Kodi Absturz wegen softhddevice [yavdr 0.61 stable]

  • Seit einem dist-upgrade stürzt bei mir Kodi 17.0 und 17.1 gerne beim +30Sek Sprung ab und man landet wieder ohne Debug Info im Kodi Log in VDR. Ich habe daher versucht den Verursacher zu finden und konnte einen finden: vdr-plugin-softhddevice . Sobald ich die neuere vdr-plugin-softhddevice Version installiere bekomme ich hier die Probleme. Das Problem tritt auf meinem 8300 basierten ASUS M4N78Pro MB mit nvidia 304.131 als auch .135 auf.


    Code
    1. vdr-plugin-softhddevice:
    2. Installiert: 1:0.6.1rc1.git20150924.1231-1yavdr0~trusty
    3. Installationskandidat: 1:0.6.1rc1.git20151103.1039-0yavdr0~trusty
    4. Versionstabelle:
    5. 1:0.6.1rc1.git20151103.1039-0yavdr0~trusty 0
    6. 500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/stable-vdr/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages
    7. *** 1:0.6.1rc1.git20150924.1231-1yavdr0~trusty 0
    8. 100 /var/lib/dpkg/status


    /etc/vdr/conf.avail/softhddevice.conf:

    Code
    1. [softhddevice]
    2. -D
    3. -v vdpau
    4. -a hdmi:CARD=NVidia,DEV=0,AES0=0x4
    5. -p hdmi:CARD=NVidia,DEV=0,AES0=0x6


    Irgendeine Idee was softhddevice macht damit Kodi sich flachlegt? Derzeit setze ich die alte softhddevice Version auf hold.

    Stable: YaVDR 0.4, Asus M4N78 Pro mit nVidia 8300, Atric IR, Athlon 235e/2GB RAM, HVR-4000, 2xNova S2, Onkyo SR875, Samsung TV
    Testing: YaVDR mit Zotac ND 22, Hama MCE

  • Könnte es eventuell sein, dass der VDR beim Start von KODI crasht und dann aufgrund der etwas unglücklichen Upstart-Events vdr-frontend softhddevice nach dem Neustart attached und das dann mit KODI parallel läuft? Das Problem wurde hier schon besprochen: [gelöst] nach YaVDR update: Neustart von vdr 2.2 bei KODI Programmstart - ich muss die Änderung noch in die yaVDR-Pakete aufnehmen, aber du kannst ja probieren, ob das dort gepostete Frontend-Skript und das Setzen der Umgebungsvariable im Upstart-Job (über die vdr-frontend.conf) das Problem bei dir behebt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke für den superschnellen Tip. Ich werde dem nachgehen, sobald ich Zeit habe.

    Stable: YaVDR 0.4, Asus M4N78 Pro mit nVidia 8300, Atric IR, Athlon 235e/2GB RAM, HVR-4000, 2xNova S2, Onkyo SR875, Samsung TV
    Testing: YaVDR mit Zotac ND 22, Hama MCE

  • @seahawk:


    Ich habe es inzwischen geprüft und auch bei mir wird mit der neuen softhddevice Version ein Segfault in libGL.so beim 304.135 produziert. Auch ich habe erfolgreich auf svdrp mit dem veränderten frontend Script umgestellt. Messages usw. in VDR scheinen keinen Absturz zu verursachen.


    Bleibt die Frage, wird das Frontend Script von Dir entsprechend dann auch bei stable eingepflegt oder muss ich in Zukunft bei Updates aufpassen? Ich würde ja auch auf vdr-plugin-softhddevice-openglosd wechseln, wenn dies inzwischen auch in stable gut läuft?

    Stable: YaVDR 0.4, Asus M4N78 Pro mit nVidia 8300, Atric IR, Athlon 235e/2GB RAM, HVR-4000, 2xNova S2, Onkyo SR875, Samsung TV
    Testing: YaVDR mit Zotac ND 22, Hama MCE

  • Das aktualisierte Frontend-Skript werde ich noch einpflegen, für die Nutzung von SVDRP zum detachen von softhddevice muss dann noch ein Custom Template erstellt werden, damit das updatesicher wird.


    softhddevice-openglosd kannst du gerne ausprobieren, wenn die mit deinem Skin harmoniert (bei der Version in testing-vdr ist noch ein Patch mit drin, der das Zeichnen von einzelnen Pixeln erlaubt, was einige Skin-Plugins wohl benötigen, das muss ich auch noch nach stable-vdr bringen).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Sorry, ich verstehe nicht wozu ein Custom Template. Wird die .override Datei bei einem Update verändert? Oder soll die .override Datei durch ein Custom Template ersetzt werden? Letzteres würde ich verstehen. Bleibt die Frage, ob es nicht sinnvoll ist, automatisch im Frontend Script nachzuschauen, ob der 304 Treiber läuft, der scheinbar die Probleme verursacht und entsprechend umschalten. Dann tritt das Problem bei Usern erst garnicht auf.

    Stable: YaVDR 0.4, Asus M4N78 Pro mit nVidia 8300, Atric IR, Athlon 235e/2GB RAM, HVR-4000, 2xNova S2, Onkyo SR875, Samsung TV
    Testing: YaVDR mit Zotac ND 22, Hama MCE

  • Ein custom Template ist immer dann ratsam, wenn eine Datei verändert wird, die vom Template-System erzeugt wurde. Die vdr-frontend.override gehört soweit ich das im Kopf habe nicht dazu, aber wenn du die vdr-frontend.conf anpassen musst, lohnt sich das.


    Bleibt die Frage, ob es nicht sinnvoll ist, automatisch im Frontend Script nachzuschauen, ob der 304 Treiber läuft, der scheinbar die Probleme verursacht und entsprechend umschalten. Dann tritt das Problem bei Usern erst garnicht auf.

    Extrahiert der folgende Befehl bei dir die Major-Version des Nvidia-Treibers (also 304)?

    Code
    1. nvidia-smi | grep -Poi "(?<=Driver Version: )\d+"

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, der Befehl liefert "304".


    Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wieso yaVDR seit dem dist-upgrade (oft/immer?) nicht mehr sauber ausschaltet. Ich sehe nur noch das kleine yaVDR logo und VDR scheint noch zu laufen....

    Stable: YaVDR 0.4, Asus M4N78 Pro mit nVidia 8300, Atric IR, Athlon 235e/2GB RAM, HVR-4000, 2xNova S2, Onkyo SR875, Samsung TV
    Testing: YaVDR mit Zotac ND 22, Hama MCE