WinTV-CI / Cinergy-USB-CI und ddci2

  • Es wird... :-)

    Pixelmatsch auf ORF1 HD gibs schon mal.


    Die Abfragezeiten sind extrem kurz:

    Code
    1. Nov 4 19:26:01 MLD user.info kernel: [ 209.269016] wintv_usb2ci: ca_ioctl : CA_GET_SLOT_INFO [0] : CAM READY
    2. Nov 4 19:26:10 MLD user.warn kernel: [ 218.564170] wintv_usb2ci: ts_urb_complete : TS CAM-IO: +8
    3. Nov 4 19:26:10 MLD user.info kernel: [ 218.676936] wintv_usb2ci: CI_WriteExchange : [50/05] response time 95 ms
    4. Nov 4 19:26:11 MLD user.err vdr: [4043] ERROR: skipped 133 bytes to sync on start of TS packet at device.c/PlayTs(1613)
    5. Nov 4 19:26:11 MLD user.err vdr: [4043] ERROR: skipped 188 bytes to sync on start of TS packet at device.c/PlayTs(1613)
    6. Nov 4 19:26:11 MLD user.err vdr: [4043] ERROR: skipped 107 bytes to sync on start of TS packet at device.c/PlayTs(1613)
    7. Nov 4 19:26:11 MLD user.err vdr: [4043] ERROR: skipped 188 bytes to sync on start of TS packet at device.c/PlayTs(1613)
    8. Nov 4 19:26:11 MLD user.info kernel: [ 219.092936] wintv_usb2ci: CI_WriteExchange : [20/00] response time 96 ms
    9. Nov 4 19:26:11 MLD user.err vdr: [3996] DDCI-Err (ddcitsrecv.cpp,151): skipped 188 bytes to sync on start of TS packet
    10. Nov 4 19:26:11 MLD user.info kernel: [ 219.188929] wintv_usb2ci: CI_WriteExchange : [50/05] response time 95 ms


    Das komplette Log ist auch dabei.

  • Leider nicht zu kurz sondern zu lange. Die Meldungen beziehen sich auf Verzögerung beim Schreben einer Message an das ca0 Device und das sollte innerhalb von 32ms möglich sein.

    Aber: vom Wintv-CI werden TS-pakete und CA-Messages nur nacheinander verarbeitet. Und manchmal bleibt nach dem Schreiben vom TS-Paketen die Hardware/Buffer in einem Zustand in dem CA-Meldungen noch nicht gleich angenommen werden können und zuvor auf zumindest ein weiteres TS-Paket gewartet werden muß. Wenn die TS-Datenrate zu gering ist, dauert das auch länger (...95ms).

    Und wenn die CA Message überhaupt zu lange braucht versucht VDR/ddci2 ein CAM Reset (wie in deinem Log) das dann allerdings auch nicht unbedingt klappt.


    Gerade bei ORF-HD sollte die Datenrate mit ca. 5Mb/s aber hoch genug sein, das Problem kenne ich bei 2Mb/s oder weniger (Puls4). Bei dir sieht es so als wäre der USB Durchsatz zu gering.

    Ich habe im Post #124 eine Patch zum Git-Stand gepostet bei dem u.a. dieses Hängenbleiben erkannt und behoben wird. Kannst du es einmal damit versuchen.

    Helmut

  • Gut, damit sollte ddci2 das CI erkennen und du kannst dich mit den Eigenheiten des Wintv-Ci Treibers beschäftigen :).

    Dann wäre es besser dem Sundek eine eigene - hohe -Adapternummer vorzugeben.

    Code: /etc/sundtek.conf
    1. #Lowest adapter number to start with, e.g. /dev/dvb/adapter5/frontend0
    2. #first_adapter=5
    3. #Lowest videodevice number to start with, e.g. /dev/video5
    4. #first_videodev=5

    Dabei dürfte es bei bestimmten Konfigurationen aber auch Einschränkungen geben: Synology package: Unable to specify first_adapter

    Helmut


    DVBLink hat seine eigenen Treiber mitgeliefert und die erst ab Adapter8 registriert.


    Jetzt gibt's einige andere Programme die aber erst ab Adapter0 anfangen. Wir haben da dann halt etwas hin und her-jongliert.

    Sollte es ein Problem geben einfach melden, im November kommt bei uns etwas Schwung in die ganze Angelegenheit mit den Multi-Tunern.

    Treiberupdates wird's dann sowieso mehrere geben.

  • Danke für die Info.

    Ich hab Clausmuus gebeten, den Patch beim MLD-Paket: usb2ci zu integrieren.


    Das WinTV-CI hängt natürlich an einem USB3.0 Port, da mein System (NUC6CAYS) extern nur USB3.0 hat. Intern gibt es USB2.0, da muss ich erst löten, passender Stecker mit Kabel hab ich zufällig.


    Quelle: Manual

    Code
    1. USB 3.0 ports: Two ports are implemented with external front panel connectors (one blue and one ambercharging capable)
    2. Two ports are implemented with external back panel connectors (blue)
    3. USB 2.0 ports: Two ports via twosingle-port internal 1x4 1.25 mm pitch headers(white)
    4. One port is reserved for an M.2 2230 Type E Module

    LG Fr.

  • Das es keine externen USB2 Anschluß gibt macht s natürlich etwas komplizierter. Bevor du mit dem löten beginnst vielleicht noch ein anderer Versuch, da das Wintv-Ci grundsätzlich schon auch auf einem USB3 Port läuft: verwende deine TT CT2-4650 und lösche /dev/dvb/adapter0/ca0 und starte dann VDR mit ddci2 (ich bin aber nicht sicher ob das technisch überhaupt funktionieren kann - muß ich Abend selbst ausprobieren).

    Helmut

  • USB2.0 Kabel war schnell erledigt, hat aber leider nichts gebracht. Exakt selbes verhalten.

    ca0 löschen geht.


    Ich werde mal warten, bis Clausmuus den Patch eingespielt hat.

    Danke für die Unterstützung, tolle Arbeit.

    Fr.


  • Ok, dann vielleicht mit dem gepatchtem Treiber. Ich habe irgendwo eine Neotion-CAM für die ORF Smartcard. Ich werde mir diese am Wochenende ansehen, vielleicht liegt es am Modul (deine reagiert viel schneller als meine SMIT).


    Bei DVB-Karten mit internem CI ist das Löschen von ca0 nicht notwendig. Ich kann die TBS-5580/CI gemeinsam mit dem Wintv-CI und ddci2 betreiben, und es ist egal in welchem Gerät sich das SimpliTv Modul befindet.

    LG Helmut

  • Ich habe inzwischen auch die Neotion CAM gefunden und tw. ausprobiert Am Noteboork (USB2) habe ich keine Fehler beim ts_troughput.pl,, am VDR mit dem J3455 und dem xhci_hcd USB3 Controller bekomme ich Datenmüll mit CAM Reset aber kein Bild.

    Ich will das jetzt am Notebook mit der TBS-5580 oder 5520se versuchen, bekomme diese aber mit Unicable noch nicht zum Laufen.


    Zu deiner message.txt - kann es sein, dass hier noch der Git-Treiber ohne Patch läuft? Die Meldungen bei ci_isoc_allocate sollte nämich so aussehen:

    Code
    1. Nov 9 19:13:39 gentoo64vdr kernel: wintv_usb2ci: ts_rb_alloc : EP(06) ringbuffer size 1467904 bytes (8 x 480 + 128 | 3968 TS-packets)
    2. Nov 9 19:13:39 gentoo64vdr kernel: wintv_usb2ci: ci_isoc_allocate : EP(06) init 10 urbs (120 uframes | 480 TS-packets each urb)
    3. Nov 9 19:13:39 gentoo64vdr kernel: wintv_usb2ci: ci_isoc_setup : EP(06) initialize 10 urbs (DIR_OUT)
    4. Nov 9 19:13:39 gentoo64vdr kernel: wintv_usb2ci: ts_rb_alloc : EP(82) ringbuffer size 1467904 bytes (8 x 480 + 128 | 3968 TS-packets)
    5. Nov 9 19:13:39 gentoo64vdr kernel: wintv_usb2ci: ci_isoc_allocate : EP(82) init 10 urbs (120 uframes | 480 TS-packets each urb)
    6. Nov 9 19:13:39 gentoo64vdr kernel: wintv_usb2ci: ci_isoc_setup : EP(82) initialize 10 urbs (DIR_IN)
    7. Nov 9 19:13:39 gentoo64vdr kernel: wintv_usb2ci: isoc_tsnull_alloc : Init 2 spare out-URBs with 32 TS-NULL packets (8 uframes)

    Helmut

    Edit: mitmodinfo wintv_usb2ci sieht man die installierte Version: 0.3.1a (Git) bzw. 0.3.1g (mit sync2.patch)

  • Ich Idiot... Patch gibs nur unter MLD unstable nicht testing

    Das WinTV-CI hängt nicht am externen USB3, sondern am internen USB 2.0


    Durchsatz passt:

    Code
    1. MLD> ./ci_throughput.pl
    2. Writing to '/dev/dvb/adapter1/sec0' in blocks of 3840 TS (721920 bytes) for 20 seconds ...
    3. Bitrate OUT(633600 TS): 47.46 Mbit/s
    4. Bitrate IN (621979 TS): 46.59 Mbit/s
    5. MLD>


    Hmm... WinTV-CI defekt?

  • Nein, dem Wintv-Ci geht es gut. Es ist nut die Kombination Neotion/xhci_hcd. Die "sync" Fehler im Log habe ich mit der Neotion auf dem J3345 genau so. Beim Notebook gibt es keine Fehler- allerdings nur mit dem ts-troughput getestet, da ich immer noch versuche die TBS mit Unicable zum laufen zu bekommen.

    Ich melde mich wenn ich etwas mehr weiß.

    LG Helmut

  • Nach einer kleineren Anpassung an der 'Waits' in den diseqc Zeilen klappt nun Unicable auch mit der TBS5520se/5580.

    Sowohl das Neotion Modul als auch die Alphacrypt Classic laufen über den ehci USB2 Controller fehlerfrei, aber nicht auf einem xhci USB2/3 Port. Ein dazwischengeschalteter USB2-Hub hat auch keine Verbesserung gebracht.

    Ich werde mir xhci ganauer ansehen, vielleicht finde ich etwas.

    Helmut