TechnoTrend S2-6400 - Linux 4.12.x

  • .... also welche DVB Karte hat nun ein Problem mit dem umschalten, die FF HD 6400 oder Cine DD V7? Oder beide?

    Was man bei dmesg sehen kann, ist der folgende Fehler:

    Zitat

    lnbh25_set_voltage(): I2C transfer error (-5)

    Warum der Fehler kommt, weiß ich nicht? Würde aber erklären, warum du nicht auf einen anderen Kanal umschalten kannst....

    Leider hast du dmesg gekürzt....


    Versuch erstmal eine DVB Karte, also die FF HD 6400 zum laufen zu bekommen. Sonst sind es zu viele Baustellen.

    Die disequ.cpnf, scr.conf und setup.conf sind noch interessant, weil hier kKonfigurationen hinterlegt sind, die das Tunen direkt beeinflussen.....

  • .... also welche DVB Karte hat nun ein Problem mit dem umschalten, die FF HD 6400 oder Cine DD V7? Oder beide?

    Hm? - Meinst Du jetzt das Umschalten, also den, diesen Vorgang selbst? Jedenfalls, damit habe ich ja überhaupt keine Probleme. - Und sprach deshalb ja auch eigentlich 'immer nur' von "kaputten Streams". (?)

    Zitat

    Was man bei dmesg sehen kann, ist der folgende Fehler:


    "lnbh25_set_voltage(): I2C transfer error (-5)"


    Warum der Fehler kommt, weiß ich nicht? Würde aber erklären, warum du nicht auf einen anderen Kanal umschalten kannst....

    Nun, wie gesagt, kann ich ja... 'trotzdem' (?). - Aber, sagst Du bitte doch mal, was genauer das zu bedeuten jedenfalls haben sollte/könnte? Wie ich hier http://www.st.com/en/power-management/lnbh25.html gelesen habe, ist "LNBH25" ein "Spannungsregler" und "speziell für die Spannungsversorgung 13/18 V und die 22-kHz-Tonsignalisierung ausgelegt ... " für "den LNB-Downkonverter in der Antennenschüssel oder in der Multischalterbox." Also demnach ja 'höchst' wichtig! - Oder? - Frag mich dann aber... naja, erstens, was "2C transfer error (-5)" nun überhaupt bedeutet... und wenn gravierend, wie die Karte dann aber überhaupt funktionieren... ?

    Zitat

    Leider hast du dmesg gekürzt....

    Ja, aber hauptsächlich wegen der Maximal-Zeichenbegrenzung hier.

    Zitat

    Versuch erstmal eine DVB Karte, also die FF HD 6400 zum laufen zu bekommen. Sonst sind es zu viele Baustellen.

    Habe die ja inzwischen zumindest 'mehrmals' (auch) allein im System gehabt - und habe bisher auch nicht erkennen können, dass die sich gegenseitig irgendwie beeinflussen, sondern dass sich nichts ändert, ganz egal, ob die oder die allein drin steckt, oder beide gleichzeitig... Und naja, nur ein Tuner ist abends 'einfach' zu wenig. :( ;) Und: Beide erste Tuner tun's ja auch tadellos, mit-/nebeneinander, immer! (Beide zweite per -D-Option von VDR in der runvdr 'kaltgestellt'.)

    Zitat

    Die disequ.cpnf, scr.conf und setup.conf sind noch interessant, weil hier kKonfigurationen hinterlegt sind, die das Tunen direkt beeinflussen.....

    Ja, das ist ja auch mir 'schon' klar. 'Nur', diesbezüglich hat sich ja überhaupt nichts ver/geändert (?). - Oder was sollte sich diesbezüglich allein durch Wechsel des Mainboards und Prozessors verändert haben können? - ?


    Inzwischen habe ich mir aber 'nochmal so richtig' durch den Kopf gehen lassen, was S:oren bezüglich Antennenproblematik sagte. Und mir nun einen Multischalter nebst dazu passendem LNB bestellt. Ja, in der Hoffnung, dass dann 'die ganze Chose' hier mehr Stabilität bekommt, und ja, dass es daran jetzt mangelt und deshalb... (?)


    Was meinst/weißt Du dazu?

  • Frag mich dann aber... naja, erstens, was "2C transfer error (-5)" nun überhaupt bedeutet... und wenn gravierend, wie die Karte dann aber überhaupt funktionieren... ?

    Die S2-6400 hat keine LNBH25, sondern ISL6423. Die Meldung kommt vermutlich vom DD-Treiber.

    Vermutlich geht es dort deshalb, weil dieser Treiber anscheinend die Regler unter jeweils 2 verschieden I2C-Adressen sucht, der zweite attach-Versuch klappt dann. Warum man anscheinend schon vor dem attach ein set_voltage aufruft, erschliesst sich mir nicht...


    Gruss,

    S:oren

  • Und: Beide erste Tuner tun's ja auch tadellos, mit-/nebeneinander, immer! (Beide zweite per -D-Option von VDR in der runvdr 'kaltgestellt'.)

    nebenbei gefragt, die Stromstecker sind auf beiden Karten drauf?

    nicht das sich die LNBs ihren Strom ausschließlich über die PCIe Versorgung saugen müssen?

  • Die S2-6400 hat keine LNBH25, sondern ISL6423. Die Meldung kommt vermutlich vom DD-Treiber.

    Ja, das ist 'schon' klar. (Weiß ich zumindest spätestens, seitdem ich das Modul nach dem ersten Kernelbau mit der Cine nachkonfigurieren und -kompilieren musste. ;D )

    Zitat
    Vermutlich geht es dort deshalb, weil dieser Treiber anscheinend die Regler unter jeweils 2 verschieden I2C-Adressen sucht, der zweite attach-Versuch klappt dann. Warum man anscheinend schon vor dem attach ein set_voltage aufruft, erschliesst sich mir nicht...

    Aber hier freut mich nun wieder, dass Du auch dazu noch etwas gesagt hast. Denn für mich ist ja immer auch noch die Frage, wieso und warum es der zweite Tuner der Cine mal tut, beim nächsten oder übernächsten Start dann aber mal wieder nicht??. Wie gestern wieder mal, und das nun auch noch, nachdem ich Quattro-LNB und Multiswitch installiert und dabei auch alle Kabel und Stecker noch einmal überprüft habe/hatte??.

    Und natürlich die Frage, nicht zuletzt wegen der ja ablaufenden Gewährleistungsfrist, ob nun von einem Hardwarefehler, "-Mangel", auszugehen ist, oder nicht??.


    Ja, dazu würde mich Deine Meinung nun auch noch sehr interessieren! - Was Du nun tun würdest, an meiner Stelle?


    Dazu, diesmal als Anhang, zwar auszugsweise, aber ungekürzt aus der Syslog von gestern:

    Syslog-Auszug.txt

    Zitat
    Gruss,
    S:oren

    Danke. auch... :)

  • Und 'übrigens' jetzt gerade, nach neuerlichem Boot der 'Kiste', tut er's (der 2. der Cine) auch just mal wieder nicht, Null Signal --> Femon. Aber, was mir gerade auch noch aufgefallen ist, 'nur' bei HD-Sendern. Auf z. B. VOX (hier 'nur' in SD) umgeschaltet ist's voll da, Bild und Ton o.k..... (?)

  • Hi,

    ist das hier nicht der falsche Thread für DD Fehler? Ich denke da fragst du besser bei nst bzw. DD direkt mal dazu...


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Denn für mich ist ja immer auch noch die Frage, wieso und warum es der zweite Tuner der Cine mal tut, beim nächsten oder übernächsten Start dann aber mal wieder nicht??. Wie gestern wieder mal, und das nun auch noch, nachdem ich Quattro-LNB und Multiswitch installiert und dabei auch alle Kabel und Stecker noch einmal überprüft habe/hatte??.

    Heisst das, dass mit dem neuen LNB+Multischalter die TT S2-6400 und die laut log ebenfalls vorhandene TT-budget S2-4200 jetzt einwandfrei funktionieren, es mit der DD Cine S2 V7 immer noch Probleme gibt, aber jetzt mit ganz anderen Symptomen (kein Empfang beim zweiten Tuner statt kaputter Datenstrom vorher)?

    Und natürlich die Frage, nicht zuletzt wegen der ja ablaufenden Gewährleistungsfrist, ob nun von einem Hardwarefehler, "-Mangel", auszugehen ist, oder nicht??.


    Ja, dazu würde mich Deine Meinung nun auch noch sehr interessieren! - Was Du nun tun würdest, an meiner Stelle?

    Eine DD-Karte habe ich nie besessen, moechte deshalb dazu auch keine Empfehlung abgeben. Ich habe auch keine Ahnung, wie und wo man hier eventuelle Fehler suchen sollte.

    Und 'übrigens' jetzt gerade, nach neuerlichem Boot der 'Kiste', tut er's (der 2. der Cine) auch just mal wieder nicht, Null Signal --> Femon. Aber, was mir gerade auch noch aufgefallen ist, 'nur' bei HD-Sendern. Auf z. B. VOX (hier 'nur' in SD) umgeschaltet ist's voll da, Bild und Ton o.k..... (?)

    Normalerweise haben solche Empfangsprobleme nichts mit SD oder HD zu tun, sondern eher mit dem Band (high/low, horizontal/vertikal).

    Wenn es sich um ein DD-Problem handelt, kann ich mich aber nur der vorangegangenen Empfehlung anschliessen...


    Gruss,

    S:oren

  • ... gerade bei solchen Problemen kann der Fehler auch in der diseqc.conf sich befinden. Eventuell benötigt deine neue Hardware eine Anpassung in dieser Datei. Aber du möchtest diese hier ja nicht posten....

  • Heisst das, dass mit dem neuen LNB+Multischalter die TT S2-6400 und die laut log ebenfalls vorhandene TT-budget S2-4200 jetzt einwandfrei funktionieren,

    Nein, sondern im Gegenteil waren da mit der 6400 nun sogar mit beiden Tunern keinerlei qualitativ akzeptable Aufnahmen mehr möglich. Live-TV, wie gehabt nach Umschalten auf ein anderes Programm, und Abspielen von vorhandenen Aufnahmen jedoch nach wie vor ok.. Die 4200, zwischendurch quasi als 'Not-Reserve' zusätzlich beschafft, und da mal wieder, eben wegen der Neuerung LNB+Multischalter, also da testweise dazugesteckt, schien, ebenso wie früher schon, erst einmal einwandfrei zu funktionieren, bei Prüfung der Aufnahme/n waren dann aber 'ab später' in de/r/n/selben wieder 'Klötzchen und Artefakte...u.s.w.' festzustellen.

    es mit der DD Cine S2 V7 immer noch Probleme gibt, aber jetzt mit ganz anderen Symptomen (kein Empfang beim zweiten Tuner statt kaputter Datenstrom vorher)?

    Auch hier nein, denn die 'benahm sich' auch da wieder 'ganz wie immer', also wie ja bereits zumindest versuchend geschildert: mal 'geht' er, der zweite Tuner, beim nächsten Mal aber schon gleich gar nicht, oder fängt erst normal an, kommt dann aber, nach ein paar Minuten meistens, doch wieder 'ins Schleudern'... also nach wie vor mal so, und dann wieder mal so..?.. Wohlgemerkt, aber immer 'nur' der zweite. Der erste war (und ist)... quasi 'sogar' die einzig verlässliche Konstante im System, bezüglich Sat-TV damit jedenfalls.

    Eine DD-Karte habe ich nie besessen, moechte deshalb dazu auch keine Empfehlung abgeben. Ich habe auch keine Ahnung, wie und wo man hier eventuelle Fehler suchen sollte.

