Fährt nicht ganz hoch nach Suspend to RAM

  • Hallo,
    ich musste vor einiger Zeit mein System völlig neu aufsetzen, auch das Motherboard. Vorher hatte ich das folgende Problem nicht.
    Ich hatte zunächst den HTPC immer völlig runter gefahren, und wollte mich jetzt mal dran machen, ihn wieder mittels S3 runter zu fahren.


    Wenn ich ihn jetzt ausschalte, schaltet er sich auch sehr schnell aus, nicht wie vorher, bis alles runter gefahren war. Der Verbrauch geht von ca. 40Watt auf 3Watt zurück. Ich denke, das ist alles OK so. Er lässt sich auch mittels Wake on LAN oder auch Tastendruck auf Tastatur starten, er braucht dann wieder 40Watt.


    Aber der Bildschirm bleibt dunkel. Weder über WebInterface noch über Putty ist er erreichbar.
    Es scheint so, dass die Infos aus dem RAM verlorengegangen oder zerstört sind. Nur durch hartes RESET und folgendem vollständigen Neustart komme ich wieder rein.


    Meine Einstellungen, die ich gemacht habe:



    Ich weiß nicht, ob die Einstellungen so korrekt sind oder es noch andere Einstellungen gibt, die in diesem Zusammenhang wichtig sind.


    Es geht mir nicht um planmäßiges Hochfahren, wie es hier erläutert wird, sondern dass er überhaupt wieder vollständig durchstartet.


    Könnt ihr mir helfen?
    Frohe Ostern?

    Viele Grüße
    DocAdams


  • Versuch mal für den nvidia-Treiber (bzw. deinen Grafiktreiber) einen reload zu erzwingen:
    Datei /etc/yavdr/force-reload-modules.list anlegen mit Inhalt nvidia.
    Sonst mal im Forum nach "reload" suchen - da gibts Threads dazu.

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • Hallo und Danke für den Tipp.
    Ich habe die Datei erstellt und zunächst einen Neustart gemacht.
    Danach HTPC aus. Hatte relativ lange gedauert, bis das Bild weg was, danach ging es recht schnell, dass er im S3-Mode war (denke ich).


    Nach einem Power On aber das gleiche Problem: Bild schwarz, über Putty oder Webinterface nicht erreichbar.


    Hätte ich hinter "nvidia" noch mehr eingeben müssen? Laut Ausgabe ich Kode setze ich Folgendes ein:
    GPU: ION/integrated/SSE2
    openGL-Version: 3.3.0 NVIDIA 340.102
    (falls das wichtig sein könnte)


    Wenn es am fehlenden/fehlerhaften/falschen Grafik-Treiber läge, müsste der HTPC dann nicht wenigsten von aussen bereits erreichbar sein?


    Die Diskussionen hier, die ich gefunden habe, da konnten die User noch auf den HTPC zugreifen und was machen.
    Aber soweit scheine ich garnicht erst zu kommen....

    Viele Grüße
    DocAdams


  • Hi,
    Wenn du eine ION integrirte nvidia hast, musst du den 304 Treiber nutzen, auch wenn nvidia auf der Homepage was anderes schreibt. Das zeigt unsere Erfahrung.


    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Meine beiden ION-Boards funkltioieren auch mit dem 340er Treiber, aber den Standby habe ich damit nie genutzt (das POV 330-I kann auch keinen S3).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)