TechnoTrend S2-6400 - Linux 4.12.x

  • Hallo!


    Da der aktuelle Linux Kernel 4.12.x den Treiber für die TechnoTrend S2-6400 noch nicht hat und ich diesen

    Kernel für mein neues System verwendet habe, mußte ich den Patch hierfür neu erzeugen.

    Dabei mußte ich feststellen, daß ich den aktuelle Code aufgrund von einigen Änderungen im Kernel

    (die Funktionen für die Interrupt Vektoren haben sich geändert) nicht übersetzen ließ. Ich habe

    dementsprechend einige Anpassungen machen müssen.


    Anbei nun mein kompletter Patch, der mit dem Kernel 4.12.x (auf 64 Bit) funktionieren sollte.

    Als kleinen Bonus kann der Patch auch ein Skript erzeugen, welches den Patch aus dem aktuellen

    Repository neu erzeugt.

    Wie ist eigentlich der aktuelle Stand den Treiber in die Kernel-Sourcen mit aufnehmen zu lassen?


    Gruß

    Sven

  • Ich zweifle stark daran, dass sich jemand finden wird, der Treiber für ein totes Produkt in den Kernel bringt. Das hat ja schon bei den Digital Devices Karten sehr lange gedauert bis jemand diese Arbeit auf sich genommen hat. Und die Digital Devices Karten sind um Längen populärer und verbreiteter wie die S2-6400.

  • Ich zweifle stark daran, dass sich jemand finden wird, der Treiber für ein totes Produkt in den Kernel bringt.

    Da irrst du!

    GuckstDU: https://www.mail-archive.com/l…kernel.org/msg115690.html

    Und das Repo dazu: https://github.com/s-moch/linux-saa716x

  • Ich hoffe der Treiber für die FF HD 6400 wird demnächst im Kernel landen.

    Aktuell nutze ich Erfolgreich den Kernel-4.12.10 mit einem Patch für FF HD 6400 (inklusive neues u-boot) von Sören für ein MatrixBoard mit imx6q CPU.


    Gruß,

    Uwe

  • Hi,

    Mauro klingt aber nicht so, wie von ihm ja längstens bekannt...

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Ich hoffe der Treiber für die FF HD 6400 wird demnächst im Kernel landen.

    Na schau ma mal, ob das jemals in den Kernel kommt. Mauro muss ja auch die Zukunft im Auge behalten.


    Ich bastle gerade an einem DKMS für media-build und bin damit eigentlich schon fertig, aber es muss noch auf Launchpad. Wenn man mich ganz lieb bittet und die Patches von Sören problemlos passen, dann könnte ich das in das media-build-dkms dazu nehmen.


    LG,

    Jasmin

  • Ich würde das eher so deuten das ohne einen Maintainer der Treiber nicht lange im Kernel bleiben würde.


    Aber wie weiter oben schon geschrieben wurde gibt es nur eine sehr begrenzte Anzahl der Karten und von meinen vormals 3 Karten hat bereits eine ihr Leben beendet... Womit ich sicherlich nicht die Ausnahme bin.

    Gruß
    Frodo

  • Aha, der Treiber wuerde also die Zukunft des Kernels gefaehrden!?

    So hab ich das nicht gemeint!

    Ich lese ja mit was Mauro schreibt und ein wenig kommt mir vor, er würde die alten APIs irgendwie loswerden wollen. Ich hoffe schon, dass der Treiber rein kommt, weil ich für die Integration existierender Treiber bin.

    Du musst dich halt auf eine längere Diskussion einlassen. Haben wir beim DD Treiber auch müssen.


    Ich haette die Updates doch fuer mich behalten sollen...

    Also diese Reaktion verstehe ich jetzt nicht.

    Es ist großartig, dass du das angegangen bist!!!

    Es ist sehr mühsam zu versuchen einen Treiber in den Kernel zu bekommen, aber wichtig für alle diejenigen, die solche Karten noch verwenden.


