Neuer VDR mit Intel-Grafik - Anleitung/Howto

  • ab gen4 ist modesetting die besser Wahl.

    Was ist gen4?


    Und dann einfach anstatt "intel" als Driver eintragen? Der Rest der xorg.conf bleibt gleich?

    HowTo: APT pinning

  • @ lostinpc,


    Ich dachte auch man muss den xf86 Treiber nehmen und es war ein Schuss ins Blaue. Jedenfalls haben es nun 2 mld User probiert und sagen, dass sie ihre Last halbiert haben.


    fnu ,


    Ab Generation 4 Intel gpu die es wohl seit 2007 gibt. Das habe ich glaube aus dem archwiki finde es aber auch gerade nicht mehr :/


    Ja einfach Intel gegen modesetting tauschen.


    Anscheinend würde der neuere xorg automatisch diesen nehmen. Libglamore muss auf jeden Fall vorhanden sein.


    Gruß


    MarMic


    Edit:// habe auf der Suche nach dem gen4 Part noch folgendes gefunden:

    Intel vs modesetting Benchmark


    Edit2://xorg stellt Default um:

    Modesetting wird default


    Edit3:// das gen4+ kam vllt von hier her

    Gentoo wiki

    SZVDR HD: Intel e5300@1,2ghz - Gigabyte GA-EP41-UD3L - 2GB ddr2 800 - Gainward G210 512mb - Silverstone LC16MR - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing


    WZVDR HD: Intel g1610@1,6ghz - Intel DH61BE - Scythe Big Shuriken 2 - 4GB ddr3 1333 - Asus GT610 1024mb - Chieftec Hi-Fi HM-02 - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing

    The post was edited 3 times, last by MarMic ().

  • MarMic

    Hab jetzt den modesetting Treiber am laufen. Sieht soweit nicht schlecht aus, die load ist (mit 4.13 kernel) aber nur leicht gesunken, liegt jetzt so zwischen 1,65 und 1,8, also so ca. 10 - 20% niedriger als vorher.

    Das Kernproblem mit dem 4.13 kernel behebt er also nicht.

    Ich lass ihn trotzdem mal drin ...

    KODI, tvh, arch x86_64, Octopus net 2 x Duoflex C/C2/T2 , NUC7i3BNH, Crucial MX300 2TB, LG LM 669S

    Linux is the best OS I have ever seen -- Albert Einstein

  • Hi lostinspc,


    Einer der mld entwickler hat ein Apollo Lake geholt und da ist der Unterschied auch nicht so krass wie bei mir oder anderen.


    Ich bin auf Kernel 4.14.x gespannt. Weißt du ab welchem Kernel genau die Last so angestiegen ist? Oder bist du gleich von 4.8 auf 4.13?


    Gruß


    MarMic

    SZVDR HD: Intel e5300@1,2ghz - Gigabyte GA-EP41-UD3L - 2GB ddr2 800 - Gainward G210 512mb - Silverstone LC16MR - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing


    WZVDR HD: Intel g1610@1,6ghz - Intel DH61BE - Scythe Big Shuriken 2 - 4GB ddr3 1333 - Asus GT610 1024mb - Chieftec Hi-Fi HM-02 - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing

  • Moin,

    Ich bin auf Kernel 4.14.x gespannt. Weißt du ab welchem Kernel genau die Last so angestiegen ist? Oder bist du gleich von 4.8 auf 4.13?

    Auf 4.14 bin ich auch gespannt (befürchtet aber, das der an dieser Ecke nichts ändert).


    Reingekommen ist das meiner Erinnerung nach mit 4.12 oder 4.13. Ich habe das nach dem Hardwarewechsel auf den NUC festgestellt, das war im Sommer.


    Ist mM ja prinzipiell auch kein Problem.

    Die prozentuale CPU Auslastung ist bei mir "idle", der Lüfter bleibt aus, das System ist weiterhin voll responsiv.

    Irgendwie aber trotzdem unschön und war ja vorher auch nicht :-)


    Peter

    KODI, tvh, arch x86_64, Octopus net 2 x Duoflex C/C2/T2 , NUC7i3BNH, Crucial MX300 2TB, LG LM 669S

    Linux is the best OS I have ever seen -- Albert Einstein

  • MarMic


    Hmm, ok, mal überflogen, modesettings ist nach meinem ersten Verständnis eine Umstellung auf OpenGL, was evtl. die beobachtete Senkung der CPU Load erklären könnte. Ist ein interessanter Ansatz, da theoretisch generisch für alle GPUs verwendbar.


    Muss aber erstmal klären dann für den VPP Branch überhaupt die nötigen Features zur Verfügung stehen.


    Bzgl. Load noch was, die Ausgabe hängt auch von der Taktfrequenz der CPU ab, mein Core i3 im NUC läuft zu 90% auf der niedrigsten Stufe von 800MHz ... höchste wäre 1,7GHz.


