UHD über Astra

  • Hallo!
    Nachdem ich durch Erwerb eines neuen TVs (Philips 55pos9002) jetzt UHD Sender (theoretisch) unterstütze wollte ich mich mal ans Experimentieren mit meinem VDR wagen...

    -> Hat jemand schon probiert auf einem Android TV Kodi zu installieren und über VNSI UHD Streams von einem VDR abzuspielen? Wie sind eure Erfahrungen?
    -> Wer hat Channels.conf Zeilen für die aktuellen UHD Sender (bzw. Teststreams)

    -> Ist es geplant diese in Channelpedia zu integrieren?


    Beste Grüße,

    Grillbert

    [Cine S2 V6.5 + DuoFlex V4] zur Zeit wieder ngene basierte Cine S2 / Apollo-Lake Celeron (Asrock J3355M), ATRIC Einschalter, yaVDR0.61

  • Hi,

    kann VDR (und KODI) überhaupt schon UHD?


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Kodi kann UHD, VDR noch nicht

    cu 
    heino666
    ---
    Headless-Server: ASUS P5KPL - Core2Duo E6300 - 2GB - 4x DVBSky S952 V3 mit Debian Jessie-Server + TVHeadend
    Client 1: POV ION330-1 - Atom 1.6GHz - 2GB - Debian Jessie + Kodi - Hisense LTDN50K680 3D
    Client 2: ZBOX HD-ID40 PLUS - Atom 1.8GHz - 4GB - Debian Jessie + Kodi - Philips 42PFL7404H
    Client 3: Asus Eee Box PC EB1501 - Atom 1.6GHz - 2GB - Debian Jessie + Kodi
    Client 4: RaspberryPi 3B - Samsung 16GB SD - LibreELEC (Krypton) 8.0.2.1

    Client 5: RaspberryPi 2B - Samsung 16GB SD - LibreELEC (Krypton) 8.0.2.1

    Client 6: ASUS Tinker Board - Samsung 64GB SD - Debian + Kodi

    Media-Server: HP Proliant Microserver Gen8 - 16GB - 2xSeagate 3TB - 5xSeagate 2TB - OpenMediavault


  • Na da will ich mal mit dem vielen Unwissen zu VDR und UHD und HEVC aufräumen! ;)

    Eigentlich geht es ja nur darum, dass der VDR und das zugehörige Ausgabeplugin den HEVC-Stream verarbeiten und anzeigen können.

    Kodi und VDR (mit dem entsprechenden Patch bzw. gleich den VDR von der yaVDR-Distri nehmen) können mit HEVC prinzipiell umgehen. :)


    Allerdings braucht man dafür zum einen auch eine neuere Grafikkarte, die HEVC beherrscht (z.B. ab Nvidia GT1030 und aktueller Nvidia-Treiber ab v384) und für den VDR brauchts dann auch ein entsprechendes Ausgabedevice, was mit HEVC umgehen kann. Letzteres gibt es in einem ppa von seahawk1986 , was im yaVDR-Unterforum in einem Thread zu DVB-T2 beschrieben ist. denn DVB-T2 basiert ja auch auf HEVC-Codierung. Also mal suchen, dann findet ihr das auch. Da ich "noch" keine neuere Grafikkarte habe konnte ich das ganze momentan nur mit DVB-T2 (1080p mit HEVC) testen und es funktioniert (bis auf den Ton in AAC bzw. DD+) einwandfrei mit meiner Nvidia-GT630-Grafikkarte.


    Grillbert ,

    Du hast ja einen aktuellen Philips-TV und der basiert ja auf Android und somit kannst Du problemlos auf praktisch alle Apps aus dem Google-Playstore zugreifen und installieren und natürlich auch Youtube, Netflix usw. wenn Du das brauchst.


    Da es mich selbst interessiert hat (habe einen Philips-TV vom letzten Jahr 65PUS7601), habe ich gestern Abend mal kurz getestet und es war wirklich sehr einfach:

    • Kodi auf dem Philips-TV installiert
    • Das VDR-VNSI-Addon auf dem Philips-TV->KODI installiert und so konfiguriert, das das Addon die IP-Adresse vom VDR-PC hat.
    • Dann hat Kodi sofort die Channel-Liste vom VDR geladen und ich hatte fertig! ;D

    Jetzt kann ich vom Philips-TV über das installierte Kodi zum einen alle "normalen" Sender anschauen und auch die UHD-Sender von Astra! Ich habe nur sehr kurz getestet, aber konnte keine großen Ruckler usw. feststellen, allerdings dauerte das Umschalten zwischen den UHD-Sendern manchmal seeeehhhr lange bis ein Bild kam. Aber prinzipiell funktioniert es. Die UHD-Senderauswahl auf Astra ist allerdings noch sehr, sehr stark begrenzt: PearlTV, FashionTV und noch ein paar Astra-Demo-Sender. Mehr gibt es momentan nicht!


