0.6.1 Wiedergabe bricht sofort ab, TT S2-6400 HD

  • Hallo in die Runde,


    Trotz langem Suchen kriege ich die Wiedergabe nicht ans laufen.

    Status:

    0.6.1 neu installiert mit TT S2-6400 und einer zweiten alteh TT NeXus

    HW Konfiguration lief mit 0.5 . Läuft jetzt auch, bis auf die Wiedergabe.

    Aufnahme möglich. Wiedergabe bricht sofort ab.

    Bei timeshift wird logischerweise nachgefragt, ob die Aufnahme gelöscht werden soll. (das kommt in den Listings unten auch vor)

    Das gabs schon mal mit 0.5. order.conf war die Lösung. Bringt hier aber nichts.

    Jeder Hinweis is willkommen.

    Unten mal ein paar infos.


    Dank schon mal



    Code
    1. dmesg | grep SAA | grep version
    2. [ 3.637736] SAA716x FF FPGA version 1.10
    3. [ 3.826546] SAA716x FF loader version 1.03
    4. [ 5.384896] SAA716x FF firmware version 0.5.1
  • Das gabs schon mal mit 0.5. order.conf war die Lösung. Bringt hier aber nichts.

    Die order.conf spielt keine Rolle mehr, wenn musst du die Prioriäten für die Plugins ändern: http://www.yavdr.org/documentation/0.6/de/ch01s06.html


    Wie sollte die Reihenfolge denn aussehen?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank für den Hinweis. Man sollte ab und zu mal lesen.


    Frodo - ich glaube der Entwickler der Integration der TT S2-6400 - hat die Reihenfolge in diesem Thread mitgeteilt:

    [gelöst] yavdr 0.5 - TT S2-6400 - Keine Wiedergabe von Aufnahmen


    Ob das wirklich die Ursache ist für die heutige Version - Keine Ahnung.


    Möglicherweise muss ich mit der Konfiguration doch intensiver beschäftigen.


    mit 0.5 war die Reihenfolge diese hier:




  • Effektiv scheint frodo das dynamite-Plugin deaktiviert zu haben - das bekommst du bei yaVDR 0.6 so hin:

    sudo vdrctl disable dynamite

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Herzlichen Dank seahawk1986.:thumbup:

    Das wars.

    dynamite war enabled. Nach dem disable und vdr Neustart funktioniert timeshift und Wiedergabe auf Anhieb.

    Noch'n bißchen testen, ob jetzt alles andere - parallele Aufnahmen, timer mit Aufwecken etc. - auch wieder funktioniert.

  • Bei der Wiedergabe von Aufnahmen, bei Live-TV oder immer (läuft eventuell gleichzeitig eine oder mehrere Aufnahmen)?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,

    Dvbsddevice brauchst du nicht, würde ich sagen, ebenso wie xinelibout und xine.


    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • An Seahawk1986:

    Beim Timeshift. Ich habe das aber auch bei der Wiedergabe von Aufnahmen gesehen. Eine ältere Aufnahme direkt nach der Installation weist diese Artefakte bei der Wiedergabe nicht auf. Also, eher irgendwas bei der Aufnahme in Kombination mit gleichzeitiger Wiedergabe ? Seltsamerweise haben die gleichen Tests heute kaum bis keine Artefakte gezeigt. Ich hatte zwischendurch einmal das Hauptdevice geändert und wieder zurück - das war die einzige Änderung.


    An Stefan:

    Da ist eine zweite Karte drin, die nicht HD ist, alte Technotrend. Die braucht glaube ich das DVBSDdevice. Aber die Idee finde ich richtig. Mal alles disabeln, was wahrscheinlich nicht gebraucht wird.


    Die HD Karte setzt den Rechner mit Interrupts unter Druck, soweit ich mich errinnere. Bei 0.5 mußte dann etwas für die Interrupts konfiguriert werden und dann war es besser. Leider vergessen was. Ich suche mal in den alten TT Threads danach. Dummerweise kann ich nicht mehr auf der alten Installation nachschauen, weil mir die Festplatte kaputt gegangen ist.

  • dvbsddevice sollte auch nicht aktiv sein, wenn das Frontend über die yaVDR-Action gesetzt wurde (in der order.conf zeigt ein führendes Minuszeichen an, dass das Plugin deaktiviert ist) - unter yaVDR 0.6 kannst du dir mit vdrctl anzeigen lassen, welche Plugins (de)aktiviert sind.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,

    Ebenso sollten nicht mehrere Frontends aktiv sein. Das sind ja alles Frontends...

    Bei easyVDR läuft das ja anders, da bisher das Setup-Plugin das verwaltet. Aber die Zukunft sieht das ja nicht mehr vor...

    Warum installierst du nicht Testweise die 0.5? Läuft die auf der Hardware nicht?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Mehrere Frontends sind kein Problem, man kann auch im Betrieb zwischen xineliboutput, softhddevice usw. hin und her schalten.


    Lars.

  • Also:

    dvbsddevice war disabled, xineliboutput, softhddevice auch.


    Ich habe mal alles disabled was ich nicht brauche:

    pulsecontrol

    vnsiserver

    tvonscreen


    Das ist jetzt noch übrig:



    Jetzt geht timeshift fast ohne artefakte. Artefakte zumindest seltener geworden. 2 Aufnahmen gleichzeitig und eine Wiedergeben geht auch.

    Definitiv wieder ein Verbesserungsschritt.


    Die Artefakte scheinen nur bei HD Aufnahmen von der TT S2-6400 aufzutauchen. Die SD Aufnahmen sind Arktefakt frei.


    Ich habe noch nicht die seperate video platte wieder eingehangen. Mache ich jetzt auch noch.

    Vielleicht entspannt das die Situation weiter.


    Insgesamt macht die Version 0.61 ansonsten einen sehr stabilen Eindruck. :thumbup:

    Mit Version 0.5 ist die TT S2-6400 gerne schon mal komplett hängen geblieben.


    Ich schaue weiter, denn da scheint noch was anderes dahinter zu stecken.



    Thomas