[solved] Neue Grafikkarte Nvidia GT1030 wird von yavdr nicht erkannt!

  • tecfreak ,

    gerade mal getestet und kann Dir sagen, dass auch 576i und 1080i einwandfrei dargestellt werden, inclusive VDPAU. :)


    Ausgabe in der xorg.conf.yavdr vom VDR auf 3840x2160 gestellt!

    Am TV bekomme ich mit der Info-Taste auch bestätigt, dass nun die Anzeige auf UHD 2160p50-SDR steht! (SDR = Standard Dynamic Rate ) :)


    Sender N24 (nicht den HD-Sender) eingestellt, femon-Plugin sagt Resolution 720x576 und das Bild und vor allem die Laufschrift laufen ohne Ruckler! Dabei habe ich im softhddevice-Plugin bei UHD Skalierung = HighQuality und Deinterlace = TemporalSpatial gestellt.


    Sender Servus-TV HD (1080i): Bild ist auch einwandfrei, keine Artefakte, keine Ruckler o.ä. Das Bild ist wirklich sehr gut!


    In beiden Fällen war die CPU-Auslastung ca. 5%, d.h. das VDPAU aktiv ist, ansonsten wäre die CPU-Auslastung sicherlich viel höher.


    Für mich sieht das bisher sehr gut aus und das einzigste, was noch fehlt ist HDR 10bit für UHD! ;)

    Der Rest läuft schon perfekt!


    Paul

  • Gerade mal noch auf Astra den "SES UHD Demo Channel" getestet, der ja un UHD mit HDR10 sendet!

    Über meine TV direkt wird mir auch angezeigt, dass der Sender in HDR (High Dynamic Rate) sendet und das Bild ist sehr gut und läuft flüssig.


    Über den VDR bekomme ich hier ebenfalls ein leider stark ruckelndes Bild, allerdings eben ohne HDR!

    Wenn ich dann noch auf KODI gehe, dann wird das Bild sogar noch etwas weniger ruckelig! Das ist schon fast flüssig, obwohl ebenfalls noch kein VDPAU aktiv ist.


    Man hat also trotz HDR immer noch ein Bild, eben nur in SDR. ;)

    Das einzigste was also momentan noch fehlt ist die HEVC-Decodierung für UHD mit 10bit Farbtiefe, hier gibts eben noch die Ruckler, weil alles in Software decodiert wird!


    Paul

  • Das ist soweit auch alles klar. Die Frage ist nur, ob beim Wechsel von VDPAU auf NVDEC dann die post-processing Filter erhalten bleiben, denn beim Nvidia Video Codec SDK ist nichts von post-processing zu lesen im Gegensatz zu VDPAU.