    LG,

    Jasmin

  • So hab ich das nicht gemeint!

    Schon ok, stand da aber so.

    Ich lese ja mit was Mauro schreibt und ein wenig kommt mir vor, er würde die alten APIs irgendwie loswerden wollen.

    Ich lese auch, was Mauro schreibt:

    Ich habe keine Ahnung von den APIs, von denen ich Maintainer bin, und will deshalb nichts damit zu tun haben - kenn ich nicht, kann weg.

    Was sollte man statt DVB audio/video/osd verwenden? DRM und ALSA. Wie geht das genau mir Frame-Synchronizitaet? Hm naja, video hat schon immer timestamps, audio weiss ich nicht so recht, zu osd kein Wort, natuerlich auch nicht zu den eigentlichen Problemen: Formataenderungen z.B. bei Werbung,...


    Man kann alte APIs durch neue ersetzen, dann aber mit compat-libs fuer existierende Anwender. Zumindest aber mal mit einem Konzept, wie der Uebergang stattfinden soll. So wie hier: inkompetent und armselig in meinen Augen.



    Also diese Reaktion verstehe ich jetzt nicht.

    Nun, ich habe mich ja dran gewoehnt, dass es immer wieder im Forum Schlaumeier gibt mit der Ansicht: Eh alles Unfug, braucht sowieso niemand. Aber dann kommt noch eine Entwicklerin, die gerade jede Menge Zeit und Energie in Patches fuer ein genau so altes API (DVB CA) gesteckt hat (an dem nebenbei auch gerade der eiserne Besen angesetzt wird), und erklaert mir, dass das so schon ok ist und man sich halt damit arrangieren muss. Da bleibt doch nur, frustriert das Handtuch zu werfen, wie es zuvor schon sehr viele andere Treiberentwickler getan haben.


    Du musst dich halt auf eine längere Diskussion einlassen. Haben wir beim DD Treiber auch müssen.

    [...]

    Es ist sehr mühsam zu versuchen einen Treiber in den Kernel zu bekommen, aber wichtig für alle diejenigen, die solche Karten noch verwenden.

    Meinst Du wirklich, ich bin mir dessen nicht bewusst?

    Mein letzter Patch fuer media, mit stable-Tag und somit gut fuer jeden beliebigen linux-rc, hat 8 Monate, 3 volle Linux-Release-Zyklen gebraucht. Ein aehnlich dringender Fix fuer usb war innerhalb von einem (!) Tag in linux-next. Diskussionen mit arm/mvebu-Maintainern werden innerhalb weniger Tage gefuehrt, mein Board-Support-Patch in arm/imx war nach produktiven technischen Diskussionen und vier (?) Revisionen innerhalb von drei Wochen akzeptiert.

    Ich weiss, wie es laufen kann, und wie furchtbar es bei media ist. Trotzdem habe ich mich entschieden, den Treiber fuer andere interessierte Anwender in den Kernel zu bekommen, auch weil es den Hersteller (zumindest die Arbeitsgruppe) nicht mehr gibt. Fuer DD haette ich das nicht gemacht. Eine Firma, die so stolz auf ihren Support und ihr Engineering ist (bei entsprechenden Preisen), sollte sich doch gefaelligst selber darum kuemmern. Der beste Support ist der, der nicht gebraucht wird. Aber auch da soll jeder in seiner Freizeit machen, was sie/er fuer richtig haelt und/oder was Spass macht...


    Gruss,

    S:oren

  • Ich haette die Updates doch fuer mich behalten sollen...

    Nein, bitte auf gar keinen Fall!

    Darum bitte ich Dich jedenfalls als einer derjenigen, denen die S2-6400 'immer noch lieb und teuer' ist; und das auch noch möglichst lange so bleiben soll. Und der somit Dein Können und Deine Bemühungen bezüglich https://github.com/s-moch/linux-saa716x sehr zu schätzen weiß und dafür sehr dankbar ist! Und auch sehr darauf hofft und baut, selbige auch bezüglich kommendem 4.14 'genießen' zu dürfen. Auch und gerade, weil ja erst in dem die Treiber für die DD Cine S2 V7A enthalten sein werden, und mit der mein VDR hier ergänzt werden soll.


