softhddevice <> 4k Auflösung <> skindesginer - OSD Problem

  • Hallo,


    ich versuche gerade, meine neue GT1030 mit 4k-Auflösung unter MLD 5.4 Testing zum Laufen zu bekommen. Dabei stelle ich einen merkwürdigen Effekt im OSD fest:


    Unter HD funktioniert alles bestens. Ich nutze erfolgreich Skindesigner, alles sieht gut aus:




    Wenn ich dann aber den Screen auf 4k umschalte (alles andere sonst bleibt gleich), sieht das OSD SO aus:




    Kommt vielleicht softhddevice nicht mit der 4k-Auflösung klar - oder woran könnte es liegen...?


    Gruß...


    ...Hagen

  • Hi,


    wie sieht es mit LCARS aus?


    Gruss

    Wolfgang

  • Man muss im Source von softhddevice den OSD Puffer vergrößern. Ansonsten wird nichts mit 4k.

    Vielleicht ist deine Version schon gepatcht?


    Code
    1. static const uint8_t OsdZeros[1920 * 1200 * 4]; ///< 0 for clear osd

    und

    Code
    1. if (OsdWidth * OsdHeight > 1920 * 1200) {
    2. Error(_("video/vdpau: osd too big: unsupported\n"));
    3. return;
    4. }


    Ansonsten OSD fest auf 1920x1080 stellen und dann auf 4k skalieren.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Guter Hinweis - führt direkt zum Erfolg. Ich hab das OSD auf 1920x1080 gestellt - danach sah alles wieder ok aus :-). Danke!


    Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wieso ein initialer Start unter 4k-Auflösung immer zu einem schwarzen Bildschirm im Softhddevice führt... Der Ton ist zu hören - nur das Bild bleibt schwarz. Nach einem VDR-Neustart ist alles wie gewünscht...

  • Was steht denn dabei im Log?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Na ja - eher nicht so ergiebig:


  • Hat einer was zu dem "Start mit schwarzem Bildschirm" herausgefunden? Ich habe hier das gleiche Problem - jeder Start unter 4k erfolgt komplett schwarz. Ton läuft, vdr ansonsten auch. Wenn ich nur den X-Server neu starte, fällt vdr mit einem segfault auf die Nase und startet ebenfalls neu. Danach gehts dann ohne Problem...


    ...Hagen

  • Wir hatten das Problem mal bei yaVDR 0.5, bis wir beim Start-Job für den X-Server auf das SIGUSR1 Signal gewartet haben, bevor das Frontend attached (bzw. der VDR gestartet) wird. Das sieht als Bash-Skript z.B. so aus:

    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. trap "exit 0" USR1
    3. (
    4. trap "" USR1
    5. exec /usr/bin/X "$@"
    6. ) &
    7. wait
    8. exit 1

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Kann man das shd plugin im detatchd Modus starten? Und wenn ja, wie?


    Claus

    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - lirc yaUSBir - Octopus NET S2 - SCR - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM -
    WD Green 6TB HDD - SanDisk 64GB SSD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
    MLD 5.3 mit vdr 2.3.4 - Raspberry Pi 3 - rpihddevice
    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - Banana Pi - softhddevice
    MLD 5.0 mit Squeeze Play - Raspberry Pi 2 - 32GB SD - 7" Touch TFT
    MLD 2.0 mit vdr 1.6 - SMT-7020s - 80GB HDD

  • Kann man das shd plugin im detatchd Modus starten? Und wenn ja, wie?

    Start-Option -D: http://vdr-wiki.de/wiki/index.…hddevice-plugin#Parameter


    Beim Attachen wird allerdings der Counter für die Benutzerinaktivität zurückgesetzt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Jetzt bin ich über diesen Thread gestolpert und da wird ja das gleiche Problem besprochen, was vor kurzem ich hier als Bug vom Skindesigner-Plugin beschrieben habe. Da habe ich ja auch den Workaround mit der Reduzierung des OSD auf Full-HD (1920x1080) beschrieben und dachte das Problem läge am skindesigner-Plugin.


    Wenn ich dasaber jetzt richtig verstanden habe, dann liegt das Problem der fehlerhaften Anzeige vom OSD doch nicht am skindesigner-Plugin, wie ich vermutet hatte, sondern am softhddevice-Plugin, welches zu wenig OSD-Puffer bereitstellt!


    Da die Änderungen, welche johns hier im beitrag #5 beschrieben hat, ja relativ klein sind muss ich hier doch mal fragen, ob es denn eine Möglichkeit gibt, diese Änderungen in das softhddevice-vpp-hevc-Plugin einzufügen, was seahawk1986 in seinem ppa: hat?


    Paul

  • Hi,

    dein Link zum Beitrag von johns ist fehlerhaft, hast das Profil verlinkt...


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • dein Link zum Beitrag von johns ist fehlerhaft, hast das Profil verlinkt..

    Nöö, das macht dieser super Editor der neuen Forumssoftware selber, wenn man einen Usernamen ein @ voranstellt. ;)

    Ich habe geschrieben, dass das im Beitrag #5 dieses Threads steht, ohne einen Link dazu, denn man braucht ja nur ein paar Zeilen nach oben scrollen!


    Paul

  • Beim Attachen wird allerdings der Counter für die Benutzerinaktivität zurückgesetzt.

    Lässt sich das irgendwie verhindern? Das würde ja ansonsten bedeuten, das sich das System nicht direkt nach einer Aufnahme wieder ausschaltet, wenn der PC nur für die Aufnahme eingeschaltet wurde.

    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - lirc yaUSBir - Octopus NET S2 - SCR - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM -
    WD Green 6TB HDD - SanDisk 64GB SSD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
    MLD 5.3 mit vdr 2.3.4 - Raspberry Pi 3 - rpihddevice
    MLD 5.1 mit vdr 2.2 - Banana Pi - softhddevice
    MLD 5.0 mit Squeeze Play - Raspberry Pi 2 - 32GB SD - 7" Touch TFT
    MLD 2.0 mit vdr 1.6 - SMT-7020s - 80GB HDD

  • Lässt sich das irgendwie verhindern? Das würde ja ansonsten bedeuten, das sich das System nicht direkt nach einer Aufnahme wieder ausschaltet, wenn der PC nur für die Aufnahme eingeschaltet wurde.

    Man müsste es aus softhddevice rauspatchen können (das sollte diese Stelle sein: https://github.com/rofafor/vdr…rt/softhddevice.cpp#L3701 - da müsste man sich aber genau ansehen, ob das unterwünschte Nebenwirkungen hat) oder mit dem dbus2vdr-Plugin vorab abfragen, ob der Nutzer inaktiv ist (https://github.com/flensrocker…r/blob/master/README#L311 also kein Return-Code 901) und ihn in dem Fall nach dem Attachen wieder inaktiv setzen (https://github.com/flensrocker…r/blob/master/README#L345).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Eventuell lohnt sich da einen optionaler Parameter für den SVDRP-Befehl, den man setzen kann, wenn man beim Attachen nichts am Inaktivitätstimeout ändern will.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)