    Nun ja, ich hatte Dich um Deine "Meinung" dazu gebeten, aufgrund Deiner ja sicherlich erheblich weiterreichenden allgemeinen Kenntnisse und Erfahrungen bezüglich dieses äh für mich ja doch eher 'Krams' ;) ... Aber 'okay', selbstverständlich akzeptiere ich jedenfalls Dein "freiwillig hier in Deiner Freizeit...".

    Normalerweise haben solche Empfangsprobleme nichts mit SD oder HD zu tun, sondern eher mit dem Band (high/low, horizontal/vertikal).

    Tja, habe da inzwischen noch einmal genauer getestet und bin nun ziemlich sicher, dass es tatsächlich damit gar nichts zu tun hat, sondern 'schlicht' mit der zu verarbeitenden Mbit/s-Rate. Schon deshalb, weil ja gerade die SD- zumindest RTL-Transponder für das "Highband" ausgelegt sind und in dem arbeiten, also die 22 KHz ja immer geschaltet und da sein müssen... Jedenfalls habe ich festgestellt, dass der zweite Tuner der DD eben so oft bei etwa 7 Mbit/s und erst recht darüber äh 'einfach mehr oder weniger dicht macht' und dann nur noch 'Müll produziert', bzw. dann irgendwann ganz 'aufgibt'... oder auch gar nicht erst 'anspringt'...; er (dann) aber darunter einwandfrei arbeitet.


    Und so bleibt sie ja nun, jedenfalls für mich, die Frage: liegt das nun an der Hardware ihrer selbst, ist da 'was kaputt'? Oder doch am Mainboard, am PCIe-Bus? Am BIOS (dessen Einstellungen?) Oder doch am Treiber? Eventuell doch auch an dem der 6400, dass der doch 'da irgendwie r/einwirkt', beeinflusst? - ? (Und ob ich hier eventuell mit einem zusätzlichen Tuner für € 169,- sitzen bleibe?!)


    Wenn es sich um ein DD-Problem handelt, kann ich mich aber nur der vorangegangenen Empfehlung anschliessen...

    Oh - also für die "Empfehlung" - bedanke ich mich jetzt ausdrücklich 'aber mal nicht'. 'Schon', weil ich auf "da fragst du besser bei ... bzw. DD direkt mal dazu", ja, doch tatsächlich ganz allein gekommen war. Also bevor ich mir erlaubte, hier überhaupt um irgendetwas zu bitten, hatte ich bereits sogar dreimal versucht, da "direkt" was Problemlösendes zu erreichen.

    Jedoch unterm Strich mit der einzig zählbaren Erkenntnis daraus, jemals was von meiner Zeit 'ja zumindest seltenst' noch unnützer vergeudet zu haben! :thumbdown:X( ....


    Und noch, wenn auch hier jetzt nur noch der Vollständigkeit halber: Habe jetzt, zumindest erst einmal, mein "Ryzen"-'Abenteuer' abgebrochen und mein altes Gigabyte-Mainboard wieder eingebaut. Und ja, konnte mich somit bereits gestern Abend wieder an dem tadellosen Funktionieren, 'und' wieder beider Tuner, meiner "FF" erfreuen! :]


    Was allerdings das übrige System, Prozessorleistung u.s.w., anbetrifft: sehr schade drum, denn das hatte mir doch schon sehr zugesagt. :(

  • Hi,

    Was sagt denn nst im DD Thread zum Thema DD Treiber? Er hat den ja in den Kernel gebracht.

    Du versuchst aber nicht ernsthaft 22kHz zu verwenden? Diseqc ist hoffentlich an?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Uraltfan : Du machst es einem aber wirklich nicht einfach, hier zu helfen. Statt einem hilfreichen Bugreport (in dieser Konfiguration sehe ich das, wenn ich jenes aendere ergibt sich folgendes Verhalten) schreibst Du immer laengliche Texte, ohne anzugeben, was jetzt genau anders ist, ohne z.B. auf die vorangegangenen BItten einzugehen, doch mal in einer einfachen Konfiguration mit nur einer Karte zu testen. Wenn man aus den nicht vorhandenen Angaben dann die falschen Schluesse zieht, dann reagierst Du beleidigt. Es kann hier niemand wissen, was Du alles getestet hast, wenn Du das nicht explizit aufschreibst.


