va-api softhddevice (git rofaror) - yavdr (Mainboard J3455M-e)

  • Hallo,


    vorab: via "xine" funktioniert die Ausgabe/Bild, nvidia-Graka habe ich nicht verbaut.


    Nachdem ich es nun geschafft habe durch seahawk's Hinweise, yavdr mittels preseed und ubuntu server image 14.04.5 auf das neue Mainboard zu bringen, wollte ich anstatt über die alte nvidia-Karte nun mittels vaapi und softhddevice von rofaror die interne intel GPU nutzen. Es ist eine Intel iGPU der 9. Generation verbaut. Softhddevice konnte ich (nach Anleitung von mini73) aus den git-sourcen von rofaror als neues Paket übersetzen und installieren. Leider hakt es noch und ich bin mir nicht ganz sicher, was noch fehlen könnte. Am Besten ich mache ein paar Angaben zu den installierten Paketen sowie ein paar Logausgaben dazu:


    die xorg.conf.yavdr wurde angepasst (ich weiß, man sollte es "templaten"):



    Parameter in /etc/vdr/conf.avail/softhddevice.conf

    Code
    1. [softhddevice]
    2. -D
    3. -a hw:0,3
    4. -d :0.1
    5. #va-api-glx
    6. -v va-api


    Egal, ob "va-api" oder "va-api-glx" genutzt wird, kommt es zu den Logzeilen:


    Code
    1. vdr2 vdr: video/vaapi: Can't inititialize VA-API on ':1.0'
    2. Apr 18 07:23:52 vdr2 vdr: video: 'va-api' output module isn't supported
    3. Apr 18 07:23:52 vdr2 vdr: audio: 'alsa' output module used
    4. Apr 18 07:23:52 vdr2 vdr: audio/alsa: supports pause: yes
    5. Apr 18 07:23:52 vdr2 vdr: audio: 44100Hz supports 2 2 4 4 6 6 8 8 channels
    6. Apr 18 07:23:52 vdr2 vdr: audio: 48000Hz supports 2 2 4 4 6 6 8 8 channels
    7. Apr 18 07:23:52 vdr2 vdr: audio: 192000Hz supports 2 2 4 4 6 6 8 8 channels
    8. Apr 18 07:23:52 vdr2 vdr-frontend[4473]: conntected to Lirc-Socket on /var/run/lirc/lircd
    9. Apr 18 07:23:53 vdr2 vdr: [4410] OSD size changed to 1280x1024 @ 1,42222


    oder


    tail -n 2000 /var/log/syslog|grep -i softhd


    angeschlossen am Mainboard ist ein SonyTV (1080p) via HDMI auf den ich eigentlich die Ausgabe haben möchte und ein 19" TFT Monitor (1280x1024) via VGA. Im Log schreibt es display ':1.0', bei den softhddevice Parametern hatte ich "-d :0.1" mitgegeben.


    Das softhddevice hatte ich aus rofaror's git gezogen, keine Änderung an den Makefile Parametern unternommen:


    * git-Stand/Datum 20170407 (0.6.1rc1-GIT6dfa88a)


    Beim Compilieren (make/dpkg-buildpackage) kommt zB:


    Folgende Pakete sind auf der Box installiert (hoffe, daß ich nicht da irgendwas vergessen habe):


    Grundsätzlich sollte es eigentlich schon funktionieren, da Easyvdr3 und MLD im Live Modus ein Bild (und Ton) ausgeben (soweit ich glaube, via vaapi?)


    Wäre froh, wenn mich da noch jemand weiter schupsen könnte :]


    Danke und Gruß!


  • vorab: via "xine" funktioniert die Ausgabe/Bild, nvidia-Graka habe ich nicht verbaut

    Läuft xine mit vaapi-Unterstützung oder macht das nur Software-Decoding?


    Es könnte sein, dass der Intel-Treiber und die libva mit dem originalen Stand aus den Ubuntu 14.04 Quellen zu alt sind - das ist zumindest das was mir ins Auge springt, wenn ich mir z.B. das HEVC-Test PPA von wolfi.m so ansehe: https://launchpad.net/~mango-vdr/+archive/ubuntu/test-hevc

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo!


