[ANNOUNCE] HbbTV Url Plugin 0.1.0

  • Ich habe mal etwas am HbbTV URL Plugin weiter gebastelt....


    Was jetzt geht:

    • es werden nicht mehr alle URLs auf dem Transponder herausgefiltert, sondern nur noch die URLs, die zum aktuellen Kanal (Live TV) gehören
    • die URL-Einträge werden mit ControlCode (Autostart/Present), Application ID, Prio und Name im OSD Menü angezeigt (zusätzlich wird die Anzeige auch ins Syslog geschrieben weil da Cut'nPaste besser geht ;D)
    • die Aktualisierung der URL Liste wird sofort nach Kanalwechsel aktiviert, danach läuft sie alle 60 sec (die Liste dürfte relativ statisch sein)
    • im OSD Menü kann mit der roten Refresh-Taste manuell die Liste im OSD aktualisiert werden (das gibt die interne Liste neu aus, es wird kein neuer Scan auf dem Transponder gestartet)
    • im OSD Menü kann man mit PgUp/ PgDown einen Kanal rauf/runter springen, muss dann aber mit dem roten Refresh Button die Liste im OSD selbst aktualisieren
    • wenn man einen Eintrag mit OK auswählt wird ein externer Browser gestartet, der die HbbTV-Seite anzeigt :welle

    Als Beispiel hier mal die URL-Liste von Das Erste und der Eintrag "EPG" in Firefox:

         



    Als Browser ist derzeit FireFox eingestellt (#define BROWSER in hbbtvmenu.c) und er muss die Extension FireHBBTV installiert haben. Der Browser wird über SystemExec detached gestartet, es bleibt also das Fenster unabhängig vom VDR offen. Wahrscheinlich geht es auch mit anderen Browsern wenn sie das von HbbTV benutzte CE-HTML verstehen. Außerdem muss der VDR User die Berechtigung haben, das Browserfenster auf dem Desktop zu öffnen und die DISPLAY-Variable muss stimmen (im Code derzeit hart codiert auf :0).


    Jetzt ist die nächste Frage, wie man das Browserbild in die VDR-Anzeige bekommt.

    Anstatt Firefox könnte man WebKit nehmen, dass es auch als Library gibt wenn ich mich recht erinnere. Kann man bei SoftHDdevice einen Layer davor legen und den von WebKit beschreiben lassen? Ähnlich wie das OSD vor dem Video liegt?


    Happy compiling

    FireFly

  • Hi,


    Merci für das Plugin:tup

    Extension FireHBBTV

    ...ist leider nicht kompatibel mit Firefox Quantum!


    Gruss

    Wolfgang

  • Hi,


    ich habe hier noch FireFox ESR 52.4

    läuft hier ja auch ...Plugin live lässt grüssen!:]


    P.S

    FireFox ESR 52.5 ist aktuell



    Gruss

    Wolfgang

  • Hi FireFly,


    Build mit VDR-2.2.0 Ok

    Code
    1. Job: vdr-plugin-hbbtv_0.1.0-0easyvdr0~trusty.dsc
    2. Machine Architecture: amd64
    3. Package: vdr-plugin-hbbtv
    4. Package-Time: 20
    5. Source-Version: 0.1.0-0easyvdr0~trusty
    6. Space: 1752
    7. Status: successful
    8. Version: 0.1.0-0easyvdr0~trusty


    Build VDR-2.3.8 error

    Code
    1. status.c: In member function 'virtual void cHbbtvDeviceStatus::ChannelSwitch(const cDevice*, int, bool)':
    2. status.c:46:16: error: 'Channels' was not declared in this scope
    3. sid = Channels.GetByNumber(channelNumber)->Sid();
    4. ^
    5. make[1]: *** [status.o] Error 1


    Gruss

    Wolfgang

  • Super, ein cooler Anfang! Wäre toll, wenn man das in Zukunft direkt aus dem VDR ohne Firefox benutzen könnte. Vielleicht können sich die Entwickler mal zusammen tun.


    EDIT: Wenn das mit Webkit ginge, stünden einem natürlich noch ganz andere Möglichkeiten offen. Ein Youtube-Plugin zum Besipiel.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi!

    also bitte nochmal runterladen wer es unter 2.3.1+ testen möchte

    Merci, Build mit VDR-2.3.8 auch Ok!


    Gruss

    Wolfgang

  • Auch wenn es hier (ein bisschen) Off-Topic ist:

    Ich träume schon länger von einem Skin-Plugin das HTML darstellt.Mit einer Schnittstelle zum Abfragen der Daten und einer Rendering-Engine die in das OSD zeichnet. Damit gäbe es bei der Gestaltung viele Möglichkeiten und das Entwerfen wäre vergleichsweise simple, da man auf vielerlei Hilfsmittel zurückgreifen könnte. Habe aber keine Ahnung, wie groß der Aufwand wäre und ob das performant genug auf allen möglichen Clients laufen würde.


    VDR-Clients:
    Debian Wheezy mit Paketen von eTobi - vdr 2.2 - Kernel: 2.6.39-bpo.2-amd64 - nfs-boot
    Point of View MB-D510-MATX - 2GB RAM - Asus GT520 - Antec NSK 2480

    - Raspbian
    mit Paketen von eTobi - vdr 2.2 - Kernel: 4.1.13-v7+ Raspberry PI 2B


    Home-Server:
    Debian Jessie mit Paketen von eTobi - vdr 2.2 - Kernel 3.16.0-4-amd64
    MSI K9N Neo-F V2 - Athlon X2 BE-2400 - 2GB RAM - Samsung HD501LJ (/
    , /pxe und .../video.00
    ) - 1 x Samsung HD154UI (/home) - 1 x Samsung HD154UI (/mnt/backup) - 1 x Mystique SaTiX-S2 Dual, 2 x Typhoon DVB-T PCI

  • Gibts hier noch etwas neues? Ich frage, weil ja nun mittlerweile jeder neue Fernseher "Red Button" oder hbbtv darstellen kann, nur der VDR (noch) nicht. Selbst der 200 Euro UHD TV von Medion kann das. Ich finde das ganz nützlich, ohne irgendwelche Zusatz-Apps oder ähnlich mal eben durch die Mediatheken zu browsen und Sendungen zu schauen. Wird vermutlich nicht so einfach, da der VDR ja primär auf (DVB)-Fernsehen ausgelegt ist.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi,

    gibts doch, wird auch gepflegt:


    https://github.com/karl-rousseau/HybridTvViewer


    Und den Standard scheint es hier zu geben:

    http://www.francescpinyol.cat/hbbtv.html


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SurfaceCleanerZ ()

  • Zitat

    Ich frage, weil ja nun mittlerweile jeder neue Fernseher "Red Button" oder hbbtv darstellen kann, nur der VDR (noch) nicht.

    Das war eine der ersten Dinge, die ich bei meinem TV abgestellt habe. Nervige viertelseitige Einblendungen bei jedem Umschalten, nein danke.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Muss man ja beim VDR nicht so umsetzen, dennoch wäre es ein nettes Feature.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB