Aufnehmen auf reinem yavdr client verhindern

  • Hallo, liebe Foristen,


    ich betreibe seit etlichen Jahren yavdr, in er Zwischenzeit mit drei Systemen. Zum einen ein Gerät mit Doppeltuner und 1TB Platte, zum zweiten ein headless Server mit 2 Doppeltunern und 8 TB Platz, zum dritten ein Client ohne Tuner, der zum Live schauen auf einen Tuner des headless Servers zurück greift.

    Dieser Client hat nur eine kleine SSD eingebaut, von der er bootet und die lokale Kopie des epg vorhält, zum Aufnehmen ist dort aber nicht genug Platz.

    Nun passiert es immer wieder mal, dass jemand aus Versehen z.B. eine Sofortaufnahme startet. Nach einiger Zeit meldet das Gerät dann natürlich, dass der Platz knapp wird - stimmt ja auch.


    Gibt es einen Weg, zu verhindern, dass das Gerät lokal (oder auch über Netzwerk) aufnimmt? Ein Aufnahmeverzeichnis werde ich ja trotzdem brauchen, damit die Netzwerkfreigaben der anderen yavdr sichtbar sind?

  • Du könntest die Aufnahmetaste in der remote.conf deaktivieren. Das schützt aber nicht, wenn z.B. jemand im Epg eine Sendung zum Aufnehmen auswählt.


    Schließlich ist das Aufnehmen ja die Kernkompetenz des vdr, deshalb gibt es da keine Option zum Abschalten.


    Ich weiß nicht, ob man ein Pseudolaufwerk anlegen kann, das auf /dev/null zeigt. Oder das Videoverzeichnis als readonly markieren, damit der vdr dort nichts anlegen kann? Ich weiß aber nicht, ob er auf einem beschreibbaren Videodir besteht.


    Lars

  • Hi,

    ich glaub er meint, dass Timer alle auf dem Server laufen sollen. Und Sofortaufnahmen...

    Im VDR 2.3 sind solche Funktionen in der Mache. Ob das so schon geht keine Ahnung.

    Gibts aber weder in yavdr noch in easyvdr bisher. Seahawk hat ein repo damit zum Selbstinstall.


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Hallo,


    zwei spontane Vorschläge, ohne tiefere Eingriffe ins System:

    - 1) Remotetimers-Plugin: Man kann einstellen, dass per default alle Timer (auch Live, ist ein extra-Punkt) auf dem Server gesetzt werden.

    - 2) Falls doch jemand bewusst dagegen verstößt: Separate Video-Partition, dann läuft wenigstens das System nicht voll, sondern nur diese Partition.


    Beste Grüße

    Dirk

    VDR: AT5IONT-I mit Cine S2 v6.2, 1,5TB-HDD (2,5"), FB über Tastatur-Emulation mittels Arduino pro micro, yaVDR 0.5.0a mit vdr-sxfe
    VDR2: ASUS F1A75M-LE, ASUS GT520, streamdev-client, 1TB HDD (2,5") 128GB SSD, LIRC HomebrewFB über Tastatur-Emulation mittels Arduino pro micro, yaVDR 0.5.0a mit softhddevice
    VDR3: Raspberry Pi 2, raspbian mit VDR 2.2.0, rpihddevice, streamdev-client, remote-timers, FB via LIRC-GPIO, (1) Ein- und Aus-Taster via GPIO3 (weckt im Halt-Zustand auf und ruft im laufenden Zustand über svdrp "Power" auf)
    Streamdev-Server: Seagate Goflex Home 2TB mit debian squeeze, Opera-S1 und immer zu wenig Plattenplatz
    Streamdev-Server Neu: HP Proliant N36L mit 3x2TB + Cine S2 v5.5 -- und vorläufig genug Plattenplatz

  • Nein, mini73 hat mich schon richtig verstanden :) ich will einfach nur verhindern, dass überhaupt aufgenommen wird - insbesondere, wenn man aus Versehen in der Programmübersicht die rote Taste drückt - weshalb ich die Taste auch nicht über die remote.conf lahm legen kann (die rote Taste brauche ich ja trotzdem).


    Ich habe mir jetzt erstmal damit beholfen, die Record-Taste lahmzulegen und zusätzlich die Default Aufnahmedauer für Sofortaufnahmen auf 1 zu setzen.

    Das verhindert zwar nicht die Aufnahme, aber zumindest läuft die SSD nicht so schnell voll.

  • Mach doch eine separate Video Partition und setze diese ro.

  • Warum mountest Du nicht das Aufnahmeverzeichnis direkt vom Server zum Client?

    Gruß
    Frodo

  • also ich fänd das auch super wenn man die Möglichkeit von Aufnahmen komplett deaktivieren könnte.


    Wenn ich überlege wie oft ich schon von meinem Vater gerufen wurde weil er nicht mehr umschalten konnte, weil er aus versehen irgendwas programmiert hat oder ne Sofortaufnahme gestartet hat und kein Tuner mehr frei war.... Der will einfach nur Fernseh schauen....

     CKone: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr 0.6.1/2.3.8 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.3.8 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5