    Zitat

    Läuft xine mit vaapi-Unterstützung oder macht das nur Software-Decoding?


    Ich denke es läuft nicht mit vaapi-Unterstützung, da alle 4 Kerne so um die 60-70% ausgelastet sind. Ich weiß jetzt auch nicht genau, wo ich das ablesen kann (xine-Log?). Den Intel-Treiber habe ich nachträglich aus den "ubuntu-update" Seiten von hier https://www.ubuntuupdates.org/…/xserver-xorg-video-intel installiert (angeblich soll xserver-xorg-video-intel 2.99.917 noch ausreichen, aber auch bei den letzteren Versionen für zesty steht 2.99.917 allerdings ist das git viel jünger --> https://www.ubuntuupdates.org/…/xserver-xorg-video-intel und daran könnte es liegen(?)).


    Leider bekomme ich für trusty keine aktuellen Intel-Treiber mehr von zB. Oibaf ppa.


    Noch eine (vllt. dämliche) Frage: ist nun ffmpeg und libva parallel am System? Was nutzt dann softhddevice?


    Danke!

  • Hi,
    Hast du die libvdpau installiert?


    Warum nimmst du nicht die fertigen Pakete? Bei EasyVDR3.0 sind doch alle trusty Pakete dabei um Intel mit VAAPI zu nutzen. Wolfgangs HEVC ppa ist dafür nicht nötig. Das geht auch mit der EasyVDR3.0 schon, nur HEVC mit softhddevice geht nicht.


    Oder du verwendest gleich EasyVDR3.0. Über das easyvdr-Metapaket (Name genau weiß Martin oder Wolfgang besser) lässt es sich sogar nachträglich auf einem Ubuntu nachinstallieren, aber dann ohne Support unsererseits.


    Das basiert doch auf der Server...


    Dein Kernel sollte mindestens 4.4 besser 4.8 sein (bei 4.8 muss gcc etc auch angehoben werden!).
    Generell ist die Installation von VAAPI nicht so eben durchzuführen, da doch viel konfiguriert werden muss damit es läuft. Allein die Bildsxhirmerkennung ist schon aufwendig.
    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Hallo!


    Zitat

    Hast du die libvdpau installiert?


    Das weiß ich jetzt nicht genau, ob das installiert wurde. Auf jeden Fall sind keine nvidia-Treiber installiert (bei der Installation war auch keine nvidia-Graka eingesteckt).


    Zitat

    Warum nimmst du nicht die fertigen Pakete? Bei EasyVDR3.0 sind doch alle trusty Pakete dabei um Intel mit VAAPI zu nutzen. Wolfgangs HEVC ppa ist dafür nicht nötig. Das geht auch mit der EasyVDR3.0 schon, nur HEVC mit softhddevice geht nicht.


    HEVC brauche ich noch nicht. Jetzt verwirrst du mich aber - ist es so gemeint, daß ich eure EasyVDR3.0 Pakete bei meiner yavdr-Installation nutzen kann? Basis ist die gleiche (Ubuntu Server 14.04.5 hier), Kernel ist aktuell 4.4.


    Zitat

    Oder du verwendest gleich EasyVDR3.0


    War hier auch schon installiert, aber aus Gewohnheitseffekten bin ich zurück zu yavdr ...


    Zitat

    Generell ist die Installation von VAAPI nicht so eben durchzuführen, da doch viel konfiguriert werden muss damit es läuft. Allein die Bildsxhirmerkennung ist schon aufwendig.


    Hmm, wieder was zum Zähneausbeißen - noch lasse ich mich nicht ganz abschrecken. Wenn gar nichts geht, muß ich halt meine alte nvidia-Graka einbauen (die steckt aber jetzt gerade im Produktivsystem).


    Danke und Gruß!

  • Hi,
    die Treiberpakete etc. von easyvdr 3 passen bei yavdr 0.6.x. Nur die VDR-Pakete gehen nicht! Da nutzen wir einen anderen Patchstand! Da darfst du nicht mischen! Sonst sind alle kompatibel, da beides trusty!