    Bei der Gelegenheit ;D aber nun noch eine Frage zu ...saa716x-4.13: Weil ich beim ersten Übersetzen, das ohne jegliches 'Mucken' klappte, etwas ('anderes') 'vergessen' hatte und das somit nun wiederholen wollte/will, bekomme ich dabei nun allerdings folgende Fehlermeldung:

    Ich wäre deshalb 'wieder' sehr dankbar, dafür nun eine Lösung zu erhalten. :)


    Grüße...

  • Und auch sehr darauf hofft und baut, selbige auch bezüglich kommendem 4.14 'genießen' zu dürfen.

    Ja, ich werde auch fuer linux-4.14 eine neue Version des Treibers zur Verfuegung stellen. So wie es aussieht werden aber keine Aenderungen gegenueber der 4.13er Version noetig sein.


    Bei der Gelegenheit ;D aber nun noch eine Frage zu ...saa716x-4.13: Weil ich beim ersten Übersetzen, das ohne jegliches 'Mucken' klappte, etwas ('anderes') 'vergessen' hatte und das somit nun wiederholen wollte/will, bekomme ich dabei nun allerdings folgende Fehlermeldung:

    Ich wäre deshalb 'wieder' sehr dankbar, dafür nun eine Lösung zu erhalten.

    Sieht mir so aus, als passen die Versionen von Kernel und Treiber nicht zusammen (bei linux-4.5 wurde ein Argument zu dvb_register_device() hinzugefuegt). Welche genaue Version des Kernels soll hier mit welchem Branch des Treibers zusammen uebersetzt werden?


    Gruss,

    S:oren

  • Ja, ich werde auch fuer linux-4.14 eine neue Version des Treibers zur Verfuegung stellen.

    Ja, und das hast Du inzwischen ja auch getan, wofür ich mich nun auch gern wieder bei Dir bedanke. :]


    Allerdings: da ich die Cine S2 V7, respektive deren zweiten Tuner, auf dem bisherigen Board 'einfach' nicht ans Funktionieren - wollte entweder gar nicht oder brachte nichts als kaputte Streams - kriegen konnte, musste 'wohl' ein neuer, aktueller Unterbau her. Und ich entschied mich, damit's diesbezüglich nicht 'schon gleich wieder von gestern' sei, für AMD AM4 Ryzen, auf Asus PRIME B350-PLUS. https://www.asus.com/de/Motherboards/PRIME-B350-PLUS/ 

    Tja, und die Cine tut's nun auch ('meistens' jedenfalls), dafür - bringen aber die Tuner der FF nun nur noch 'Kaputtes'! :(


    Was mich jetzt aber natürlich 'erst so richtig' ärgert!.... Und ich mich 'zumindest schon mal' frage, wie das eigentlich zustande kommen kann - ist denn "PCIe" dann doch 'mal' nicht "PCIe" - ? Ja, ist für Dich sicher 'ne blöde Frage, aber für mich...

    Aber natürlich insbesondere, letztlich, ist jetzt meine Frage, ob da nun eventuell doch noch 'was zu retten' sei? Per Treiber/Firmware/BIOS-Einstellungen....?-?

    Denn wie gesagt, würde ich sie sehr gern noch weiter "full" benutzen, meine "FF", ja an sich. Nicht wie jetzt nur als Ausgabegerät; und das akzeptabel händelbar auch 'nur' durch Dein dvbhddevice_outputonly.hg.diff -?


    Grüße...

  • Fuer mich ist leider nicht klar, was hier das genaue Setup und das eigentliche Problem damit ist.


