wie einzelne vdr-ts-Dateien in Verezichnissen per script zusammenfügen

  • Hallo,


    ich habe in den Einstellungen im VDR die Aufteilung der Dateien in max. 2 GB hinterlegt. Logischerweise liegen größere Aufnahmen daher in mehreren Teildateien in der Form

    00001.ts

    00002.ts

    etc.


    vor.


    Ich benötige nun aber die Dateien jeweils als eine einzige große Datei. Mir ist bekannt, dass ich mit cat die Dateien über

    cat 00001.ts 00002.ts ... 000x.ts > gesamt.ts

    zusammenführen kann.


    Bei einzelnen wenigen Aufzeichnungen kein Problem, ich muss aber mehrere hundert Aufnahmen zusammenfügen, die in verschiedenen Unterordnern von /video liegen.


    Da ich mich leider mit bash-script nicht so auskenne würde ich mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Ideal wäre, wenn beim Start eines scriptes nach dem Pfad gefragt wird, ab wo dann rekursiv alle Unterverzeichnisse umgewandelt werden. Die Einzeldateien sollen erhalten bleiben. Die Gesamtdatei soll in das jeweilige Verzeichnis geschrieben werden, wobei der Dateiname als Speichername verwendet werden soll in der Form "Aufzeichnungsname der Sendung.ts"


    Gruß

    eurofinder

    Hardware: Linux4Meida cine S2 DVB-S2 * M3N78-VM *Athlon64 X2 4850e AM2 * 2 GB Ram* WD10EADS Caviar Green 1TB
    Software : gen2vdr

  • Da ich mich leider mit bash-script nicht so auskenne würde ich mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Da liest du am besten erst mal ein bisschen was zu den Grundlagen: :S

    https://wiki.ubuntuusers.de/Sh…de_f%C3%BCr_Anf%C3%A4nger

    http://tldp.org/HOWTO/Bash-Prog-Intro-HOWTO.html

    http://tldp.org/LDP/abs/html/

    http://manpages.ubuntu.com/man…enial/de/man1/find.1.html


    Mal grob aus der Hüfte geschossen:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • @seahawk1986

    In die Materie werde ich selbstverständlich auch einarbeiten, schon aus eigenem Interesse. Da es aber gerade etwas schneller gehen muss bin ich daher für die Hilfe sehr dankbar.


    Script läuft soweit gut, aber die generierten Dateien werden unter dem eingegebenen Pfad abgelegt und nicht unter dem jeweiligen Directory, in dem die TS-Dateien der Aufnahme liegen. Könntest du mir da noch weiterhelfen, damit ich nicht die generierten Dateien wieder einzeln in deren Verzeichnisse kopieren muss.


    Gruß

    eurofinder

    Hardware: Linux4Meida cine S2 DVB-S2 * M3N78-VM *Athlon64 X2 4850e AM2 * 2 GB Ram* WD10EADS Caviar Green 1TB
    Software : gen2vdr

  • Ungetestet: Ersetze in Zeile 8 "search_path" durch "path". Aber ich bin mir nicht sicher, ob das ordentlich funktioniert mit dem Überschreiben.


    LG,

    Johannes

  • Ungetestet: Ersetze in Zeile 8 "search_path" durch "path".

    Ja, das sollte klappen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)