Betriebssystem auf USB-Stick

  • Eine SSD ist auch um Größenordnungen schneller. Und am PCIe habe ich bisher noch nie eine angeschlossen. Es ist nach wie vor durchaus gängig dafür SATA zu nehmen.

    Und eine nvme ist wiederum um Grössenordnungen schneller als eine SSD via Sata.


    Was gängig ist, ändert sich ja durchaus im Laufe der Zeit ;) und wenn ich mir den Markt ansehe, gehen z.B. die "besseren" NB mehr und mehr in Richtung nvme oder nvme+HDD, wir sind also beim Ändern. Ob ich allerdings ne nvme im VDR einsetzen würde ... wohl eher nicht, wäre sinnfrei, es sei denn es kommt mir aud ein paar Sekunden Boot-Up-Time an, bzw bei Softdecodern mit X und pipapo sinds denn auch mal n paar Sekunden mehr, keine 5 Sekunden für "on" bis "Gui" natürlich WAF förderlich ;)


    Zurück zum Thema: Bei USB Sticks hab ich schon so unangenehme Erfahrungen gemacht, dass ich eher nen CF am Adapter nehmen würde :)


    Generell würd ich eine wie auch immer angeschlossene SSD favorisieren mit Blick auf Preis/Leistung/Sicherheit .


    HJS