    Was ich hier herauslese: Es werden 2 PCIe-Dual-Tuner-SAT-Karten verwendet, wobei es in wechselnden Konstellationen Empfangsprobleme gibt. Der Decoderbetrieb der S2-6400 funktioniert einwandfrei.


    Was mir dazu einfaellt:

    Wenn der Decoder keine Probleme hat, dann wird auch mit der PCIe-Verbindung der S2-6400 alles in Ordnung sein.

    Wenn voellig verschiedene Tuner mit verschiedenen Treibern Empfangsprobleme haben, spricht das ja eher fuer Schwierigkeiten mit der Antennenanlage/Verkabelung.


    Ohne weitere Infos weiss ich nicht, wie ich hier helfen kann. Ein offensichtliches Problem mit dem saa716x-Treiber kann ich zumindest nicht erkennen.


    Ein Tipp vielleicht noch: Die S2-6400 versucht zu erkennen, wenn nur ein Kabel angeschlossen ist, und geht daraufhin in einen "Tuner-Bonding-Modus". Das fuehrt dann zu Problemen, wenn doch 2 Kabel angeschlossen sind. Auf keinen Fall sollte man also Antennenkabel an- oder abschrauben, wenn die Karte "unter Strom" steht. Aber auch Kontaktprobleme oder Kurzschluesse am Antennenkabel haben einen aehnlichen Effekt.


    Gruss,

    S:oren

  • Aha - ? - Aber ok., ich verstehe und akzeptiere nun, dass Du jedenfalls wesentlichst 'nur' für die Treiber zuständig sein willst. Und danke Dir nun auch, dass Du trotzdem überhaupt geantwortet hast.


    Diesbezüglich könnte nun aber diese "weitere Info" doch noch auch für Dich, wenn auch 'immerhin nur irgendwie?', relevant sein?:

    Wenn nach dem Systemstart, mit vorher wohlgemerkt Kabel an beiden Tunern, von VDR ja normal so initiiert Bild und Ton vom ersten Tuner des "Primärgeräts" erscheinen, sind diese völlig i.O.. Schalte ich dann aber per Femon auf Tuner 2 um, ist nun sofort Zerfall beider zu beobachten. Woran sich auch nichts ändert durch Zurückgehen auf Tuner 1. Gehe ich dann dort jedoch auf ein anderes Programm, z. B. von ARD auf ZDF, also auch auf einen anderen Transponder, v. w. "Tuner-Bonding-Modus", ist sofort wieder beides top. Dann wieder auf den 2. geschaltet zerbröselt's wieder. Und wieder zurück auf den 1. und dort einmal zurück auf z. B. ARD, alles wieder gut...

    UND!: Mach ich das genauso, aber nun mit Xineliboutput als Ausgabegerät,auf demselben Bildschirm (auf Xfce-Desktop über Graka und HDMI auch auf dem FS), gibt es dabei dann überhaupt keinerlei Störeffekte! Ganz egal. wie und wohin ich da dann schalte... ? - ? ...

    Hat der "Decoder" also etwa doch "Probleme"? - 'Wenn auch nur' "mit der PCIe-Verbindung"? - Oder ...? - ?


    Grüße...

  • Hallo Uraltfan,


    hast du mal die beiden Koaxkabel an der FF HD 6400 miteinander getauscht? Wandert der Fehler nun von Tuner 1 zu Tuner 2?

    Welche saa716x Modul Optionen hast du gesetzt? z.B. ---> options saa716x_ff phi_mode=1 int_type=1 verbose=1

    Was zeigt die Ausgabe von dmesg?

    Wie sehen deine Konfigurationsfiles von VDR aus? --> scr.conf, diseqc.conf, setup.conf, (sources.conf)


    Gruß,

    Uwe

  • Aha - ? - Aber ok., ich verstehe und akzeptiere nun, dass Du jedenfalls wesentlichst 'nur' für die Treiber zuständig sein willst.