    Wenn es nicht am Band liegt, ob der Empfang eines Senders funktioniert oder nicht, dann vielleicht an der "forward error correction" im jeweiligen Transponder. Sollte das der Fall sein (ich kann es nicht wissen), dann spricht das auch fuer zu schlechten Empfang (zu kleine Antenne, schlecht ausgerichtet, keine freie Sicht auf den Satelliten).


    Wenn es immer mit dem alten Rechner funktioniert und mit dem neuen nicht (auch wieder Spekulation), hat der alte Rechner vielleicht einen 32-Bit-Kernel, der neue 64-Bit? Ohne exakte Beschreibung deiner Systeme ist das aber alles Stochern im Nebel...


    Gruss,

    S:oren

  • Habe jetzt, zumindest erst einmal, mein "Ryzen"-'Abenteuer' abgebrochen und mein altes Gigabyte-Mainboard wieder eingebaut. Und ja, konnte mich somit bereits gestern Abend wieder an dem tadellosen Funktionieren, 'und' wieder beider Tuner, meiner "FF" erfreuen!

    dir ist aber schon bekannt, das einige Chipsätze damals mit dem Erscheinen der 6400er rein garnicht funktionieren wollten. Siehe bsw. hier --> http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…Kompatibilit%C3%A4tsliste


    Atom Boarde hatten damals heftige Schwierigkeiten. Könnte vielleicht auch bei Ryzen mit hinein spielen, muss aber auch nicht und kann ganz woanders klemmen. Ist alles mow. Spekulation. Ohne strukturierte Fehlersuche wirst Du da nicht weiterkommen. Und die musst Du ganz allein tätigen, da keiner vergleichbare Systemkonstellationen/Probleme hier schildert.

  • dir ist aber schon bekannt, das einige Chipsätze damals mit dem Erscheinen der 6400er rein garnicht funktionieren wollten

    Das kann immer sein. Hier wird die Karte ja aber anscheinend immer gefunden, Datenuebertragung und Interrupts gehen auch (Decoder funktioniert), soweit ich aus der Beschreibung bisher erraten habe. Und waren nicht Probleme mit dem alten Rechner der Grund, einen neuen zu kaufen!?


    Ja, ich bin auch fuer strukturierte Fehlersuche (immer nur eine Aenderung fuer jeden Test)...


    Gruss,

    S:oren

  • Artefakte bei HD Sendern gabs damals mit funktionierender Karte auch --> TechnoTrend Premium S2-6400 Artefakte bei 1080i Kanälen

    ohne dass das wohl gefixt werden konnte. Mich stört aber eher, das die DD, ob einzeln oder im Verbund, auch nicht will. Das passt alles nicht so richtig zusammen.

  • Artefakte bei 1080i Kanälen

    Das ist ja noch ein ganz anderer Fall, hier produzierte der Decoder Artefakte, vermutlich bei korrektem Datenstrom. Das kann - wenn ueberhaupt - nur in der S2-6400-Firmware gefixt werden, was eventuell auch passiert ist.

    H.264 erlaubt bei Interlaced-Material leider "komische" Sachen, die jeden Echtzeitdekoder ins Schwitzen bringen koennen (z.B. macroblock adpative field-frame coding). Hier ging es sogar noch um Stroeme, fuer die man das boese Plugin braucht, da muss man sich ja noch nicht mal an bestimmte Level des H.264-Standards halten, weil das ja eigentlich nur auf zertifizierten Receivern laufen muss...


    Gruss,

    S:oren

  • Du machst es einem aber wirklich nicht einfach, hier zu helfen. Statt einem hilfreichen Bugreport (in dieser Konfiguration sehe ich das, wenn ich jenes aendere ergibt sich folgendes Verhalten) schreibst Du immer laengliche Texte, ohne anzugeben, was jetzt genau anders ist, ohne z.B. auf die vorangegangenen BItten einzugehen, doch mal in einer einfachen Konfiguration mit nur einer Karte zu testen. Wenn man aus den nicht vorhandenen Angaben dann die falschen Schluesse zieht, dann reagierst Du beleidigt. Es kann hier niemand wissen, was Du alles getestet hast, wenn Du das nicht explizit aufschreibst.

