok, mit Smartphone bedienbar - aber das ist wie extra Gerät/FB...


    In die 2. Idee muss ich mich einlesen.

    Wochenende steht ja vor der Tür :-)

  • Bin den pragmatischen Lösungsweg gegangen und habe mir eine Helligkeitsschaltung für 230v bestellt.

    Die Photodiode klebe ich vor die Power LED. In der gesparten Zeit schaue ich VDR Aufnahmen :-)


    Danke

  • habe mir eine Helligkeitsschaltung für 230v bestellt

    Zeig 'mal, welche?

    Software: yaVDR0.6.1 mit VDR 2.2.0-13yavdr0~trusty, Kernel 4.4.0-215-generic, nvidia 384.130, dddvb 0.9.37.1easyVDR0
    Hardware: ASRock B75 Pro3-M, Intel G2030, RAM 4GB, SSD 64GB, HDD 4TB, Zotac GT630 ZONE Edition 1024MB GK208 (SKU:ZT-60408-20L), DD Cine C2/T2 V7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000


  • Habe mich verklickt, das Teil von Pollin schaltet nur 24v - mist.

    Sehe gerade das es sowas für 230v nicht von der Stange gibt :-(

    Naja, suche Morgen weiter.

  • Sparsamer Verbraucher heisst 3W standby und 5W im Betrieb.

    mit 3/5W werden die Masterleisten nicht viel anfangen können.

    Die brauchen da einen größeren "Hub" , sprich zwischen On/Off sollte wesentlich mehr Leistungsdifferenz erkennbar sein. Wenn das Ding 3 Watt im Standby nimmt, scheint es genauso wenig aus zu sein wie der RPI. Vermutlich werden die 5 Watt auch noch lastmäßig schwanken. Man müsste das Schaltkriterium ziemlich nah an die 3 Watt standby bringen. Bei Netzschwankungen wird die Leistungsaufnahme im Netzteil auch differieren, sodas dann die Auswertung primär sehr unsicher ist. Eleganter wären da Strommessmodule --> http://www.dx.com/p/4-5v-to-76…dule-bidirectional-455460 sekundär in die 5 Volt Versorgung eingeschleift. Das Modul (Max4080/81) gibt über den Laststrom eine proportionale Spannung ab, die kann dann über einen Schwellwertschalter ausgewertet werden.


    bezüglich der Holzhammermethode ;) mit dem Pollin Lichtschalter könnte man das 24 Volt Relais gegen ein SSR tauschen --> https://www.ebay.de/itm/Halble…8bba4e:g:0twAAOSwOsBZpQlq

    wenn man die Lizenz zum töten hat. Das oben verlinkte ist ziemlich kräftig, je nach Einschaltstromstoß vom Verbraucher wird das auch meist gebraucht.