    Keine Ahnung, was mir das sagen soll. In diesem Thread geht es jedenfalls um den saa716x-Treiber.

    Und zustaendig bin ich schon mal gar nicht. Den Treiber am Laufen zu halten ist reine Freizeitbeschaeftigung von mir.


    Und danke Dir nun auch, dass Du trotzdem überhaupt geantwortet hast.

    Wenn jemand um Hilfe bittet, bin ich gerne bereit zu antworten. Allwissend bin ich aber auf jeden Fall nicht.


    Diesbezüglich könnte nun aber diese "weitere Info" doch noch auch für Dich, wenn auch 'immerhin nur irgendwie?', relevant sein?:

    Leider bin ich nicht im Besitz einer gut funktionierenden Kristallkugel. Genaue Angaben ueber den auftretenden Fehler und die genauen Umstaende, unter denen er auftritt, sind deshalb Voraussetzung fuer sinnvolle Hilfe. Auch z.B. alle die Infos, nach denen Uwe und Argus gefragt haben, koennen hilfreich sein.


    Wenn nach dem Systemstart, mit vorher wohlgemerkt Kabel an beiden Tunern, von VDR ja normal so initiiert Bild und Ton vom ersten Tuner des "Primärgeräts" erscheinen, sind diese völlig i.O.. Schalte ich dann aber per Femon auf Tuner 2 um, ist nun sofort Zerfall beider zu beobachten. Woran sich auch nichts ändert durch Zurückgehen auf Tuner 1. Gehe ich dann dort jedoch auf ein anderes Programm, z. B. von ARD auf ZDF, also auch auf einen anderen Transponder, v. w. "Tuner-Bonding-Modus", ist sofort wieder beides top. Dann wieder auf den 2. geschaltet zerbröselt's wieder. Und wieder zurück auf den 1. und dort einmal zurück auf z. B. ARD, alles wieder gut...

    Aehnliche Symptome bei mir waren immer auf Probleme mit Verkabelung/Antennenanlage zurueckzufuehren. Das ist ein weites Feld (Kurzschluesse durch zu lange Innenleiter im F-Stecker, gebrochene Abschirmung im Antennenkabel, Kabel nass geworden, Kurzschluss im F-Stecker durch Abschirmungsgeflecht am Innenleiter, Probleme mit Stromversorgung von Multischalter/LNB durch Kontaktprobleme am Stecker oder zu lange Kabel oder kaputtes Netzteil, Masseschleifen durch falsche Erdung,...). Ich kann aber nicht ausschliessen, dass es hier eine andere Ursache gibt. Waere zumindest schon mal gut zu wissen, wenn die Antennenanlage irgendwie ungewoehnlich ist.


    UND!: Mach ich das genauso, aber nun mit Xineliboutput als Ausgabegerät,auf demselben Bildschirm (auf Xfce-Desktop über Graka und HDMI auch auf dem FS), gibt es dabei dann überhaupt keinerlei Störeffekte! Ganz egal. wie und wohin ich da dann schalte... ? - ? ...

    Oben stand, dass Du die S2-6400 als Ausgabegerät benutzt. Hier steht, dass es mit Xineliboutput besser funktioniert. Wie ist denn nun das genaue Setup Deines VDR-Rechners?

    Hat der "Decoder" also etwa doch "Probleme"? - 'Wenn auch nur' "mit der PCIe-Verbindung"? - Oder ...? - ?

    Ich war davon ausgegangen, dass der Decoder funktioniert, wenn Du die Karte als Ausgabegerät benutzt. Klappt denn die Wiedergabe von Aufzeichnungen?


    Ich betreibe die S2-6400 mit verschiedenen selbst gebastelten Hostrechnern (siehe hier und hier), und habe dabei auch gelegentlich Probleme mit der PCIe-Verbindung gehabt. Die Symptome waren dabei komplett anders (bis hin zum Ueberschreiben des EEPROMs auf der Karte). Deshalb glaube ich nicht an PCIe-Probleme in diesem Fall hier.