    Wenn Du auf dem VDR-PC einen DLNA-Server laufen lässt (z.B. bei YaVDR ist ja KODI dabei und in KODI kann man ja den UPNP/DLNA-Zugriff einstellen). Also auf dem VDR-PC musst Du nur KODI starten und dann kannst Du auch über den Philips-TV -> KODI auf die Music- und Video-Bibliotheken vom VDR -> KODI zugreifen. Da habe ich jetzt nur mal kurz angetestet, aber es hat erstmal prinzipiell funktioniert.


    Also einfach auch mal testen, ist wirklich super einfach! ;D


    Paul

  • Hi,

    HEVC gibt es bei easyVDR neuerdings auch als alpha Iso, nur wird damit UHD nicht klappen, da der XServer ja auch so eingestellt werden muss und das ist mangels Hardware und Manpower derzeit noch nicht umgesetzt.

    Laufen o. g. ASTRA UHD Sender auch mit DVB-S2? Oder nur mit S2x?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Laufen o. g. ASTRA UHD Sender auch mit DVB-S2? Oder nur mit S2x?

    Diese Sender werden alle mit DVB-S2 gesendet und können somit prinzipiell mit den aktuellen DVB-S2-Karten empfangen werden!

    Ich habe hier seit einigen Jahren eine schon ältere TBS-6981 und TBS-8922 im Einsatz und damit empfange ich alle UHD-Sender.


    Paul

  • Hallo,

    dass es klappen müsste ist schon klar - und wenn (alleine schon wegen meiner Grafikkarte) dann über Kodi direkt auf dem TV. Das läuft schon für HD Sender ohne Probleme. Ob UHD auch läuft wird mir mein TV dann wohl beantworten wenn ich es ausprobiere :)

    Vielleicht können wir hier mal die möglichen Sender, sowie Zeilien für die Channels.conf sammeln - das wäre prima :)

    Grillbert

    [Cine S2 V6.5 + DuoFlex V4] zur Zeit wieder ngene basierte Cine S2 / Apollo-Lake Celeron (Asrock J3355M), ATRIC Einschalter, yaVDR0.61

  • dass es klappen müsste ist schon klar - und wenn (alleine schon wegen meiner Grafikkarte) dann über Kodi direkt auf dem TV. Das läuft schon für HD Sender ohne Probleme. Ob UHD auch läuft wird mir mein TV dann wohl beantworten wenn ich es ausprobiere

    Hast Du meinen Post nicht gelesen? :wow

    Da habe ich doch geschrieben, dass es problemlos funktioniert hat, mit der Einschränkung, dass die Umschaltzeiten extrem lang sind und es manchmal richtig gut läuft und dann wieder ruckelt es. Vielleicht kann man da noch was einstellen/konfigurieren.


    Eine ander Möglichkeit wäre ja noch, direkt über den TV die UHD-Sender anzuschauen, denn das klappt garantiert! ;D


    Hier mal noch die UHD-Sender von ASTRA aus meiner channels.conf:

    Paul

    PS: Ich merke gerade, dass die beiden Testsender "HDR Test" und "HFR Test" momentan nicht funktionieren, vermutlich nicht aktiv!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Paulaner ()

  • Vielen Dank!
    Hier mal meine Erfahrungen:
    Patches waren für YaVDR tatsächlich nicht nötig. KODI auf dem TV erkennt und spielt die Sender auch sofort, aber keinen so richtig ruckelfrei.


    UHD1 und PEARL TV laufen noch am besten... öfters "Mikroruckler", aber bei UHD1 bleibt manchmal auch das Bild kurz stehen.

    Die Umschaltzeiten finde ich jetzt nicht "extrem" lang - könnte mir auch vorstellen dass das prinzipbedingt an dem effizienteren Kodierungsverfahren und UHD liegt.


    Fashion 4k ist sichtbar und der Ton ist OK, aber es fehlen hier viele Frames (nicht akzeptabel)

    SES UHD Demo ist ebenfalls sehr ruckelig und das Bild steht teilweise (nicht akzeptabel).


    HDR und HFR Test senden wohl tatsächlich gerade nicht.


    Ich werde dann demnächst nochmal testen ob ich Kodi auf dem TV auch weglassen kann (DLNA mit nativem TV Client) und ein besseres Ergebnis bekomme.

    [Cine S2 V6.5 + DuoFlex V4] zur Zeit wieder ngene basierte Cine S2 / Apollo-Lake Celeron (Asrock J3355M), ATRIC Einschalter, yaVDR0.61

  • Eines der Probleme ist, dass VDPAU für 10-Bit HEVC-Material nicht funktioniert. Da müsste jemand etwas auf der Basis von cuda für KODI basteln: Gerüchte um GT1030 mit HEVC (30W TDP)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)