    Bzgl. Intel GPU Generations, Sandy Bridge ist schon Gen6 ... https://en.wikipedia.org/wiki/…graphics_processing_units


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • @All,


    der Load ist aber auch nicht ganz so wichtig, denn die Frage ist, wie wird der Load berechnet,

    bei einer integrierten GPU.


    Gruß,

    Roland


    P.S.: Einfach mal die MLD 5.4 unstable (https://www.minidvblinux.de/do…/5.4/amd64?class=unstable) testen ,

    es wird auch nciht gebohrt ;)

    1x OctopusNet mit 2x DVB-S2 u. 2x DVB-C
    1x Raspberry 4 MLD 5.5 SATIP (RPI4 - unstable mit softhddevice-drm )

    1x Raspberry 3 als Client MLD 5.4

    1x Raspberry 2 als Client MLD 5.4

    1x Raspberry 1 (staubt gerade so vor sich hin) ;)
    1x Cubietruck

    1x MCC 100
    1x BananaPi

    1x Zotac CI327 (https://www.zotac.com/de/product/mini_pcs/ci327-nano)

    The post was edited 1 time, last by rfehr ().

  • Hallo MarMic,


    wollte ich heute Nachmittag mal versuchen, aber es wird leider kein Netzwerk erkannt (bei easyvdr und yavdr gibts in dieser Hinsicht kein Problem).


    Gruss,

    Markus

  • ot on

    Das wundert mich aber. welches Modul wird denn bei den anderen geladen und soll dann bei uns fehlen?

    Das letzte Mal als wir sowas hatten, dass ein System kein Netzwerk hatte war es das Kabel. Auch wenn es komisch klingt mit dem Kabel gingen allerdings andere Rechner und OSs. Ein Kabeltausch brachte erst Netzwerk zur mld.

    Ich bin im Urlaub aber bei uns im forum oder hier im Unterforum wird dir sicher geholfen falls Interesse besteht

    Ot off

    SZVDR HD: Intel e5300@1,2ghz - Gigabyte GA-EP41-UD3L - 2GB ddr2 800 - Gainward G210 512mb - Silverstone LC16MR - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing


    WZVDR HD: Intel g1610@1,6ghz - Intel DH61BE - Scythe Big Shuriken 2 - 4GB ddr3 1333 - Asus GT610 1024mb - Chieftec Hi-Fi HM-02 - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing

  • Moin,

    Auf 4.14 bin ich auch gespannt (befürchtet aber, das der an dieser Ecke nichts ändert).

    Hi da hast du Recht!

    Wir sind nun auf 4.14.1 und es ändert sich nichts.

    Kannst ja Mal das liveboot testen wenn du willst.

    Bei uns im Team hat ein mitglied den load auf 30 gebracht und das System lief noch sauber!

    Wir sind uns nun einig (vermuten), dass da ein Berechnungsfehler oder eine andere Interpretation wirken muss.

    Bei meinem nvidia Celeron System ist ein load >2.0 der Untergang! Osd und co träge wie ***


    Gruß


    MarMic

    SZVDR HD: Intel e5300@1,2ghz - Gigabyte GA-EP41-UD3L - 2GB ddr2 800 - Gainward G210 512mb - Silverstone LC16MR - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing


    WZVDR HD: Intel g1610@1,6ghz - Intel DH61BE - Scythe Big Shuriken 2 - 4GB ddr3 1333 - Asus GT610 1024mb - Chieftec Hi-Fi HM-02 - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing

  • Hi,


    bei den MLD ISOs sind nicht alle verfügbaren Netzwerktreiber mit dabei, sondern nur die ca. 20 Stück, die bisher überhaupt mal verwendet wurden.

    Es kann also sein, dass Du einen von den tausend anderen Netzwerk Treibern benötigst. Die sind in dem zusätzlichen Paket network-drivers.

    Du musst Dir also ein angepasstes Image erstellen und neben den "netinstall" Paketen auch noch das network-drivers Paket hinzufügen.


    Claus

    MLD 5.4 mit vdr 2.4.1 - lirc yaUSBir - Octopus NET S2 - SCR - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - WD Green 12TB HDD - SanDisk 64GB SSD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
    MLD 5.4 mit vdr 2.4 - Raspberry Pi 3 - rpihddevice
    MLD 5.4 mit Squeeze Play - Raspberry Pi 2 - 32GB SD - 7" Touch TFT

  • Hallo,


    Ich verwende seit einem halben Jahr ein Biostar J1800NH2 Board mit yavdr 0.6 (oder 0.6.1), und es funktioniert sehr gut.

    In meiner Erinnerung mussten nach der Installation nur die nvidia Treiber entfernt werden und schon funktionierte es.

    Der Ton musste noch nach jedem Start (mit der Fernbedienung) umgestellt werden. Dazu fand ich aber einen Eintrag hier im Forum. Nun funktioniert auch das.