    Gruss,

    S:oren

  • Hallo Uraltfan,

    Hallo Uwe. Dank auch für Dein Interesse hier.

    Zitat

    hast du mal die beiden Koaxkabel an der FF HD 6400 miteinander getauscht? Wandert der Fehler nun von Tuner 1 zu Tuner 2?

    Selbstverständlich! Naja, entschuldige, aber wär' mir jedenfalls... höchst peinlich, nicht einmal darauf selbst zu kommen, gekommen zu sein. Und aber nein, da "wandert", dadurch ändert sich gar nichts, und auch nicht mit keinen der übrigen insgesamt sechs Kabel dran - diese ganz simpel, ohne noch irgendetwas dazwischen, direkt von einem Octo LNB kommend -, die ich hier so zur Verfügung habe. (Habe inzwischen schon ganz wunde Finger vom vielen F-Stecker-Schrauben :mua ;D )

    Zitat

    Welche saa716x Modul Optionen hast du gesetzt? z.B. ---> options saa716x_ff phi_mode=1 int_type=1 verbose=1

    Hm?! - Also dass es für das Modul Optionen gibt, das ist mir nun tatsächlich neu. - Liegt aber wohl einfach daran, dass ich (auch) 'solches' bisher einfach gar nicht brauchte, weil die 6400 hier (seit 2011) einfach, also ohne jegliche Probleme, ganz im Gegenteil zur vollsten Zufriedenheit, auch ohne das tat, was sie tun sollte.



    Bis zum vergangenen September, als die DVBSky S952, die sie, auch völlig problemlos bis dahin, beim Tunen unterstützt, ergänzt hatte, äh 'völlig plötzlich verschied'.

    Und ich dafür Ersatz beschafft hatte, nun allerdings in der Version "V3", und da/mit - dann jedoch dieses ganze, jetzige... Ungemach.begann.

    Eben das mit immer wieder 'kaputten' Streams.

    In der Annahme, es läge an der, sei 'wohl doch zu billig', schickte ich die zurück und bestellte stattdessen ''ne Teure', eben die DD Cine S2v7... Die - aber eben auch nicht wirklich Besseres zustande brachte... (und 'übrigens' jetzt immer noch nicht bringt, konkret deren zweiter Tuner, der's mal tut, dann aber auch mal gleich gar nicht, oder irgendwo in einer Aufnahme einfach abbricht, oder ab irgendwo nur noch 'Zerbröseltes'....)

    Kam somit zu dem Schluss, der Unterbau, also Mainboard, Prozessor und ... seien inzwischen 'zu alt geworden', es hätte sich bezüglich PCIe inzwischen 'doch irgendwas' verändert...(?)


    Jedenfalls, hab's jetzt mal mit einer 'saa716x_ff.conf' in /etc/modprobe.d/ mit 'options saa716x_ff int_type=1 video_capture=1 verbose=1' drin 'schon mal' probiert - allerdings ohne jeglichen jedenfalls für mich erkennbaren Effekt. "phi_mode=?" habe ich bisher noch nicht probiert, da ja jedenfalls laut S:oren "Der PHI-Mode ja nur mit OSD und Wiedergabe zu tun hat", und ich damit ja keinerlei Probleme habe. (?)


    Zitat

    Was zeigt die Ausgabe von dmesg?

    Reicht Dir das? ;D

    Zitat

    Wie sehen deine Konfigurationsfiles von VDR aus? --> scr.conf, diseqc.conf, setup.conf, (sources.conf)

    Äh... bevor ich die hier tatsächlich auch noch reinkopiere - sagst Du mir bitte erst einmal, inwiefern die, just die außer setup.conf, für meine Problematik relevant sein soll(t)en? Insbesondere, da die anderen drei hier von 2013, 'mindestens', sind?

    Zitat

    Gruß,

    Uwe

    'Danke gleichfalls'. :)