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Ich habe mal die Intel-Treiber aus dem PPA von wolfi.m und das andere Zeug gegen testing-vdr in diesem PPA gebaut (drei Plugins bauen gerade noch, also warten, bis die durch sind): https://launchpad.net/~seahawk1986-hotmail/+archive/ubuntu/vaapi/+packages?field.name_filter=&field.status_filter=published&field.series_filter= - im Prinzip müsstest du nur das PPA einbinden und die Pakete daraus installieren - vdr-plugin-softhddevice-vpp-hevc sollte das Paket vdr-plugin-softhddevice nahtlos ersetzen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Super, vielen Dank an euch für die Informationen und die Pakete - es wird immer mehr ein bißchen 'klarer' :)


    Ich werde es heute abend mit dem ppa von seahawk probieren. Abhängigkeiten müßten automatisch aufgelöst werden, gell? Intel-Treiber .. ?


    Gruß!

  • Abhängigkeiten müßten automatisch aufgelöst werden, gell? Intel-Treiber .. ?

    Je nachdem woher deine Intel-Treiber stammen, kann es da durchaus Konflikte gaben - ich würde auf jeden Fall das PPA per apt-pinning priorisieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Je nachdem woher deine Intel-Treiber stammen, kann es da durchaus Konflikte gaben - ich würde auf jeden Fall das PPA per apt-pinning priorisieren.


    Danke! Zuvor muß ich mal auf testing-vdr hochziehen ...

  • Du startest softhddevice mit "-D", also dettached. Ist das Absicht?


    Stefan

  • Hast du die libvdpau installiert?


    ja, das sieht so aus:

    Code
    1. dpkg -l | grep -i vdp
    2. ii libvdpau-dev:amd64 0.7-1ubuntu0.1 amd64 Video Decode and Presentation API for Unix (development files)
    3. ii libvdpau1:amd64 0.7-1ubuntu0.1 amd64 Video Decode and Presentation API for Unix (libraries)
    4. ii vdpau-va-driver:amd64 0.7.3-2ubuntu1.2 amd64 VDPAU-based backend for VA API


    Gruß

  • Und die libvaapi auch?

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • "libvaapi" kann ich so nicht finden mit "apt-cache, apt-file" - installiert ist (nun nach einbinden der ppa's von seahawk):

    Code
    1. dpkg -l | grep -i libva
    2. ii libva-dev:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- development files
    3. ii libva-drm1:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- DRM runtime
    4. ii libva-egl1:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- EGL runtime
    5. ii libva-glx1:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- GLX runtime
    6. ii libva-intel-vaapi-driver 3:1.7.4~git20170102-0yavdr1~trusty all VAAPI driver for Intel G45 & HD Graphics family
    7. ii libva-tpi1:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- TPI runtime
    8. ii libva-wayland1:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- Wayland runtime
    9. ii libva-x11-1:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- X11 runtime
    10. ii libva1:amd64 2:1.7.4~git20170112-0yavdr0~trusty amd64 Video Acceleration (VA) API for Linux -- runtime


    Gruß!

  • ...dann bin ich mal gespannt wie vaapi auf deinen Board läuft.
    Ich habe es mit meinem J3710M auch mal versucht, aber ohne endgültigen Erfolg.
    Das Bild war unscharf oder zeigte Kammeffekte.


    Hier mein Test mit Easyvdr 3.0.. .


    Grüße,
    wayne

    VDR-SW: easyVDR 3.5 mit VAAPI, ...
    VDR-HW: DD Cine V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...
    AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX

  • Hi,
    laut gb sind die mittlerweile bei uns genutzten neueren Treiber besser... Ob es reicht keine Ahnung...


    Teste mal die 3.0 Live...


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Hi,


    laut gb sind die mittlerweile bei uns genutzten neueren Treiber besser...

    seahawk1986(Alexander) hat ja den Stand von uns(easyVDR) in seinem PPA gebaut ...wir haben da auch nichts neueres!


    Gruss
    Wolfgang

  • Hi,
    Sorry meinte es bezogen auf waynes Post.
    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Die libdrm könnte noch zu alt sein (fnu hatte das mal in softhddevice für Dummies? geschrieben).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)