    Ja, auch mir erscheinen unser beider Sprachen (jedenfalls hier) 'recht' unterschiedlich. Ich denke aber, auch so hoffend, meinerseits 'sehr wohl', dass das zumindest hier (und) hauptsächlich 'einfach' daran liegt, dass meine fachlichen Kenntnisse sehr begrenzt sind. Und kann 'nur' und möchte aber auch darum bitten, dies auch zu berücksichtigen. Und, insofern auch das noch möglich, dies auch zu akzeptieren. - Dies ist doch (immer noch?) kein zumindest reines Experten-Forum - oder? Was aber andererseits überhaupt nicht aussagen soll, ich sei gar nicht bereit, Neues dazuzulernen! ( ;D :) )

    Ich muss meinerseits aber auch noch dazu sagen, dass ich gar nicht verstehe, hier so wenig bis sogar gar nicht verstanden zu werden - ? -.


    Denn wenn mir (z. B.) jemand angibt, und auch ich es hier ja tat, ein System bestehend aus den und den Komponenten sei so jahrelang tadellos gelaufen, dann auch die Komponente konkret nennt, durch deren alleinigen Austausch sich daran etwas und was geändert hat, dann - verstehe ich das jedenfalls insoweit erst einmal äh 'ohne weiteres'. - Aber bitte, man sage mir nun genauer, konkret/er, was nicht "genau" genug daran sei, wenn ich mitteile, dass allein durch den Austausch von "DVBSky S952" ohne "V3" zu gleicher nun mit "V3", beide aber als "PCIe-Geräte" ausgewiesen, nun, und allein durch diese, nicht jedoch durch nach wie vor einwandfrei arbeitende S2-6400, "kaputte Streams" entstehen/entstanden? Und dies als 'ziemlicher' Laie, der sich als solcher Rat, Hilfe erhofft und erbittet, aber bitte wieder nicht vergessen?

    Und was bitte ist nicht "genau" genug, wenn dann angegeben wird, dass es dann mit einer "DD Cine S2V7" versucht worden ist, bei ansonsten aber immer noch völlig unverändertem System, und daran, dass zwar der erste Tuner dieser ohne Probleme, deren zweiter jedoch immer wieder solche bereitet/e, und diese quasi in allen möglichen Variationen, es entweder gleich gar nicht tat, oder dies nur einige Minuten lang, oder sich später die mit ihm erstellten Aufnahmen als "kaputt" erwiesen... ?

    'Übrigens': Gestern Abend hat der ohne jegliche 'Mucken' und/oder 'Macken' ca. 3 Stunden lang 2 HD-Sendungen, etwa eine Stunde sogar 3 parallel top aufgenommen..?..


    Tut mir Leid, aber muss hier nun erst einmal aufhören, weil, ja, habe auch noch anderes Wichtige zu erledigen... Ach so, aber das doch noch eben: Bin nicht "beleidigt". Und aber Du doch hoffentlich auch nicht, oder? :) ;) ....

  • dir ist aber schon bekannt, das einige Chipsätze damals mit dem Erscheinen der 6400er rein garnicht funktionieren wollten. Siehe bsw. hier --> http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…Kompatibilit%C3%A4tsliste


    Atom Boarde hatten damals heftige Schwierigkeiten.

    Ja, ist mir "schon" (noch) "bekannt". Und nahm ja auch deshalb stattdessen ein Gigabyte ...

    Könnte vielleicht auch bei Ryzen mit hinein spielen, muss aber auch nicht und kann ganz woanders klemmen. Ist alles mow. Spekulation.

    Ja, auch das ist mir zumindest inzwischen "bekannt". Und hab's deshalb damit ja auch 'erst einmal zumindest' aufgegeben.

    Ohne strukturierte Fehlersuche wirst Du da nicht weiterkommen.

    Jo, auch klar. Aber gerade solche wie (noch "strukturierter")?? Um genau das zu erfahren, dazu 'bin' ich eventuell überhaupt hier, hm?

    Zitat

    Und die musst Du ganz allein tätigen, da keiner vergleichbare Systemkonstellationen/Probleme hier schildert.

    Und ja, das schwant mir jedenfalls nun auch 'allmählich'. - Allerdings - sagst Du mir nun just aber noch, welchen Sinn dieses Forum hier demnach überhaupt hat, haben soll, insbesondere zukünftig gesehen? Hm?

  • Allerdings - sagst Du mir nun just aber noch, welchen Sinn dieses Forum hier demnach überhaupt hat, haben soll, insbesondere zukünftig gesehen? Hm?

    ich kann Deine Enttäuschung schon verstehen.

    Man kommt allein nicht weiter und hofft auf rasche Hilfe. Hilfe wird Dir hier gern gegeben (das siehst Du ja am Feedback und diejenigen die früher gern mal gestänkert haben, sind ja momentan auch erstaunlich ruhig ;) )

    Derjenige, der hier helfen will, muss sich aber erst einmal in Deine Situation hinein denken können, was das Problem ist und was Du genau wann wo und wie gemacht hast. Und da habe ich schon meine Probleme. Ich habe jetzt noch mal quer gelesen und weiß nicht genau, was wann wo konkret schief geht. Das Einzigste was ich herauslesen konnte ist, das es mit dem Gigabyte Board der TT HDFF 6400 und der DVBSky S952 bis letztens problemlos ging. Danach hast Du das Setup umgestellt mit AMD Ryzen, TT HDFF und DD Cine 7. Damit gab es nun Probleme.

    So ein Wechsel beinhaltet zu viele Faktoren als Unbekannte. Ich arbeite gern nach dem Ausschlussverfahren und würde selbst erst einmal nur das Ryzen Board und die HDFF ins Rennen bringen. Wenn es da schon die Probleme gibt, dann könnte man konkret an den zwei beiden ansetzen.

    Weiterhin schreibst Du auch nicht genau, bei welchen Sendern das verifizierbar passiert. "Weiche Kämme" (so wie Sören es oben erklärt hat) könnten bsw. auch ein Problemfaktor sein. Falls man sowas verwenden möchte, darf man trotzdem erst einmal nur mit FTA Sendern testen. Ich weiß, das alles ist schwierig, man möchte ja gern zum produktiven VDR kommen und sich nicht mit halben PC und doofen Sendern rumplagen, aber ohne diese Schritte wird es meiner Meinung nach nicht vorangehen.

  • .....ohne anzugeben, was jetzt genau anders ist, ohne z.B. auf die vorangegangenen BItten einzugehen, doch mal in einer einfachen Konfiguration mit nur einer Karte zu testen. Wenn man aus den nicht vorhandenen Angaben dann die falschen Schluesse zieht, dann reagierst Du beleidigt. Es kann hier niemand wissen, was Du alles getestet hast, wenn Du das nicht explizit aufschreibst.

    ...Und was genau/er soll (auch) an "Habe die ja inzwischen zumindest 'mehrmals' (auch) allein im System gehabt - und habe bisher auch nicht erkennen können, dass die sich gegenseitig irgendwie beeinflussen, sondern dass sich nichts ändert, ganz egal, ob die oder die allein drin steckt, oder beide gleichzeitig..." nicht zu verstehen sein?

    Und von wegen "Bitten", auch und gerade bezüglich diseqc.conf: die liegt hier nun schon fast seit Jahrzehnten völlig "unverändert", weil immer nur Astra 19,2° Ost benutzt wurde (und wird), in /usr/local/var/lib/vdr/ 'herum'... Das soll aber auch nicht verständlich genug rübergekommen sein?

    Zitat

    Wenn es nicht am Band liegt, ob der Empfang eines Senders funktioniert oder nicht, dann vielleicht an der "forward error correction" im jeweiligen Transponder. Sollte das der Fall sein (ich kann es nicht wissen), dann spricht das auch fuer zu schlechten Empfang (zu kleine Antenne, schlecht ausgerichtet, keine freie Sicht auf den Satelliten).

    Hm, dazu erst einmal: wie kann man das überhaupt "wissen"? Also ohne entsprechendes Mess-Equipment zur Verfügung zu haben? Tja, nee, ich hab' das nicht. ( ;D ) Und was "Antenne" anbetrifft: meine durchaus gesagt zu haben, dass es eine "simple" mit "Octo LNB dran" sei... bzw. jetzt ja mit Multiswitch dahinter. Und ist, das nun noch "genauer", eine 80er 'Schüssel'... Jedenfalls "Empfang" war und ist zumindest generell immer mindestens ausreichend, 'sogar' praktisch erfahrungsgemäß mit recht ordentlicher "Schlechtwetterreserve"...

    Was mir aber auch und gerade diesbezüglich gar nicht einleuchten will, ist, dass der eine Tuner einer, derselben Karte, damit immer 'voll klarkommen', allein der zweite mit "forward error correction" zu kämpfen haben und daran scheitern soll(?) Bzw., just ja bei der 6400, ein anderes Mainboard dies nun 'auf einmal' zum Tragen kommen lassen, hervorbringen soll(?).

    Zitat

    Wenn es immer mit dem alten Rechner funktioniert und mit dem neuen nicht (auch wieder Spekulation), hat der alte Rechner vielleicht einen 32-Bit-Kernel, der neue 64-Bit? Ohne exakte Beschreibung deiner Systeme ist das aber alles Stochern im Nebel...

    Tja... also hier verstehe nun ich Dich überhaupt nicht (mehr). - Denn was meinst Du denn schon mit "es"?

    Aber bitte, noch einmal:

    Die 6400 tut's auf dem alten Board ohne jeglichen Grund zur Beanstandung.

    Auf den neuen AM4 mit Ryzen, Biostar und Asus, jedoch, empfangsmäßig, nur sehr bedingt, eingeschränkt... mangelhaft. Live-TV, auch per eigenem Tuner(?), und Wiedergabe von vorhandenen Aufnahmen klappt aber immer, auf allen gleichermaßen, einwandfrei.

    Die Cine funktioniert auf allen gleichermaßen tadellos mit ihrem ersten Tuner. Mit ihrem zweiten jedoch auf allen gleichermaßen mangelhaft. Eben "mal so, und mal so...," gut, gar nicht oder 'schlecht', 'irgendwie immer ganz nach jeweiliger Lust und Laune'. -

    Mir kommt es technisch 'immer' so vor, als gäb's da ein Problem mit der Initialisierung des oder eines Chips...? Vom Treiber her? Oder von ihm selbst? Dafür spricht für mich auch, dass der, wie 'übrigens' auch gestern Abend wieder, wo er mal wieder erst 'da' war, dann aber wieder nach einigen Minuten 'versackte', durch Reboot, gestern zweimaligem, zumindest oft doch noch 'überredet' werden kann. Hat dann (gestern) wieder ca. 4 Stunden lang hundertpro funktioniert...(?)


    Ach so, ob "32-Bit-Kernel," oder "der neue 64-Bit?" Heh, vergessen? 'Dein' Kernel lief und läuft da, immer! Ja ja, und immer 64-'bittig' kompiliert. Habe und mache da schon seit Jahren nix anderes mehr. ;) :) Und hätte das auch von mir aus sofort angegeben, wenn's anders wäre. Denn das weiß ja sogar ich, dass das ein ganz elementarer Unterschied...

    Und von wegen "exakte Beschreibung" - könntest Du mir vielleicht 'einfach' mal sagen, fragen, was genau Du dazu wissen willst/musst? Nun ja, weil ich gar nicht weiß, wo/mit ich da anfangen und aufhören sollte/müsste...(?)

    :)